close

Enter

Log in using OpenID

Anzeige_Griechisch-Deutsch-mit Unterschr[...]

embedDownload
Text der Anzeige (nur der griechische Text
wird veröffentlicht):
Κυρία Μέρκελ, σταματήστε
προσπάθειες εκφοβισμού!
Frau Merkel, hören Sie auf mit Ihren Einschüchterungsversuchen!
Μια έκκληση από τη Γερμανία
– ein Appell aus Deutschland
Endlich! Seit Jahren eröffnet sich in Griechenland zum ersten Mal die echte Chance auf einen
Politikwechsel: Dies könnte die Abkehr von der
menschenverachtenden Sparpolitik mit der Zerschlagung des Gesundheitswesens und anderer
Sozialsysteme, die zur Verarmung weiter
Schichten der Bevölkerung geführt hat, bedeuten. Alleine die Ankündigung eines solchen Vorhabens hat in den letzten Wochen in Deutschland eine unglaubliche Flut von Drohungen,
Falschmeldungen und Lügen sowohl seitens der
Bundesregierung mit Frau Merkel an der Spitze
als auch in weiten Teilen der Medien hervorgerufen.
Für uns ist dies nicht hinnehmbar. Wir wollen
den Menschen in Griechenland signalisieren,
dass diese Kräfte nicht in unserem Namen sprechen. Wir lehnen jeden Versuch der Bundesregierung, durch externen Druck die demokratische Entscheidung der Griechinnen und Griechen manipulieren zu wollen, entschieden ab.
Wir erklären uns mit den politischen Kräften in
Griechenland solidarisch, die die verheerende
auf den Rücken der Bevölkerung ausgetragene
Sparpolitik beenden wollen und für funktionierende Sozialsysteme, die der gesamten Bevölkerung Griechenlands zu Gute kommen, kämpfen.
Die Drohung, dass ein Politikwechsel „Chaos“
und eine Verschlechterung der Lebensbedingungen der Menschen in Griechenland zur Folge haben würde, stellt die völlige Umkehr der
realen Zusammenhänge dar: Nicht der Wechsel
hin zu einer linken Regierung, sondern die seit
Jahren von der Troika (und der griechischen
Bourgeoisie) verlangte Sparpolitik führte in Griechenland zur Katastrophe. Ein Politikwechsel
hätte weit über Griechenland hinaus Bedeutung!
Unterschriften
πια
με
τις
Επιτέλους! Για πρώτη φορά μετά από χρόνια
ανοίγεται στην Ελλάδα μια πραγματική
προοπτική για αλλαγή πολιτικής, που θα
σήμαινε την απομάκρυνση από την απάνθρωπη
πολιτική λιτότητας. Mιας λιτότητας που οδήγησε
στη διάλυση του δημόσιου συστήματος υγείας
και άλλων κοινωνικών θεσμών, καθώς και στη
φτώχεια ευρεία μάζα του λαού. Και μόνο η
αναγγελία μιας τέτοιας πρόθεσης αλλαγής ήταν
αρκετή για να ξεσηκώσει στη Γερμανία μία
απίστευτη
θύελλα
απειλών,
ψευδών
πληροφοριών και ψεμάτων, τόσο από την
πλευρά
της
Γερμανικής
Ομοσπονδιακής
Κυβέρνησης με την κυρία Μέρκελ να ηγείται των
αντιδράσεων, όσο και σε μεγάλο μέρος των
ΜΜΕ.
Εμείς δεν μπορούμε να υπομείνουμε πια άλλο
αυτή την κατάσταση. Θέλουμε να καταστήσουμε
σαφές στους Έλληνες ότι αυτές οι δυνάμεις δεν
μιλάνε εξ ονόματός μας. Με αποφασιστικότητα
απορρίπτουμε
κάθε
προσπάθεια
της
Ομοσπονδιακής Κυβέρνησης, μέσω άσκησης
εξωτερικών πιέσεων, για χειραγώγηση της
δημοκρατικής βούλησης των Ελληνίδων και των
Ελλήνων. ∆ηλώνουμε αλληλέγγυοι με τις
πολιτικές δυνάμεις της Ελλάδας, οι οποίες
επιθυμούν να τερματίσουν την καταστρεπτική
πολιτική λιτότητας που εφαρμόζεται εις βάρος
του ελληνικού λαού αλλά και να αγωνιστούν για
αποτελεσματικά κοινωνικά συστήματα, τα οποία
θα λειτουργούν προς όφελος όλων των
Ελλήνων.
Η απειλή ότι μια αλλαγή πολιτικής θα είχε ως
συνέπεια το «χάος» και τη χειροτέρευση των
συνθηκών διαβίωσης για τους ανθρώπους στην
Ελλάδα αποτελεί την απόλυτη αντιστροφή των
πραγματικών δεδομένων. Η εδώ και χρόνια
πολιτική της λιτότητας που η τρόικα (και η
άρχουσα αστική τάξη) απαίτησε να εφαρμοστεί
οδήγησε την Ελλάδα στην καταστροφή και ΟΧΙ η
αλλαγή προς μια αριστερή κυβέρνηση. Μια
αλλαγή πολιτικής θα είχε μεγάλη σημασία και
πέρα των συνόρων της Ελλάδας!
Hendrik Abel, Elisabeth Abendroth, AK Internationalismus der IG Metall, Aschaffenburger Friedenstrommler, attac Mannheim, Prof.i.R. Manfred Baberg, Helga Baberg, Ekkehard Basten,
Thomas Bauer (Bündnis für Zukunft, Hannover), Thomas Bauer, Annette Baufeldt, Dr. Jürgen
Behre, Prof.Dr. Bernd Belina (Kritische Geographie Frankfurt), Matthias W. Birkwald (MdB DIE
LINKE), Bernd Bittenbinder, Christiane Böhm (DIE LINKE), Achim Bonatz (ver.di-public-health),
Helmut Born (Betriebsratsvorsitzender, ver.di NRW), Horst Börner, A. Bornheim, Susanne Bötte
(Betriebsrätin), Antonie Brinkmann (Bremen), Dr.med. Bernward Büchler, Rainer Butenschön,
Barbara Cárdenas (MdL Hessen DIE LINKE), Dr. Michael Cremer (vdää), Achim Czeschka, Jan
de Vries (Hannover), Prof. Frank Deppe (Marburg), DIE LINKE im Rat der Stadt Solingen,
Prof.Dr. Wulf Dietrich (vdää), Joachim Dillinger, Dr.med. Arndt Dohmen (attac), Werner Dreibus
(DIE LINKE, Gewerkschafter), Ralf Dreis (FAU/Direkte Aktion), Michael Dunst (Hannover), Pia
Eberhardt (CEO), Wolf Eckert, Dr. Christoph Ehrensperger, Ingrid Emmenecker, Lydia Faus,
Prof.Dr. Jürgen Feldhoff (Faculty of Sociology, Bielefeld University ), Natale Fontana (ver.di Bz
Weser-Ems FB 03), Dieter Fornoni, Magda Foster (ver.di), Peter Friemelt, Edith Fröse (Duisburg), Sebastian Gerhardt (lunapark21.net), Jochen Gester (IG Metall, ver.di, Berlin), Helga
Gewecke, Gewerkschaftliche Reisegruppe, Carlo Graf, Prof. Andreas Griewank (Humboldt Universität, Berlin ), Peter Grohmann (Die AnStifter-Bürgerprojekte), Annette Groth (MdB, DIE LINKE), Dr. Heinrich Gundert (vdää), Wolfgang Günther (ver.di), Silvia Habekost (Krankenschwester Berlin), Dirk Hansen (συνδικαλιστής , ver.di ), Monika Hantschick, Karl-Heinz Heinemann
(Vorsitzender Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW), Prof.Dr. Michael Heinrich (HTW Berlin), Ilona
Herrmann (isl, GR-Solidarität Karlsruhe), PD Dr. med. Friedrich Heubel, Micha Hintz (Sozialwissenschaftler + Buchhändler Frankfurt), Dr. Peter Hoffmann (vdää), Fritz Hofmann (Arbeiter,
Rentner), Barbara Hofner, Benedikt Hopmann (Rechtsanwalt), Kirsten Huckenbeck (Redaktion
express), Andreas Huhn (IG Metall), Dr. Stefanie Hürtgen (Sozialwissenschaftlerin), Constanze
Jacobowski (vdää), Wolfram & Irmgard Jasker (Friedenswerkstatt Wedel), Hans-Jürgen Jeske
(IG Metall), Matthias Jochheim (IPPNW), Helga Jung-Paarmann (Historikerin), Dr.med. Helmut
Kaess, Cordula Kähler (Offenes Haus der Kulturen, Frankfurt), Helmut Kaiser, Marc Kappler
(Gewerkschaftssekretär), Dr. Richard Kelber (Kritiker), Thomas Keuer, Stefan Kissen, Jürgen
Kittel (Unternehmer), Elisabeth Klapper (ver.di), Jürgen Klausenitzer (GEW), Andrea Kleberger,
Heinz Klein, Hartmut Klein-Schneider, Ralf Kliche, Jochen Klingner, Hans Köbrich, Heiner Köhnen (TIE/global), Norbert Kollenda, Harald Kralik (Gewerkschaftssekretär, ver.di), Thomas
Krämer (Frankfurt), Herbert Kramm-Abendroth, Jutta Krellmann (MdB DIE LINKE), Wolfgang
Kremer (ver.di), Daniel Kreutz (attac / SoVD NRW), Dr. Gregor Kritidis (Redaktion sozialistische
positionen), Dr. Ilse Kroisenbacher, Inge Krug (Eimaste Alle Europa ), Stephan Krull (Gewerkschafter), Dr. MPH Anna Kühne (vdää, Medibüro Berlin), Kalle Kunkel (Gewerkschaftssekretär),
Dr. Thomas Kunkel (Arzt, vdää), Peter Kurbjuweit, Norbert Lechler, Wolfgang Lederer-Kanawin
(IPPNW), Sabine Leidig (MdB, DIE LINKE), Kai Lewendoski, Georg Liebl, Dr. Angelika Linckh,
Mia Lindemann, Thomas Lindner (Nephrologe), Angelika Link-Wilden, Franz Lohbusch (run for
the (r)evolution), Dr. Manfred Lotze (IPPNW), Dr. Isolde Ludwig (DGB Bildungswerk Hessen),
Ulrich Maaz, Jorgos Metaxas, Elisabeth Meyer - Schwickerath (Bonn), Paul Michel (Schwäbisch Hall, ver.di Ortsvorstand), Anneliese Milton (attac), Annette Müller, Antonella Muzzupappa
, Dr. Jutta Nickel (Hamburg), Paschalis Nounis, Marie-Anne Oertel, Jonas Özbay, Günter Pabst
(Stadtrat in Schwalbach), Prof.Dr. Norman Paech (Hamburg), Dr. Volker Pickerodt (vdää),
Wolfgang Pomrehn (Journalist), Benno Pörtner (Christ und Sozialist), Roland Prantl (ehem. Be-
triebs- und Aufsichtsrat der Deutschen Börse), Michael Prütz (Neue antikapitalistische Organisation ), Michael Quetting (Gewerschaftssekretär), Reinhard Raika (verdi, DGB-Stadtverband
Darmstadt), Ulrich Raiß, Dr. Nadja Rakowitz (vdää, express), Dr.med. Reinhard Rapp, Wolfgang Rasten (IG Metall Köln Leverkusen), Redaktion LabourNet Germany, Fabian Rehm
(ver.di), Prof.Dr. Helmut Reichelt, Wolfgang Reinke (Regisseur), Irene Rosenkötter (Ärztin), Karl
Heinz Roth (Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts), Thomas Sablowski (RosaLuxemburg-Stiftung), Lampros Savvidis, Heidemarie Schäfers, Gerd Schäfers, Renate Schernus, Prof.Dr. Christoph Scherrer (International Center for Development and Decent Work ),
Dominik Schirmer (Gewerkschaftssekretär ver.di), Heinz Schlockermann , Prof. Dr. Christoph
Schminck-Gustavus (Universität Bremen), Hans Schneider (Bonn), Bruno Schollenbruch (Kabarettist), Marjana Schott (MdL Hessen DIE LINKE), Patrick Schreiner, Renate und Peter
Schrott, Kirsten Schubert (Doctor, vdää), Annette Schuh, Prof. Dr. Ursula Schumm-Garling,
Prof. Dr. Dorothee Schüth, Dr. Rudolf Schwab (vdää), Gerhard Schwarzkopf (vdää), Dr.med.
Jürgen Seeger (vdää), Jana Seppelt (Gewerkschaftssekretärin), Sozialistische Jugend – Die
Falken-Nordniedersachsen, Wolf Stammnitz, Margareta Steinrücke (Soziologin, SympathiaGruppe), Jochen Strauss, Prof.Dr. Heinz Sünker (Interdisziplinäres Zentrum Kindheiten. Gesellschaften.), Edgar Thimm (vdää), Rainer Thomann (Netzwerk Arbeitskämpfe/Gewerkschaft
Unia), Anke Thorein (Gewerkschaftssekretärin), Susanne Thurn (Uni Bielefeld), Prof.Dr.Dr. Alf
Trojan (Institut für Medizinische Soziologie), Richard Ullmer, Ulrike Ulrich (GEW-Mitglied, Personalrätin Neukölln), Prof. Dr. Ulrich Univerität Wien, Joannis Vardakas, VdPP (Pharmazie in
sozialer Verantwortung), Prof.Dr. Michael Vester (Institut für Politische Wissenschaft), Stefanie
Voges, Ben Wachtler (vdää), Angelika Wahl, Rudolf Walther (Frankfurt), Peter C. Walther
(Journalist, Frankfurt/M), Kathi Weber, Dieter Wegner, Hermann Weichel (ver.di, Saarbrücken),
Helmut Weick, Edgar Weick, Anja Weil, Harald Weinberg (MP DIE LINKE), Klaus Wesemann,
Marianne und Günther Wilke, Stefan Wilker (attac Osnabrück), Arnold Willibald, Dr. Bernhard
Winter (vdää), Winfried Wolf (Redaktion Lunapark21), Dr.Dr. Paul Wolters (ezus Bielefeld), Pit
Wuhrer (ver.di Konstanz), Katja Zanger, Prof. Christian Zeller (Wirtschaftsgeographie, Universität Salzburg), Roland Zenk, Prof. Dr. Bodo Zeuner (FU Berlin), Dieter Zisenis, Elke ZwingeMakamizile (Freidenker Berlin)
Author
Document
Category
Uncategorized
Views
1
File Size
107 KB
Tags
1/--pages
Report inappropriate content