close

Enter

Log in using OpenID

Autonome Provinz Bozen - Regione Autonoma Trentino Alto Adige

embedDownload
76
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
91935
Beschlüsse - 1 Teil - Jahr 2014
Deliberazioni - Parte 1 - Anno 2014
Autonome Provinz Bozen - Südtirol
Provincia Autonoma di Bolzano - Alto Adige
BESCHLUSS DER LANDESREGIERUNG
vom 3. Juni 2014, Nr. 660
DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE
del 3 giugno 2014, n. 660
Kriterien zur Vergabe von finanziellen Beiträgen an Einzelpersonen für den Besuch von
Weiterbildungsmaßnahmen - Ausschreibung
2014 (L.G. Nr. 29/1977 und Nr. 40/1992).
Criteri per l'erogazione di contributi finanziari
relativi a percorsi di formazione continua a
domanda individuale - Bando 2014 (L.P. n.
29/1977 e L.P. n. 40/1992)
DIE LANDESREGIERUNG
LA GIUNTA PROVINCIALE
Nach Einsicht in:
L.G. vom 12.11.1992 Nr. 40 “Ordnung der
Berufsbildung”;
Visti:
la L.P. 12.11.1992, n. 40 „Ordinamento della
formazione professionale”;
-
-
Art. 1 Absatz 3 des L.G. vom 10.08.1977 Nr.
29, welcher die Vergabe von finanziellen Beiträgen an Einzelpersonen für den Besuch
von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen
vorsieht;
l’art. 1, comma 3 della L.P. 10.8.1977, n. 29
in cui è previsto che per la frequenza di corsi
di formazione professionale possono essere
concessi contributi anche a domanda individuale;
Mit der vorliegenden Initiative wird die Aus- und
Weiterbildung von beschäftigten oder arbeitslosen Personen finanziell unterstützt. Dies entspricht dem Recht aller Beschäftigten auf lebenslange Weiterentwicklung und Aktualisierung der
beruflichen Kompetenzen und Fähigkeiten und
zwar durch die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen, die den persönlichen Bedürfnissen und beruflichen Entwicklungschancen
am besten entsprechen.
considerato che la tipologia di intervento di cui al
punto precedente è finalizzata al sostegno economico della formazione professionale e all’aggiornamento di persone occupate o in stato di
disoccupazione e che la stessa è volta altresì a
rendere effettivo il diritto di ogni lavoratore/lavoratrice allo sviluppo ed all’aggiornamento delle
proprie competenze ed abilità professionali lungo
tutto l’arco della vita attraverso la partecipazione
ad azioni formative corrispondenti alle singole esigenze personali e prospettive professionali per
garantire un percorso di crescita professionale;
Als zweckmäßig berücksichtigt im Jahr 2014 den
Besuch von Weiterbildungsmaßnahmen mit der
Auszahlung von Beiträgen bis zu einem Höchstbetrag von €. 50.000,00 zu finanzieren;
ritenuto opportuno finanziare nell’anno 2014 la
frequenza di corsi di formazione professionale a
domanda individuale attraverso l’erogazione di
contributi fino ad un massimo di €. 50.000,00;
Nach Einsicht in die Kriterien zur Vergabe von
Beiträgen an Einzelpersonen für den Besuch von
Weiterbildungsmaßnahmen laut beiliegender Anlage 1 der Ausschreibung;
visti i criteri per l’erogazione di contributi per
l’accesso individuale a corsi di formazione professionale, di cui al Bando in allegato 1;
Die notwendige finanzielle Verfügbarkeit von
höchstens €. 50.000,00 auf Kapitel 05105.30 des
Landeshaushalts 2014 zur Deckung der oben
angeführten Ausschreibung festgestellt;
constatata la necessaria disponibilità finanziaria
massima di €. 50.000,00 sul capitolo 05105.30
del bilancio provinciale 2014 a copertura del Bando di cui sopra;
beschließt
delibera
mit gesetzmäßig zum Ausdruck gebrachter Stimmeneinhelligkeit
a voti unanimi espressi nei modi di legge
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
77
1.
die beiliegende Ausschreibung laut Anlage 1
betreffend die Kriterien zur Vergabe von Beiträgen für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen zu genehmigen;
1.
di approvare i criteri per l’erogazione di contributi per l’accesso individuale a corsi di formazione professionale, di cui al Bando in allegato 1, parte integrante della presente delibera;
2.
festzuhalten, dass der vorliegende Beschluss
keine Ausgabenzweckbindung beinhaltet;
2.
di dare atto che la presente deliberazione
non comporta impegno di spesa;
3.
den vorliegenden Beschluss im Amtsblatt der
Region Trentino-Südtirol zu veröffentlichen.
3.
di pubblicare la presente deliberazione sul
Bollettino Ufficiale della Regione Trentino-Alto Adige.
DER LANDESHAUPTMANN
DR. ARNO KOMPATSCHER
IL PRESIDENTE DELLA PROVINCIA
DOTT. ARNO KOMPATSCHER
DER GENERALSEKRETÄR
DER LANDESREGIERUNG
DR. EROS MAGNAGO
IL SEGRETARIO GENERALE
DELLA GIUNTA PROVINCIALE
DOTT. EROS MAGNAGO
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
78
Anlage 1
Allegato 1
Kriterien zur Vergabe von finanziellen
Beiträgen an Einzelpersonen für den
Besuch von beruflichen
Weiterbildungsmaßnahmen
Criteri per l’erogazione di contributi
finanziari per l’accesso individuale a corsi di
formazione continua sul lavoro
Beschluss vom
, Nr.
Mit den folgenden Kriterien regelt die Italienische
Berufsbildung die Vergabe von finanziellen
Beiträgen an Einzelpersonen für den Besuch von
beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen gemäß
Delibera del
, n.
-Landesgesetz vom 10. August 1977, Nr. 29
(Berufsbildungskurse von kurzer Dauer);
-Landesgesetz vom 12. November 1992, Nr. 40
(Ordnung der Berufsbildung).
La Formazione professionale italiana disciplina con i
seguenti criteri l’erogazione di contributi finanziari
relativi a percorsi di formazione continua a domanda
individuale conformemente a quanto previsto dalle
seguenti leggi provinciali
- Legge provinciale 10 agosto 1977, n. 29 (corsi di
formazione professionale di breve durata);
- Legge provinciale 12 novembre 1992, n. 40
(ordinamento della formazione professionale).
Art. 1
Allgemeine Zielsetzungen
Art. 1
Finalità generali
Mit der vorliegenden Initiative wird die Aus- und
Weiterbildung von beschäftigten oder arbeitslosen
Personen finanziell unterstützt.
Dies entspricht dem Recht aller Beschäftigten auf
lebenslange Weiterentwicklung und Aktualisierung
der beruflichen Kompetenzen und Fähigkeiten und
zwar durch die Teilnahme an beruflichen
Weiterbildungsmaßnahmen, die den persönlichen
Bedürfnissen und beruflichen Entwicklungschancen
am besten entsprechen.
Questa tipologia d’intervento è finalizzata al
sostegno economico della formazione professionale
e l’aggiornamento di persone occupate o in stato di
disoccupazione.
E’ volta altresì a rendere effettivo il diritto di ogni
lavoratore/lavoratrice
allo
sviluppo
ed
all’aggiornamento delle proprie competenze ed
abilità professionali lungo tutto l’arco della vita
attraverso la partecipazione ad azioni formative
corrispondenti alle singole esigenze personali e
prospettive professionali per garantire un percorso di
crescita professionale.
Art. 2
Zielgruppen
Art. 2
Destinatari
1. Zugelassen sind Personen, die im Besitz eines
mit privaten Körperschaften oder Unternehmen
abgeschlossenen Arbeitsvertrags sind. Genannte
Personen müssen in der Autonomen Provinz Bozen
ansässig sein und ihre Arbeitstätigkeit in einem
lokalen Sitz des Unternehmens ausüben.
Zugelassen sind weiters in Südtirol ansässige
Personen, die nachweislich:
a) in die Lohnausgleichskasse oder Mobilitätsliste
eingetragen sind (sich gemäß Arbeitskräftekartei
des Arbeitsservice der Autonomen Provinz Bozen –
Südtirol
oder
entsprechender
Dokumentation/Bescheide in Lohnausgleich oder
Mobilität befinden)
b) arbeitslos sind (sich gemäß Arbeitskräftekartei
1. Sono ammesse persone con contratto di lavoro
con enti e aziende private. Le persone suddette
devono, altresì, essere residenti nella Provincia
autonoma di Bolzano e prestare la propria attività
lavorativa presso una sede dell’impresa collocata
localmente.
Sono inoltre ammesse le persone residenti nella
Provincia Autonoma di Bolzano:
a) collocate in CIG o iscritte nelle liste di mobilità
(comprovato dalla scheda anagrafico-professionale
dell’Ufficio servizio lavoro della Provincia Autonoma
di Bolzano – Alto Adige o da documentazione
equivalente)
b) in stato di disoccupazione accertata (che in base
alla scheda anagrafico-professionale dell’Ufficio
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
79
des Arbeitsservice der Autonomen Provinz Bozen
Südtirol oder entsprechender Dokumentation/
Bescheide auf Arbeitssuche befinden).
Die Antragsteller/Antragstellerinnen müssen zum
Zeitpunkt der Gesuchsstellung eine der oben
genannten Voraussetzungen erfüllen.
servizio lavoro della Provincia autonoma di
Bolzano–Alto Adige sono in cerca di occupazione).
Al momento della presentazione della domanda, i
soggetti richiedenti devono trovarsi in una delle
condizioni sopra indicate.
2) Nicht zugelassen sind:
a) öffentliche Bedienstete
b)
Betriebsinhaber/Betriebsinhaberinnen
oder
Unternehmer/Unternehmerinnen
c) Freiberufler/Freiberuflerinnen
d) Personen, denen im Rahmen vorliegender
Ausschreibung bereits ein finanzieller Beitrag
zugesprochen wurde;
e) Personen, welche nicht unter Punkt 1 dieses
Artikels genannt sind
2. Non possono accedere a contributi finanziari per
l’accesso individuale a corsi di formazione continua
sul lavoro:
a) dipendenti pubblici
b) titolari o imprenditori/imprenditrici delle aziende
c) liberi/e professionisti/e
d) coloro che hanno già usufruito di un precedente
contributo nell’ambito del presente bando
e) tutti i soggetti diversi da quelli indicati nel punto 1
del presente articolo
Art. 3
Vorrangigkeiten
Art. 3
Priorità
Als vorrangig gelten:
1) Anträge von Personen, welche sich nachweislich
auf Arbeitssuche befinden
2) Anträge von Personen, die nachweislich in die
ordentliche oder außerordentliche Lohnausgleichskasse und/oder in die Mobilitätslisten
eingetragen sind
3) Anträge von Personen mit einer Behinderung
oder psychischen Erkrankung mit erschwertem
Zugang zum Arbeitsmarkt und von einer
Maßnahme zur Arbeitseingliederung bzw.
Wiedereingliederung betroffen sind.
Hanno priorità:
1) domande di persone in stato di disoccupazione
accertata
2) domande di persone collocate in CIG ordinaria e
straordinaria e/o iscritte nelle liste di mobilità (con
comprovata documentazione)
3) domande di persone con disabilità fisiche o/e
mentali in situazione di svantaggio sul mercato del
lavoro
interessate
da
un
programma
di
re/inserimento lavorativo
Art. 4
Zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen
Art. 4
Azioni formative ammissibili
Zur Finanzierung zugelassen sind berufliche
Weiterbildungsmaßnahmen im In- und Ausland mit
einer Dauer von maximal 500 Unterrichtsstunden,
welche in der Regel auf die Verbesserung der
beruflichen Kompetenzen in folgenden Bereichen
abzielen:
a) Industrie und Handwerk
b) Dienstleistung, Handel und Verwaltung
c) Informatik
d) Gastgewerbe
e) Sozialbereich
Im Falle von Umschulungen müssen die
Weiterbildungsmaßnahmen eine auf Landesebene
anerkannte Berufstätigkeit betreffen.
Sono ammissibili al contributo le attività formative in
Italia ed all’estero della durata massima di 500 ore di
insegnamento che di norma sono finalizzate al
perfezionamento delle competenze professionali nei
seguenti settori:
a) industria e artigianato
b) servizi, commercio e amministrazione
c) informatica professionale
d) alberghiero
e) sociale
In caso di progetti di riqualificazione, le azioni
formative devono essere attinenti a profili
professionali e attività lavorative riconosciute in
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Zur Finanzierung nicht zugelassen sind:
a) Einzelunterricht
b) Distant Learning und e-Learning Kurse
c) Sprachkurse und Kurse im Bereich des
Gesundheitsdienstes
d) Kurse zur Erlangung von Führerscheinen
e) reguläre Schulausbildungen und Laureatsstudiengänge
f) Kurse zum Nachholen einzelner Schuljahre
bzw. Studientitel
g) Weiterbildungsmaßnahmen, die bereits durch
das Aus- und Weiterbildungsangebot der
Landesberufs- und Fachschulen in Südtirol
abgedeckt sind
h) gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungswege
(z.B. Lehre)
i) Weiterbildungsmaßnahmen, welche bereits
direkt durch öffentliche Mittel co/finanziert
werden.
ambito provinciale.
Sono esclusi dal finanziamento:
a) lezioni individuali
b) formazione a distanza e corsi di e-learning
c) corsi di lingua e corsi in ambito sanitario
d) corsi per patenti e abilitazioni professionali di
guida
e) corsi scolastici e corsi di laurea
f) corsi di recupero scolastico (singole annualità o
titoli di studio)
g) corsi già presenti nell’offerta formativa annuale
delle Scuole della Formazione Professionale
provinciale
h) attività formative obbligatorie per legge (es.
apprendistato)
i) attività formative già cofinanziate direttamente con
fondi pubblici.
Art. 5
Finanzmittel und Dauer der Ausschreibung
Art. 5
Risorse finanziarie e durata del bando
Für vorliegende Ausschreibung stehen € 50.000,00
(fünfzig Tausend Euro) zur Verfügung.
Vorliegende Ausschreibung gilt bis zur Erschöpfung
der
für
die
individuelle
Weiterbildung
bereitgestellten Finanzmittel.
Per il finanziamento del presente bando sono
disponibili € 50.000,00 (Euro cinquantamila).
Il presente bando è valido fino all’esaurimento dei
fondi resi disponibili per le azioni di formazione
continua individuale.
Art. 6
Beitragshöhe
Art. 6
Ammontare del contributo
Für die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen kann jeder Person ein Gesamtbeitrag
von maximal 3.000,00 Euro (inkl. MwSt.) innerhalb
eines Kalenderjahres gewährt werden.
Für die im Gesuch angegebene Weiterbildungsmaßnahme muss die Teilnahmegebühr mindestens
400,00 Euro (inkl. MwSt.) betragen, damit ein
öffentlicher Beitrag gewährt werden kann.
Der öffentliche Beitrag beträgt max. 70% der
vorgesehenen Teilnahmegebühr.
Bei den in Art. 3 (Vorrangigkeiten) der vorliegenden
Kriterien genannten Personen, hat die italienische
Berufsbildung hingegen die Möglichkeit, bis zu 80%
der
vorgesehenen
Teilnahmegebühr
mittels
öffentlichem Beitrag abzudecken.
Per la partecipazione alle azioni formative può
essere concesso ad ogni persona in un anno solare
un contributo totale massimo di € 3.000,00 (iva
inclusa).
Affinché possa essere concesso un contributo
pubblico, l’azione formativa prevista nella domanda
di finanziamento deve avere un costo minimo di
400,00 Euro (iva inclusa).
Il contributo pubblico massimo ammissibile
corrisponde al 70% della quota di partecipazione
prevista.
Per i soggetti di cui all’art. 3 (Priorità) dei presenti
criteri, la Formazione professionale italiana, con
l’erogazione del contributo finanziario si riserva di
riconoscere la copertura dei costi fino ad un
massimo del 80% della quota di partecipazione
prevista.
80
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Art. 7
Art der Finanzierung
Art. 7
Tipo di finanziamento
Der Antragsteller/die Antragstellerin erhält die
finanzielle Förderung in Form eines individuellen
Beitrages, der gegen entsprechende Spesenbelege
über die angefallenen Kosten direkt an den
Antragsteller/die Antragstellerin ausgezahlt wird
(Rechnungen bzw. andere rechtmäßige Spesenbelege müssen auf den Antragsteller/die Antragstellerin ausgestellt sein).
Dieser Beitrag wird als Einkommen angesehen und
unterliegt als solcher der Besteuerung gemäß Art.
50, Absatz 1, Buchstabe c des TUIR (Testo unico
delle imposte sui redditi) (D.P.R. 917 vom
22.12.1986).
L’erogazione del finanziamento avviene sotto forma
di contributo finanziario erogato direttamente al/alla
richiedente dietro idonea certificazione di spesa dei
costi sostenuti (fattura o ogni altro giustificativo
legale di spesa obbligatoriamente intestati al
beneficiario del contributo).
Il contributo individuale è considerato reddito e come
tale è soggetto a tassazione in base all’art. 50,
comma 1, lettera c del TUIR (Testo unico delle
imposte sui redditi) (D.P.R. 917 del 22/12/1986).
Art. 8
Einreichemodalitäten und Zulassung der
Beitragsgesuche
Art. 8
Modalità di presentazione e di ammissibilità
delle domande
Das Gesuch muss ab Datum der Veröffentlichung
der Ausschreibung im Amtsblatt der Region Trentino
– Südtirol innerhalb des 10. eines jeden Monats
beim Bereich Italienische Berufsbildung eingereicht
werden. Hier wird das Gesuch mit dem Stempel des
Eingangsdatums versehen; der Poststempel ist nicht
gültig.
Das Gesuch muss auf dem dafür vorgesehenen
Formular abgefasst, vom Antragsteller/von der
Antragstellerin unterzeichnet und entweder per Post
oder persönlich bei der Italienischen Berufsbildung
eingereicht werden.
Der Eingang der persönlich abgegebenen oder mit
der Post zugesandten Gesuche wird mittels
Eingangsstempel der Italienischen Berufsbildung
bestätigt. Letztere vermerkt auf den Gesuchen
neben dem Datum auch die dazugehörige
Protokollnummer.
Gültig ist in jedem Fall obgenannter Eingangsstempel und nicht der Poststempel.
Für die Gewährung eines finanziellen Beitrages ist
es in jedem Fall erforderlich, vor Beginn der
Weiterbildungsmaßnahme
ein
entsprechendes
Gesuch einzureichen.
Als zulässig gelten Gesuche, welche:
a) fristgerecht eingereicht worden sind
b) von Personen eingereicht werden, die lt. Art. 2
der vorliegenden Kriterien zugelassen sind
c) auf dem dafür vorgesehenen Formular
vollständig ausgefüllt und mit allen nötigen Anlagen
versehen worden sind .
Le domande dovranno pervenire entro il giorno 10 di
ogni mese, dalla data di pubblicazione del bando sul
Bollettino Ufficiale della Regione Trentino–Alto
Adige, all’Area Formazione professionale italiana
che apporrà il timbro della data di ricevimento. Non
fa fede il timbro postale.
La domanda deve essere compilata utilizzando
l’apposito formulario, sottoscritta dal/la richiedente
ed essere presentata personalmente o inviata per
posta alla Formazione professionale italiana.
La Formazione professionale italiana attesta
l’entrata
delle
domande
di
finanziamento
consegnate a mano o inviate per posta tramite
timbro di entrata. Essa assegna, oltre alla data di
ricevimento, anche il relativo numero di protocollo.
In ogni caso fa fede il suddetto timbro di entrata e
non il timbro postale.
Per ottenere il contributo l’attività formativa per la
quale si richiede il finanziamento deve avere inizio
sempre dopo la presentazione della rispettiva
domanda.
Sono ammissibili le domande presentate:
a) nel rispetto dei termini previsti
b) dai destinatari ammessi in base all’art. 2 dei
presenti criteri
c) compilate correttamente e in tutte le sue parti
sull’apposito formulario e munite degli allegati
necessari.
Le domande verranno accolte in ordine cronologico
di arrivo dando precedenza secondo quanto previsto
81
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Die Gesuche werden in ihrer chronologischen
Reihenfolge angenommen bei Berücksichtigung der
laut Art.3 vorgesehenen Vorrangigkeit; die
Finanzierung erfolgt bis zur Erschöpfung der
bereitgestellten Finanzmittel.
all’art. 3 (Priorità) e verranno finanziate fino
all’esaurimento dei fondi a disposizione.
Art. 9
Inhaltliche Begutachtung und Genehmigung der
Beitragsgesuche
Art. 9
Esame di merito ed approvazione delle domande
di finanziamento
Eine gemäß Art. 17 der vorliegenden Kriterien
ernannte Kommission überprüft die Übereinstimmung der gewählten Weiterbildungsmaßnahmen mit dem beruflichen Werdegang des
Antragstellers/der Antragstellerin. Zur Feststellung
dieser Übereinstimmung wird der im Gesuch
enthaltene Lebenslauf des Antragstellers/der
Antragstellerin verwendet.
Das individuelle Weiterbildungsprojekt wird aufgrund
der nachfolgend angeführten Aspekte und Kriterien
bewertet:
a)
die
Übereinstimmung,
der
logische
Zusammenhang und die konkrete Durchführbarkeit
des Projekts in Bezug auf die Berufserfahrung und
die Erwartung des Antragstellers/ der Antragstellerin
b)
Vollständigkeit,
Kohärenz,
Sorgfalt
und
Genauigkeit der Projektdarstellung
c) Angemessenheit der Teilnahmegebühr im
Vergleich zu den gängigen Marktpreisen ähnlicher
Bildungsmaßnahmen
d)
Qualität
und
Zuverlässigkeit
der
Bildungsprogrammierung des Bildungsträgers (Art
der angebotenen Kurse, Merkmale der Lehrer und
des angebotenen Unterrichts, Index der Umsetzung
der angebotenen Kurse, Einhaltung der Termine und
der Durchführungszeiten, usf.)
Die Gesuche werden zuerst nach Vorrangigkeit
(Antragsteller/Antragstellerinnen gemäß Art. 3 der
vorliegenden
Kriterien)
und
dann
nach
chronologischem Eingang genehmigt.
Die Ranglisten der genehmigten Beiträge werden
monatlich in der Website „Trasparente Verwaltung“
veröffentlicht und an der Amtstafel der Italienischen
Berufsbildung angeschlagen.
Die Genehmigung bzw. Nichtgenehmigung des
finanziellen Beitrages wird den Antragstellern/den
Antragstellerinnen über Einschreiben oder mittel
PEC (zertifizierte E-Mail-Adresse) mitgeteilt.
Una commissione nominata in base all’art. 17 dei
presenti criteri effettua un esame di merito relativo
alla coerenza fra requisiti, motivi, prospettive
professionali del/della richiedente e le azioni
formative prescelte. A tale scopo viene valutato il
curriculum del/la richiedente, contenuto nella
domanda.
Il progetto formativo individuale viene inoltre valutato
in base agli elementi e criteri di seguito indicati:
a) congruenza, logicità e reale sostenibilità degli
elementi progettuali in rapporto alle esperienze
professionali possedute e alle aspettative del
soggetto richiedente
b) completezza, coerenza, accuratezza e precisione
espositiva
c) congruità del costo della quota di partecipazione
rispetto ai valori medi di mercato di iniziative
formative similari
d) qualità e affidabilità della programmazione
formativa dell’ente di formazione (tipologia dei corsi
offerti, caratteristiche dei docenti e della didattica
offerta, indice di realizzazione delle attività
programmate, rispetto dei calendari e dei tempi di
realizzazione, ecc.)
L’approvazione delle domande avviene inoltre nel
rispetto dell’ordine di priorità (vedi art. 3, Priorità) e
dell’ordine cronologico d’arrivo.
L’elenco dei contributi concessi è pubblicato
mensilmente sul sito “Amministrazione trasparente”
della Provincia autonoma di Bolzano-Alto Adige e
affisso all’albo dell’Area Formazione professionale
italiana.
L’approvazione o la non approvazione del contributo
finanziario viene successivamente comunicata per
iscritto ai Soggetti richiedenti tramite posta
raccomandata RR oppure tramite PEC.
82
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Art. 10
Beginn und Durchführung der
Weiterbildungsmaßnahmen
Art. 10
Avvio e frequenza delle attività formative
Die Weiterbildungsmaßnahmen müssen in der
Regel innerhalb von 60 Tagen ab dem Datum der
Gesuchseinreichung beginnen und zwar in der
Regel erst nach der entsprechenden Beitragszusage
durch die Italienische Berufsbildung.
Im anderen Fall nehmen die Antragsteller/
Antragstellerinnen auf eigene Verantwortung an den
Weiterbildungsmaßnahmen teil.
Bei einer negativen inhaltlichen Begutachtung der
Gesuche durch die Bewertungskommission werden
für die durchgeführten Weiterbildungstätigkeiten
keinerlei Spesen ersetzt.
Bei den zur Finanzierung zugelassenen Kursen sind
ausschließlich Änderungen am Kurskalender
und/oder am Stundenplan erlaubt. Diese müssen
der Italienischen Berufsbildung rechtzeitig mitgeteilt
werden.
L’avvio delle azioni formative deve, di regola,
avvenire entro 60 giorni dalla data di comunicazione
di concessione; le azioni formative devono di regola
iniziare dopo l’approvazione del contributo da parte
della Formazione professionale italiana.
Tuttavia, prima dell’approvazione del contributo
finanziario è possibile partecipare alle azioni
formative sotto diretta responsabilità del soggetto
richiedente.
Nel caso di esito negativo dell’esame di merito della
domanda da parte della commissione di valutazione,
non verrà riconosciuto alcun rimborso per le attività
svolte.
Dei corsi autorizzati al finanziamento sono ammesse
unicamente variazioni di calendario di svolgimento
delle lezioni e/o d’orario; queste devono essere
tempestivamente comunicate alla Formazione
professionale italiana.
Art. 11
Anwesenheitspflicht und
Teilnahmebestätigungen
Art. 11
Frequenza obbligatoria ed attestati di
partecipazione
Der Antragsteller/die Antragstellerin ist verpflichtet,
mindestens 80% der vorgesehenen Unterrichtsstunden zu besuchen, sofern er/sie nicht
nachweislich durch schwerwiegende Gründe
verhindert ist.
Die Weiterbildungsmaßnahmen müssen zumindest
mit einer Teilnahmebestätigung enden.
Il/la richiedente ha l’obbligo di frequentare almeno
l’80% delle ore previste, salvo gravi e comprovati
motivi di impedimento.
Le azioni formative devono concludersi almeno con
un attestato di frequenza.
Art. 12
Zulässige Kosten und Endabrechnung
Art. 12
Costi ammissibili e rendicontazione finale
Begünstigte Person des finanziellen Beitrages ist
immer der Antragsteller/die Antragstellerin, wobei
als Kosten ausschließlich die Teilnahmegebühr der
im Gesuch angegebenen und genehmigten
Weiterbildungsmaßnahme zulässig ist.
Beneficiario/a del contributo finanziario è sempre il
soggetto richiedente. Unica spesa ammissibile è la
quota di partecipazione all’azione formativa
prescelta
dal
soggetto
richiedente
e
successivamente approvata.
Innerhalb von 30 (dreißig) Tagen nach Abschluss
der
Weiterbildungsmaßnahme
muss
der
Antragsteller/die Antragstellerin der Italienischen
Berufsbildung zum Zwecke der Endabrechnung
folgende Unterlagen vorlegen:
a) schriftliches Gesuch zur Auszahlung des
individuellen Beitrags mit den meldeamtlichen Daten
und den Bankkoordinaten versehen
Entro 30 (trenta) giorni dal termine dell’azione
formativa il soggetto richiedente presenterà la
seguente
documentazione
alla
Formazione
professionale italiana:
a) richiesta scritta di liquidazione del contributo
individuale completa di dati anagrafici e bancari
b) Mod. DT.4 debitamente compilato “Dichiarazione
per le detrazioni d’imposta”
83
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
b) das ausgefüllte Mod. DT.4 “ Erklärung zu den
Steuerabzügen”
c) Rechnungen und/oder Belege über die bezahlte
Teilnahmegebühr sowie die entsprechende
Banküberweisung. Die Belege müssen sich
eindeutig
auf
die
genehmigte
Weiterbildungsmaßnahme beziehen
d) Kopie der Teilnahmebestätigung
e) Erklärung des Kursveranstalters, dass vom
Antragsteller/von der Antragstellerin mindestens
80% der vorgesehenen Unterrichtsstunden
besucht worden sind.
Nach Überprüfung der eingereichten Abrechnungsunterlagen sorgt die Italienische Berufsbildung für
die Auszahlung des individuellen Beitrages und zwar
auf der Grundlage der genehmigten Kosten.
c) le fatture e/o la documentazione relativa alla
quota di partecipazione sulle quali risultino
inequivocabilmente i riferimenti relativi all’azione
formativa approvata congiuntamente al relativo
bonifico bancario del pagamento
d) copia dell’attestato di frequenza
e) dichiarazione dell’ente erogatore dell’effettiva
frequenza al corso del/della richiedente di almeno
l’80% delle ore previste.
La Formazione professionale italiana, in seguito
all’esito della verifica amministrativo-contabile,
provvede alla liquidazione del contributo individuale
sulla base degli importi approvati.
Art. 13
Vorschuss
Art. 13
Anticipo
Auf den zugesagten finanziellen Beitrag ist keinerlei
Vorschuss vorgesehen.
Non è prevista alcuna forma di anticipazione sul
contributo finanziario riconosciuto.
Art. 14
Kursveranstalter
Art. 14
Enti erogatori delle azioni formative
Die Weiterbildungsmaßnahmen, für welche ein
individueller Beitrag beantragt wird, können
ausschließlich von Einrichtungen/Gesellschaften
durchgeführt werden, die in ihrer Satzung die
berufliche Weiterbildung als Zielsetzung vorgesehen
haben.
In der Regel müssen die Kursveranstalter für die
Weiterbildung akkreditiert sein bzw. über eine ISO-,
EFQM - Zertifizierung o.ä. verfügen.
Der Kursveranstalter muss den Teil des
Gesuchsformulars ausfüllen, welcher Angaben zu
seiner Einrichtung und zu den vom Antragsteller/von
der
Antragstellerin
ausgewählten
Weiterbildungsmaßnahme beinhaltet und eine
eigene Erklärung über die Richtigkeit der
angegebenen Daten unterzeichnen.
Der Beginn der Weiterbildungsmaßnahmen und
deren
Durchführung
müssen
bereits
im
Beitragsgesuch verzeichnet sein und stellen ein
inhaltliches Bewertungselement dar. Der
vom
Veranstalter
angebotene
Kurs
muss
im
Kursangebot
vorgesehen
sein
und
seine
Durchführung muss gewährleistet sein unabhängig
davon, ob die Teilnehmer/Teilnehmerinnen dafür
einen öffentlichen Beitrag erhalten oder nicht.
Le azioni formative per le quali si richiede il
contributo individuale possono essere erogate solo
da enti/società pubblici o privati aventi fra le finalità
statutarie la formazione e l’aggiornamento
professionale.
Gli enti formativi devono essere di norma accreditati
per la formazione continua ovvero certificati ISO,
EFQM, o altro sistema certificatorio riconosciuto.
L’ente di formazione dovrà compilare la parte del
formulario riservata alle caratteristiche dell’ente e
dell’azione formativa scelta dal Soggetto richiedente
e sottoscrivere l’apposita dichiarazione di veridicità
delle informazioni e dei dati forniti.
Le date di inizio delle azioni formative ed i tempi di
realizzazione devono essere indicati nella domanda
di contributo e costituiscono un elemento della
valutazione di merito. Il corso promosso dall’ente
erogatore deve essere compreso nella sua offerta
formativa ed il suo svolgimento dovrà comunque
essere garantito, indipendentemente dal fatto che ai
partecipanti venga concesso il finanziamento di cui
al presente bando.
84
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Art. 15
Widerruf des Beitrags
Art. 15
Revoca del contributo
Die Nichteinhaltung der in Art. 10 „Beginn und
Durchführung der Weiterbildungsmaßnahmen“, Art.
11 „Anwesenheitspflicht und Teilnahmebestätigungen“ und Art. 12 „zulässige Kosten und
Endabrechnung“ der vorliegenden Kriterien angeführten Bedingungen ist mit dem Widerruf des
öffentlichen Beitrages verbunden.
Sollte die genehmigte Weiterbildungsmaßnahme
nicht zum angegebenen Termin beginnen wird der
Beitrag widerrufen; aus gerechtfertigten Gründen
kann der Antragsteller/ die Antragstellerin bei der
Bewertungskommission laut Art. 17 um eine
Ausnahme von dieser Regelung ansuchen.
Der Widerruf des Beitrags erfolgt auch dann, wenn
die Bildungsmaßnahme auf nicht gerechtfertigter
Weise nur teilweise durchgeführt wird oder wenn
hinsichtlich
der
ermächtigten
Maßnahmen
Unregelmäßigkeiten in didaktischer, organisatorischer oder verwaltungstechnischer Hinsicht
festgestellt werden sollten.
Il mancato rispetto delle condizioni previste all’ art.
10 “avvio e frequenza delle attività formative”, art. 11
“frequenza obbligatoria ed attestati di partecipazione” e art. 12 “costi ammissibili e
rendicontazione finale” dei presenti criteri comporta
la revoca del contributo pubblico.
Il mancato avvio del corso entro la data indicata nel
formulario comporta la revoca del contributo. Per
giustificati motivi il soggetto richiedente può
richiedere alla commissione di valutazione di cui
all’art. 17 una deroga a tale provvedimento.
La revoca del contributo scatta inoltre nel caso di
ingiustificata realizzazione parziale dell’azione
formativa o di accertate irregolarità nello svolgimento delle attività didattiche, organizzative e
amministrative delle azioni autorizzate.
Art. 16
Kontrolle der Weiterbildungsmaßnahmen
Art. 16
Controllo delle azioni formative
Die Italienische Berufsbildung führt die im Rahmen
der gesetzlichen Bestimmungen vorgesehenen
Kontrollen durch.
Die Kursveranstalter und die Antragsteller/
Antragstellerinnen verpflichten sich, die Kontroll- und
Überwachungstätigkeit
der
italienischen
Berufsbildung zu akzeptieren.
La Formazione professionale italiana attua i controlli
previsti dalle leggi vigenti.
Art. 17
Bewertungskommission
Die Bewertungskommission besteht aus drei
Mitgliedern, die vom Direktor des Bereichs innerhalb
des Bereichs Italienische Berufsbildung ermittelt
werden.
Art. 17
La commissione di valutazione
La commissione di valutazione è composta da tre
componenti individuati dal Direttore d’Area all’interno
dell’Area Formazione professionale italiana.
Art. 18
Kontakte
Art. 18
Referenti
Alle Unterlagen zur Einreichung des Gesuchs um
Beitrag für individuelle Weiterbildung sind über die
Website
http://www.provincia.bz.it/formazioneprofessionale/service/286.asp
zugänglich.
Tutta la documentazione per la richiesta di un
contributo per una azione di formazione continua
individuale
è
accessibile
dal
sito
http://www.provincia.bz.it/formazioneprofessionale/service/286.asp
Gli enti erogatori delle azioni formative, nonché i
soggetti richiedenti, dovranno impegnarsi a
sottoporsi ai controlli ed alla vigilanza previsti dalla
Formazione professionale italiana.
85
Bollettino Ufficiale n. 23/I-II del 10/06/2014 / Amtsblatt Nr. 23/I-II vom 10/06/2014
Für Auskunft und die Entgegennahme der Beitragsgesuche wenden Sie sich bitte an:
Bereich Italienische Berufsbildung
Berufliche Weiterbildung
S. Gertraud-Weg, 3
39100 Bozen
www.provincia.bz.it/formazione-professionale
Per informazioni e per la presentazione delle
domande, si prega di rivolgersi a:
Area formazione professionale italiana
Servizio Formazione continua sul lavoro
Via S. Geltrude 3
39100 Bolzano
www.provincia.bz.it/formazione-professionale
Frau Savina Stefani Tel. 0471/414419
[email protected]
Sig.ra Savina Stefani Tel. 0471/414419
[email protected]
Bürozeiten:
Von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
Orario per il pubblico:
dal lunedì al venerdì dalle ore 9:00 alle ore 12:00
86
Author
Document
Category
Uncategorized
Views
0
File Size
667 KB
Tags
1/--pages
Report inappropriate content