close

Enter

Log in using OpenID

ara altenrhein sicherheit am arbeitsplatz

embedDownload
76
ARA ALTENRHEIN
SICHERHEIT AM ARBEITSPLATZ
KESSELROHRE FÜR FURKA-DAMPFBAHN
Ivan Zicca
Der Einstieg jeder Rohrpost soll Ihnen einen kleinen Einblick «hinter die
Kulissen» geben. Wir stellen Ihnen unser wichtigstes Gut vor: unsere
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In dieser Rohrpost beleuchten wir
die Welt von Ivan Zicca.
Mein erster Tag bei Kindlimann war am 1. März 2005,
also vor ziemlich genau neun Jahren. Anfangs arbeitete ich
als Maschinist, nach drei Jahren konnte ich die frei werdende Stelle im Automotive-Maschinenunterhalt übernehmen.
Als ausgebildeter Automonteur mit einem Faible fürs
Schrauben und Flicken eine optimale Kombination. Mein
Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich, herausfordernd
und spannend. Neben dem Unterhalt und den Reparaturen der mittlerweile über 20 Anlagen für die Serienbearbeitung von Rohren bin ich für das gesamte Werkzeugund Ersatzteilmanagement verantwortlich. In meiner
Werkstatt im Keller der Halle 12 kann ich kleinere Reparaturen wie drehen, schleifen oder fräsen selbst ausführen,
grössere Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit Herstellern oder externen Spezialisten abgewickelt. Auch Büroarbeiten gehören dazu, so garantieren Servicerapporte
mit entsprechender Auswertung eine lückenlose Nachverfolgung des Unterhalts-Lebenslaufes einer jeden Anlage. Unterstützung bekomme ich von meinem Kollegen
Marco Pedicillo, der mir insbesondere im operativen Geschäft zur Hand geht.
Was ich in meiner Freizeit mache? Meine grosse Leidenschaft ist das Töfffahren, nicht nur auf der Strasse, sondern auch auf Rennstrecken in Spanien, Frankreich, der
Slowakei oder Tschechien. Hier kann ich abseits vom
dichten Strassenverkehr meine Honda CBR 600 RR auf
Touren bringen und so richtig Gas geben. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 270 Stundenkilometern kommt
Rennfeeling auf und ich geniesse es, mit meinen Kollegen
um die Wette zu fahren, an der Maschine herumzuschrauben und mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Mein grosses Vorbild ist, wie könnte es anders sein, der
neunfache Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi. Nicht
minder lebhaft geht es in meiner Familie zu und her. Meine beiden kleinen Kinder, inzwischen zwei- und fünfjährig, halten mich auf Trab und sorgen dafür, dass auch
privat keine Langeweile aufkommt.
Ivan Zicca
Maschinenunterhalt Automotive
3
Editorial
«Der Zweck einer Unternehmung
ist nicht Geld zu verdienen,
sondern Kunden zu verdienen.»
Philip Kotler
Auch wir legen Wert darauf, den Zweck unseres Unternehmens nicht als ein blosses Erwirtschaften von Gewinnen zu sehen. Vielmehr ist es unser Ziel, den Kunden zu
verstehen und entsprechend zu beraten, dies sowohl bei
einfachen Bauteilen als auch bei komplexen Maschinenoder Automobilteilen. Mit fehlerfrei bearbeiteten Rohren,
einem einwandfreien Lieferservice mit eigenem Fuhrpark
sowie einem Vollsortiment an Rohren und Zubehör wollen wir die vielfältigen und immer anspruchsvolleren
Marktbedürfnisse möglichst umfassend abdecken. Diese
Themen finden sich denn auch in unseren strategischen
Erfolgspositionen wieder: Mitarbeitende, Vollsortiment,
Anarbeitung und Lieferservice. An deren Ausbau arbeiten
wir konsequent, indem wir kontinuierlich investieren und
so die Servicequalität weiter erhöhen.
Mit dem 2013 Erreichten sind wir sehr zufrieden, auch
der Start ins neue Jahr ist geglückt. Trotz internationaler
Krisenherde hat sich das Stimmungsbarometer weiter
aufgehellt, man spricht von einer breit abgestützten Erholung. Wie nachhaltig dieser Aufschwung ist, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall hat sich die Schweizer Wirtschaft
trotz Frankenstärke und wirtschaftlicher Stagnation in
vielen Nachbarländern erfreulich entwickelt.
Roger Gähler
Inhalt
Dies alles stimmt uns zuversichtlich, die gesetzten Ziele in
diesem Jahr wiederum zu erreichen. Dieselbe Zuversicht
wünsche ich auch Ihnen, geschätzte Kunden, Lieferanten
und Mitarbeitende.
Vorstellung Ivan Zicca
Editorial / Inhaltsverzeichnis
Backyard Jam Session
ARA Altenrhein
Elektrische Schwenktür
Vorstellung Starkwandrohre
Künstler Hans Thomann
Restauration von Dampflokomotiven
Preisentwicklung
Innovative Rohrverbindungen
Outdoor
Arbeitssicherheit
Tube in Düsseldorf
Unsere Mitarbeiter
Agenda / Rohri
02
03
04
06
08
10
12
14
16
18
20
22
24
25
27
4
Bau der Obstacles (Hindernisse) aus Kindlimann-Rohren.
Backyard Jam Session: ein
Snowboard und Freeski-Event
für jedermann
Am 23. November 2013 war es so weit. Ein Hinterhof der Carosserie
Rösch in Winterthur lud dazu ein, den Winter so richtig einzuläuten.
Klein, aber fein · Unter den Jungs hinter der Backyard
Jam Session wurde bereits im Vorfeld viel Wert darauf
gelegt, die kleine, aber feine Jam Session nicht zum
Grossanlass werden zu lassen, um den Charakter und
das Flair des Hinterhofs nicht zu verlieren. Trotzdem sollte der Spassfaktor für Besucher und Rider gesteigert werden, eine Gratwanderung, fällt doch bei jedem grösser
und professioneller werdenden Event immer etwas an
Charme weg, den es unbedingt zu bewahren gilt und der
schliesslich das Markenzeichen des Anlasses ist. Wie immer wurden auch bei der dritten Ausgabe weder Anmeldungen entgegengenommen noch Startlisten geführt.
So stand es jedem offen, mit Freunden und in guter Gesellschaft seine angestaute «Schneewut» rauszulassen
und uneingeschränkt seine Tricks zum Besten zu geben.
Baukunst par excellence · Nach mehreren Jahren der
stark improvisierten Baukunst konnte eine neue Ära in
Sachen Rampenbau eingeläutet werden. Sandro Albanese, Sohn einer Bauunternehmerfamilie und selbständiger
Unternehmer, nahm die Gelegenheit gerne wahr und
baute eine Rampenkonstruktion, die kaum Wünsche offen liess. Ein wichtiges Anliegen war dabei die Sicherheit
der Rampe, die es aufgrund der steigenden Besucherzahlen zu erhöhen galt. So wurde mit viel Herzblut an einer
neuen Konstruktion getüftelt, die höhere Geschwindigkeiten ermöglicht und gleichzeitig erweiterte Sturzräume
zulässt. Dies führte dazu, dass die Ski- und Snowboardfahrer relaxed unterwegs waren, wodurch starke Tricks
und ein guter Stil an den Tag gelegt wurden. So hatten
wirklich alle viel Spass, was aufgrund der breiten Smiles
in den Gesichtern bestätigt wurde.
Frau Holle & Co. · Manch ein Besucher fragt sich jeweils, wie und woher der Schnee kommt. Nun ja, obwohl Frau Holle in der Woche vor dem Event zum ersten
Mal die Kissen ausgeschüttelt hatte, trug dies nur einen
kleinen Beitrag zur benötigten Schneemenge bei. Fakt
ist, dass ihre Helfer, die Eismeister der Eishalle Deutweg,
den ganzen Schnee von den Aussenfeldern abschaben
mussten. Über ein paar Wochen gesammelt, ergibt das
jede Menge an Schnee. Da der Schnee draussen gelagert
5
Wagemutige Kunststücke auf der Kindlimann-Konstruktion.
wird, schmilzt jeweils wieder ein grosser Teil aufgrund zu
hoher Temperaturen und Sonneneinstrahlung. Die Eismeister müssen deshalb gut kalkulieren, um nicht zu viel
Wasser in der Anlage zu verlieren und trotzdem die gewünschte Schneemenge rechtzeitig liefern zu können. Zur
weiteren Unterstützung der guten Frau Holle kamen
Transportunternehmen hinzu, die den Schnee zum Hinterhof brachten. Insgesamt wurden so rund 100 m3 Schnee
quer durch Winterthur manövriert und angeliefert.
Jeder gibt, was er kann · Nebst dem grossen Aufwand, der durch das Organisationskomitee erbracht
wird, geht ein riesiges Dankeschön an alle Mitwirkenden.
Dieser Anlass wäre in dieser Form nicht durchführbar
ohne die breite Unterstützung von Sponsoren sowie freiwilligen Helfern. Während namhafte Firmen aus der Skiund Snowboardindustrie mit vergleichsweise geringen
Geldsponsorings die Session unterstützen, kommt der
grösste Anteil von Unternehmen, die ihre Dienstleistungen
zur Verfügung stellen, beispielsweise die Roth Gerüste mit
Material für den Bau der Rampe, Max Möckli und Mühle
Blick von der Rampe hinunter auf den Partybereich.
Transporte für die Schneetransporte sowie Kindlimann
mit geschweissten Rund- und Vierkantrohren für die
Obstacles. Würde man all diese Leistungen in Zahlen fassen, käme ein guter fünfstelliger Betrag zusammen. Auch
nicht zu vergessen sind die vielen Helfer, die tatkräftig
Schnee verteilt und wieder zusammengestossen haben
oder den Barbetrieb organisierten.
Neu war, dass auch eine kleine Jam Session unter Musikern abgehalten wurde. Zahlreiche Bands und DJs nahmen diese Möglichkeit wahr und übernahmen die Vorherrschaft über die Boxen, um den Hinterhof und seine
zahlreichen Gäste mit ihrer Musik zu infiltrieren. So konnte der Event auch im vergangenen Jahr wieder all seine
Gäste begeistern und ohne nennenswerte Verletzungen
oder Zwischenfälle abgeschlossen werden. Die Wintersaison ist eröffnet – die Backyard Jam Session meldet sich
zum kommenden Winterbeginn wieder.
Simon Heiniger, PIKZZZ IMAGES Uster
6
Blick über die Gesamtanlage der Abwasserreinigungsanlage Altenrhein.
Effiziente Energieversorgung
dank Kindlimann-Rohren
Bei der Sanierung der Heizungsanlage der ARA Altenrhein kommen
insgesamt 1300 m Stahlrohre samt Zubehör zum Einsatz.
Eine Anlage für 15 Gemeinden mit 60 000 Einwohnern · Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Altenrhein reinigt in mehreren Stufen das verschmutzte Abwasser von 13 Gemeinden in einem Einzugsgebiet von
55 000 Einwohnern sowie von verschiedensten Betrieben aus Industrie und Gewerbe. Mit der Integration von
Rehetobel und Speicher ab dem Jahre 2015 kommen
nochmals 6000 Einwohner dazu, die gereinigte Wassermenge wird dann knapp 10 Milliarden Liter betragen. In
den letzten Jahren ist es dank gezielten Investitionen
gelungen, den Energie- und Fällmitteleinsatz markant zu
verringern. Diese Anstrengungen machen sich nicht nur
innerhalb der Anlage bemerkbar, mit 20 % weniger Energieeinsatz in den letzten beiden Jahren. So wurde der
Abwasserverbund 2013 mit dem alle fünf Jahre vergebenen Preis «Médaille d´eau» ausgezeichnet. Übrigens, in
der Schweiz sind rund 1000 Abwasserreinigungsanlagen
in Betrieb, so wird das Schmutzwasser von 96 % aller Bewohner gereinigt: ein weltweiter Spitzenwert.
Die nächsten Projekte sind bereits geplant · Weitere Energieprojekte sind in der Pipeline. So wird aktuell die
Energieverteilzentrale neu gebaut und werden die Gebäudedächer auf insgesamt 900 m2 für eine Nutzung von
Sonnenenergie durch Photovoltaik vorbereitet. Das entspricht etwa einem Bedarf von 25 Einfamilienhäusern.
Zusätzliches Energiepotenzial enthält auch getrockneter
Schlamm, denn dieser dient als Brennstoff in der Zementherstellung. So prüft die ARA, diesen selber zu verwerten, um dadurch Phosphor zurückzugewinnen. Auch für
Energie aus Vergärung gibt es ein weiteres Projekt, nämlich in der Region gesammeltes Grüngut zu verarbeiten.
Kindlimann ist mit dabei · Sauberes Wasser verbunden mit alternativer Energieerzeugung ist eine Kombination, die bestens zum Kindlimann-Dienstleistungsangebot passt. So können wir zum Neubau der Energiezentrale rund 1300 m geschweisste C-Stahl-Rohre in diversen
Abmessungen bis zu einem maximalen Durchmesser von
323,9 mm beisteuern, auch die Menge an Zubehör wie
Fittings, Flansche oder Rohrbogen ist mit weiteren 1300
Einheiten beachtlich. Insgesamt kommt so bei diesem
Objekt ein Gesamtvolumen von etwa 22 t Material zusammen.
Besichtigung am 16. Januar · Bei für diese Jahreszeit
milden Temperaturen machte sich eine Kindlimann-Delegation auf, diese interessante Baustelle genauer unter
7
die Lupe zu nehmen und sich über Planung und Montage
zu informieren. Punkt 11 Uhr empfing uns Stefan Allemann, Projektleiter des verantwortlichen Gebäudetechnikspezialisten E3 HLK AG aus St.Gallen, einem Unternehmen im Bereich Heizung, Lüftung und Kälte, das vorwiegend im Industrie-, Gewerbe- sowie Spitalbau tätig ist.
Nach einer kurzen Begrüssung gings direkt los und wir
machten uns auf, die Katakomben der ARA zu erkunden.
Bereits die ersten Meter «unter Tag» hinterliessen einen
bleibenden Eindruck: nämlich in Form eines modrigen,
faulenden Geruchs, der bis zum Schluss unser ständiger
Begleiter sein sollte. Aber auch die gewaltigen Mengen
an verbauten Rohren und Zubehör liess einen ersten Eindruck aufkommen, was die Transformation von Schmutzwasser zu sauberem, trinkbarem Wasser nach sich zieht.
Auf zur Heizungszentrale · Nach der Durchquerung
eines etwa 200 Meter langen Tunnels mit 20 Rohrsträngen an Wand und Decke machten wir an verschiedenen
Stationen der revidierten Heizungsanlage Halt. In 6500
Mannstunden, von August 2013 bis März 2014, arbeiten
die E3-HLK-Monteure daran, die Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Die mit Klärgas gespiesene Energiezentrale versorgt dabei unter anderem die Klärschlammtrocknungsanlage, die Büros, die Warmwasseraufbereitung oder auch die Faulräume. Obwohl ein Teil der
Leitungen und Verteiler bereits isoliert, also eingepackt,
war, konnten wir die von uns gelieferten Rohre sowie die
vielen Verbindungen im Einsatz sehen.
Herausforderungen bei Anlieferung und Montage ·
Während der einstündigen Besichtigung konnten wir uns
auch ein Bild über die besonderen Herausforderungen
dieses Projektes machen: enge Platzverhältnisse in
weitläufigen, verschlungenen Gebäuden. So musste
manch eine Leitung einen Extrabogen machen, viele Betonwände durchbohrt, das Materiallager in einem Zelt
untergebracht oder in Höhen bis zu sieben Metern gearbeitet werden. Auch wir legten einiges an Wegstrecke
zurück und kamen über diverse Treppen und Gänge um
12 Uhr wieder zurück an Tageslicht.
Unser Baustellenführer Stefan Allemann konnte aus dem
Vollen schöpfen und versorgte uns mit eindrücklichen Informationen rund um die Energieversorgung dieser Abwasserreinigungsanlage. Und auch über die Aufbereitung
von Schmutzwasser sowie die Verwertung von Nahrungsabfällen wusste er die eine oder andere Episode zu erzählen. Vielen herzlichen Dank dafür! Nach dem obligaten
Gruppenfoto rundete ein gemeinsames Mittagessen diesen lohnenden Vormittag ab.
Urs Kreienbühl
Weitere Infos
Abwasserverband Altenrhein
9423 Altenrhein
www.ava-altenrhein.ch
8
Eine Schwenktür erleichtert den Ein- und Ausstieg für Rollstuhlfahrer.
Rohre für behindertengerechte
Fahrzeuge
Die neuste Entwicklung einer elektrischen Schwenktür aus
dem Hause mobilcenter von rotz gmbh in Dussnang erleichtert
den Verlad des Rollstuhls.
Grosse Türöffnung · Für Behinderte, die auf einen
festen, nicht zusammenfaltbaren Rollstuhl schwören, ist
eine grosse Türöffnung für den eigenständigen Verlad
des Rollstuhls zwingend. Mit der neuen elektrischen
Schwenkvorrichtung gibt die hintere Tür fahrerseits die
ganze Türöffnung frei. Der Umbau erfordert eine Grundplatte mit Säule, die auf den Wagenboden geschweisst
oder geschraubt wird. Die Säule nimmt das Schwenkmodul auf, das alle Funktionen für die elektrische Schwenktür übernimmt.
elektrischen Fensterhebern oder Lautsprechern bei diesem System nicht nötig, es ist weiterhin genügend Platz
vorhanden.
Alle Funktionen integriert · Bei jedem Fahrzeugtyp
sind unterschiedliche Anpassungen zu beachten. Insbesondere muss das originale elektrische Türschliesssystem zwingend integriert sein. Auch ist ein Ausbau von
Unterschiedliches Handicap · Je nach Behinderung
sind unterschiedliche Umbauten nötig. Eine interessante,
abwechslungsreiche Arbeit, die auch verlangt, optimal
auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Darum ist es
Problemloser Rückbau · Ein weiterer Vorteil dieser
Anwendung ist der Rückbau bei einem möglichen Verkauf für die «normale» Benutzung des Fahrzeuges. Da
keine Änderungen bei den Originalteilen nötig sind, können nach dem Ausbau der Schwenkvorrichtung die ausgebauten Elemente wieder eingebaut werden.
9
Ein Blick in das Innenleben: gut zu sehen, die verbauten
Rund- und Vierkantrohre von Kindlimann.
Dreh- und Ausfahrsitz für handicapierte Fahrgäste eines Kleinbusses.
wichtig, seine Kunden möglichst früh kennenzulernen, um
die optimale, auf den Kunden zugeschnittene Lösung zu
finden.
därfunktionen wie Blinker oder für Handgas- und Bremssysteme. Die IV-Stellen werden frühzeitig für die Kostengutschriften kontaktiert. Da hilft die langjährige Erfahrung.
Verschiedene Lösungen · Je nach Behinderung, aber
auch für Umbauten von Fahrzeugen mit Begleitpersonen
bietet Mobilcenter von Rotz das gesamte Spektrum an. Verladesysteme, Dreh- und Ausfahrsitze, Gasring und Bremshebel am Lenkrad, Fahrzeugbedienung mit einer Hand und
weitere Spezialumbauten runden die Tätigkeiten ab.
Willi Inauen
Rundumservice · Frau von Rotz ist fast täglich mit den
Strassenverkehrsämtern und IV-Stellen in Kontakt, um
ihre Kunden zu unterstützen. Über das Strassenverkehrsamt laufen die Bewilligungen für Umbauten von Sekun-
Weitere Infos
mobilcenter von rotz gmbh
8374 Dussnang
www.mobilcentergmbh.ch
10
Heute bestellt, morgen geliefert:
unser Sortiment an nahtlosen
Starkwand- und Drehteilrohren
Wir verfügen über ein komplettes Sortiment im C-Stahl-Bereich,
insbesondere auch im nahtlosen Bereich.
Ihr innovativer Dienstleister rund ums Rohr · Kindlimann ist der führende Schweizer Dienstleister für Stahlund Edelstahlrohre sowie Zubehör. Als Teil des weltweiten
Beschaffungs- und Vertriebsnetzwerkes des Geschäftsbereiches Benteler Distribution bieten wir Komplettlösungen: von der Beschaffung und dem Materialmanagement
über mehrstufige Rohrbearbeitungen bis hin zu Just-intime Lieferungen. Den Wünschen unserer Kundschaft sind
(fast) keine Grenzen gesetzt. Mit kompetenten und engagierten Mitarbeitenden, einem Lagervolumen von 11 000 t
und einem Fuhrpark von 20 eigenen Lastwagen stellen wir
unsere Leistungsfähigkeit jeden Tag aufs Neue unter Beweis.
unter Angabe von Aussendurchmesser und Wandstärke
bestellt, war im Voraus nicht bekannt, welche Lieferabmessungen und Reindrehmasse man ab Lager erhalten
würde. Mit der Einführung der heute gültigen Norm
EN 10294-1 erlangt das Nennmass seine volle Bedeutung;
das Drehteilrohr wird nun nach dem Nennmass (AD × ID)
des Drehteils bestellt. Dies hat Gültigkeit für Drehteile mit
einer maximalen Länge von bis zum dreifachen des Aussendurchmessers respektive maximal 200 mm (wobei der
jeweils kleinere Wert zählt). Da die Hersteller unterschiedliche Produktionsverfahren haben, können für dieselben Reindrehmasse verschiedene Ausgangsmasse geliefert werden.
Nahtlose Starkwandrohre: Toleranzen beachten ·
Nahtlose Starkwandrohre finden in allen Kundensegmenten ihre Anwendung. Ursprünglich wurden diese in drei
Kategorien respektive Verwendungszwecke unterteilt: in
der Güte E355 für den Maschinen- und Apparatebau, als
S355J2H für den Stahl- / Metallbau und schliesslich in der
Qualität P355 für Anwendungen im Druckbereich. Aufgrund der Fertigungsprozesse (warmwalzen) sind die Toleranzfelder relativ gross. Es ist daher ratsam, im Zweifelsfall mit dem Kindlimann-Ansprechpartner über die Endmasse zu sprechen.
Gebohrte Stahlrohre: enge Toleranzen im Innendurchmesser · Die Herstellungsmöglichkeiten von (Tiefloch-)gebohrten Stahlrohren sind hinsichtlich Güte und
Dimensionen sehr vielfältig. Gleichzeitig können dabei
sehr enge Toleranzen für den Innendurchmesser erreicht
werden; teilweise besteht auch die Möglichkeit, die Werkstücke zu honen.
Drehteilrohre: auf die Zerspanungsindustrie zugeschnitten · In der spanabhebenden Industrie sind als vierte Kategorie die sogenannten Drehteilrohre seit längerem
ein Begriff. Wurde früher ein sogenanntes Maschinenrohr
Eine Übersicht über das gesamte Kindlimann-Lieferprogramm finden Sie in unserem Preislistenordner – erkundigen Sie sich dazu bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner. Weitere Dimensionen und Güten liefern wir gerne ab
Werkslager. Legen auch Sie uns ihren Bedarf vor, gerne
stellen wir uns ihren Herausforderungen.
Patrick Oertle
11
Das Kindlimann-Vollsortiment umfasst einen Lagerbestand von 1500 Tonnen.
Bearbeitetes Starkwandrohr im Einsatz als Hochdruckpumpenrohr in
einem Kommunalfahrzeug.
Das Wichtigste in Kürze
Norm für technische Lieferbedingungen:
Werkstoffe:
Abmessungsbereiche:
Werkzeugnis:
Herstellungslängen:
EN 10210-1 / EN 10297-1 / EN 10216-3
S355J2H / E355 / P355 / E470
AD 20 – 660 mm, Wandstärke 2 – 100 mm
EN 10204
5 m bis 13 m möglich (je nach Abmessung)
12
13
Industrie trifft auf Kunst
Zusammen mit den Lernenden des Trunz-Ausbildungscenters realisierte der
Kunstschaffende Hans Thomann die 5,5 m hohe Skulptur Adam.
Thomanns Interesse gilt dem Menschen · Der Künstler Hans Thomann lebt und arbeitet in St.Gallen. Der
Mensch als Figur steht bei vielen seiner Werke im Mittelpunkt. Schon lange bildet und baut er sich Menschen
nach. So entstehen unter anderem Figuren wie Puppen,
Dummys oder Bilder, die den heutigen Zeitgeist widerspiegeln. Die modernen Figuren sind Grundlage und Ausgangspunkt der Skulpturen und Bilder von Hans Thomann.
Bei den Arbeiten rund um das Thema Kunst am Bau entstehen Gesamtkunstwerke in der Natur, in die Architektur und
auch der Betrachter selbst mit einbezogen werden sollen.
Adam als Arbeitstitel · «Die Skulptur trägt den Arbeitstitel Adam, weil mich das Menschenbild interessiert.
Adam hat das Menschenbild wesentlich geprägt. Wie
aber sieht es heute aus?», fragt sich der Kunstschaffende.
«Wir prägen es selber. Humanismus, Zusammenarbeit und
der Umgang miteinander legen Zeugnis ab, wie wir das
jetzige Menschenbild gestalten. Respekt und Achtung
sind die Grundlagen, die das heutige Menschenbild prägen sollten und wir alle können dazu beitragen.»
Ein Kunstwerk, das zur Firmenphilosophie passt ·
Nach der Fertigstellung und dem Einzug in das neue
Technologie Center war für Remo Trunz schnell klar,
dass beim Eingangsbereich der modernen Anlage noch
etwas fehlte. Auf der Suche nach geeigneten Objekten
wurden diverse Möglichkeiten geprüft und bald wurde
klar, dass es ein Kunstobjekt sein sollte, das auch der
Firmenphilosophie entspricht.
Künstler und Lernende – ein Team · Nach diversen
Gesprächen und intensiven Überlegungen hat sich Remo
Trunz für den Vorschlag des Künstlers Hans Thomann, ein
5,5 m hohes Objekt aus Edelstahl im eigenen Hause anzufertigen, entschieden. Nach verschiedenen Vorarbeiten
ging der Kunstschaffende zusammen mit den Lernenden
daran, die 1678 Pfeile zu verschweissen. Zuerst wurde die
Vorderseite, anschliessend die Rückseite der Skulptur erstellt. Am 28. März 2013 wurden die zwei Hälften miteinander verschweisst: die Hochzeit.
Der gesamte Prozess, von der ersten Visualisierung im Mai
2012 bis hin zur Platzierung im Eingangsbereich im Juni
2013, nahm doch gut ein Jahr in Anspruch. Das 667 kg
schwere Objekt schmückt nun den neu gestalteten Eingangsbereich des Technologie Centers und zeigt sich je
nach Jahreszeit und Witterung dem Betrachter von seinen
verschiedenen Seiten. Wie wir Menschen auch.
Willi Inauen
Weitere Infos
Hans Thomann
Felsenstrasse 20
9000 St.Gallen
www.hansthomann.com
oder www.trunz.ch
14
Revisionsarbeiten in der vom DFB-Verein betriebenen Uzwiler Werkstätte.
Dampfloks mit Kesselrohren
von Kindlimann
In einer Werkstatt im Uzwiler Benninger-Areal arbeiten 30 Freiwillige an
der Restauration von historischen Dampflokomotiven.
Verein Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) · Seit
über dreissig Jahren setzt sich der Verein DFB für die Erhaltung und den Betrieb der historischen Dampfbahnstrecke an der Furka ein. Mit seinen über 8000 Mitgliedern,
organisiert in 23 Sektionen, davon deren 11 im Ausland
(Deutschland, Niederlande und Belgien), bietet er Jung
und Alt die Möglichkeit, sich für den Fortbestand dieses
wichtigen Schweizer Kulturgutes zu engagieren, sei es
auf Messen, Ausstellungen oder sonstigen Veranstaltungen oder auch beim Wiederaufbau von Lokomotiven,
Personenwagen, Arbeitsgeräten und Bauten, alles auf
freiwilliger, unentgeltlicher Basis. Die Werkstätte in Uzwil
hat sich dabei auf die Revision und den Aufbau der mit
Dampf angetriebenen Loks spezialisiert. So wird denn in
der knapp 1000 m2 grossen Halle mit Begeisterung geschweisst, genietet und geschraubt.
Seit dem 1. Juni 2013 in Uzwil · Erst seit Mitte des
letzten Jahres revidieren die DFB-Vereinsmitglieder die
Loks auf dem Areal der Firma Benninger in Uzwil. Der
bisherige Standort in Chur musste einer Wohnüberbauung weichen, dies zog den Umzug der gesamten Werkstätte an den neuen Standort nach sich. Die Halle verfügt
über eine gut zugängliche Strassenzufahrt, zwei 10-t-Portalkrananlagen sowie einen umfangreichen Maschinenpark für diverse mechanische Bearbeitungen wie drehen,
fräsen oder bohren. Dank zweier hydraulischer Pressen
können zudem alle Nietarbeiten, sowohl an den DampflokRahmen als auch an den Kesseln, in Eigenregie ausgeführt
werden. Nebst den Revisionen besteht die Möglichkeit,
weitere Arbeiten für die gesamte Dampflok-Infrastruktur
anzubieten. Wie in Chur ist auch in Uzwil kein Gleisanschluss vorhanden, das heisst, der An- und Abtransport
der einzelnen Fahrzeuge erfolgt nicht auf der Schiene,
sondern auf der Strasse.
Von Vietnam an die Furka · Zwei von der ehemaligen Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik
(SLM) gebaute, dann nach Indochina (dem heutigen
Vietnam) gelieferte und 1990 wieder in die Schweiz zurückgeholte Loks werden aktuell komplett und originalgetreu aufgebaut. Sie sollen im Jahre 2016 ihren Dienst
an der Furkastrecke aufnehmen, dies als stärkste Zahnradbahnen Europas. Ein hartes Stück Arbeit, da bei Anlieferung der Zustand der beiden Loks alles andere als
gut war sowie weder Pläne noch Zeichnungen zur da-
15
Eine vollständig revidierte Dampflok im Einsatz an der Furka.
Einblick in das Innenleben des Dampfkessels, gut zu sehen: die von
Kindlimann gelieferten Kesselrohre.
maligen Konstruktion existieren. Ebenso einzigartig ist,
dass diese speziellen Lokomotiven mit zwei Antrieben
(Adhäsion- und Zahnradantrieb) versehen sind. Diese
Technologie wurde damals nur von wenigen Unternehmen auf der ganzen Welt beherrscht. Sie sind einmalige
Zeitzeugen schweizerischer Ingenieurkunst.
dem Personentransport: Sicherheit hat oberste Priorität,
da muss jeder Handgriff sitzen. So ist es selbstverständlich,
dass Dampfkessel oder Bremsen den gesetzlichen Richtlinien entsprechen und den vorgeschriebenen Prüfungen
unterzogen werden müssen.
Überhitzerrohre von Kindlimann · 150 m von Kindlimann gelieferte Kesselrohre in den Abmessungen
31,8 × 4,0 mm werden als sogenannte Überhitzerrohre in
die Dampfkessel eingebaut. In diesen Überhitzerrohren
wird der erzeugte 100 Grad heisse Nassdampf förmlich
getunt und bis auf maximal 400 Grad erhitzt, sodass auch
die feinsten Wassertröpfchen verdampfen. So steigert
sich, ohne weitere Druckerhöhung (14 bar Basisdruck),
der thermische Wirkungsgrad massiv. Dies schlägt sich in
einem um 50 % verbesserten Wirkungsgrad, einem reduzierten Kohleverbrauch von etwa 20 % sowie einer Senkung des Wasserverbrauchs um bis zu 45 % nieder. Erfunden hat dieses System der deutsche Ingenieur und Erfinder
Wilhelm Schmidt, genannt «Heissdampf-Schmidt» Ende
des 19. Jahrhunderts. Noch heute wird in der ehemaligen
Schmidt´schen Heissdampf GmbH (heute ALSTOM Power
Energy Recovery GmbH in Kassel) geforscht, entwickelt
und gebaut.
Qualität muss stimmen · Obwohl das Revisionsteam
ausnahmslos aus Freiwilligen besteht, gibt es in Sachen
Qualität keine Kompromisse. Die Anforderungen an jeden
einzelnen sind hoch, denn die revidierten Loks dienen
Übrigens: Die gesamte Revisionstruppe rekrutiert sich vorwiegend aus der Ostschweiz. Viele der «Frondienstarbeiter» besitzen eine Grundausbildung in der Metallbranche
oder im Maschinenbau. Die aktuellen Berufe der etwa
dreissig Mitarbeitenden sind äusserst vielfältig, vom Bauschlosser über den Ingenieur bis hin zum Arzt ist alles
vertreten.
Und schon bald schnauben die beiden frisch revidierten
Loks die spektakulären Kehren der Furka hoch, von Realp
bis nach Oberwald, und bieten so den Fahrgästen Nostalgie und Bergwelt pur. Und wer weiss, vielleicht sind auch
Sie bei der nächsten Fahrt mit dabei?
Urs Kreienbühl
Weitere Infos
DFB Dampfbahn Furka Bergstrecke AG
Revisionswerkstätte
Fabrikstrasse
9240 Uzwil
www.dfb.ch
16
C-Stahl: stabil auf tiefem
Niveau
An der Preisfront herrscht Ruhe, daran wird
sich kurzfristig auch nichts ändern.
Schrott unverändert · Aufgrund der nach wie vor fehlenden Nachfrage bleiben die Schrottpreise auf einem
unveränderten, stabilen Niveau. Für die kommenden Wochen ist, wenn überhaupt, nur mit marginalen Erhöhungen zu rechnen.
Entwicklung der Stahlrohrpreise (KBOB-Index)
Index
88
87
85
Dez 13
Jan 14
Feb 14
Nov 13
Okt 13
Sep 13
Aug 13
Jul 13
Jun 13
Mai 13
Apr 13
Mrz 13
Feb 13
84
Jan 14
Nahtlose Rohre: ebenfalls stabile Preise · Die Preise
für nahtlose C-Stahlrohre waren in den letzten Wochen
stabil. Auch die Werkslieferzeiten sind mit sechs bis acht
Wochen nach wie vor kurz und es ist in den nächsten Wochen kaum mit markanten Preiserhöhungen zu rechnen.
86
Jan 13
Geschweisste Rohre: stabil auf tiefem Niveau · Die
Preise für geschweisste Stahlrohre in C-Stahl bleiben stabil auf tiefem Niveau. Die erhoffte verbesserte Nachfrage
bei den Produzenten ist auf den Jahresbeginn nicht eingetroffen. Wegen des Beschaffungsverhaltens des Handels ist im zweiten Quartal kaum mit Erhöhungen zu rechnen. Grössere Aufschläge der Hersteller sind aus heutiger
Sicht kurzfristig nicht zu erwarten und die Lieferfristen
sind mit vier bis sechs Wochen kurz.
Der KBOB-Index, erhoben vom Bundesamt für Statistik. Stabile
Preissituation seit Ende des letzten Jahres.
Steel Business Briefing – SBB (World Index)
Index
235
230
225
220
215
210
205
200
Dez 13
Nov 13
Okt 13
Sep 13
Aug 13
Jul 13
Jun 13
Mai 13
Apr 13
Feb 13
Mrz 13
195
Jan 13
Pirmin Helbling
Auch der globale Stahl-Weltindex (Quelle: Steel Business Briefing SBB in
London) zeigt im ersten Quartal 2014 keine neuen Impulse.
17
Edelstahl: Tendenz zu leichten
Preiserhöhungen
Nach einer langen Durststrecke scheinen
die Preise wieder anzuziehen.
Entwicklung Nickelpreis
US$ je Tonne
18 000
17 000
16 000
15 000
14 000
Feb 14
Jan 14
Dez 13
Nov 13
Okt 13
Sep 13
Jul 13
Aug 13
Jun 13
Mai 13
Apr 13
Feb 13
Mrz 13
13 000
Jan 13
Nickel · Anfang Januar hat Indonesien einen Exportstopp
für Nickelerz verhängt, mit dem Ziel, die Weiterverarbeitung im Land zu behalten und entsprechend an der Wertschöpfung zu profitieren. Dies hat kurzfristig das Kaufinteresse der Anleger geweckt und der Nickel lag zwischenzeitlich bei über $ 14 600. Die physischen Nickelbestände
an der LME (ca. 270 000 Tonnen, Stand 12.02.2014) liegen derzeit auf Rekordniveau, so dass die kurzzeitigen
Kursprünge nur bedingt auf das Exportverbot zurückzuführen sind. Allerdings hielt dieser Aufwärtstrend nicht
lange und der Nickel verlor ebenso schnell wieder an
Boden. Die Nickel-Study-Group geht weiterhin von einem
Angebotsüberschuss 2014 aus, was gegen höhere Preissprünge bei Nickel spricht.
Der Nickel notiert seit Mitte des letzten Jahres auf stabilem Niveau.
Mrz 14
Feb 14
Jan 14
Dez 13
Nov 13
Okt 13
Sep 13
Aug 13
Jul 13
Jun 13
Mai 13
Apr 13
Mrz 13
1.90
1.85
1.80
1.75
1.70
1.65
1.60
1.55
1.50
1.45
1.40
Feb 13
Verfügbarkeit · Wie beschrieben, sind erste Anzeichen
für längere Lieferzeiten zu erkennen. Die Kindlimann AG
beobachtet auch diese Tendenz und ist dafür besorgt, die
Lieferbereitschaft für unsere Kunden weiterhin hochzuhalten.
Entwicklung LZ 1.4301 geschweisst
CHF je kg
Jan 13
Basispreise für geschweisste Edelstahlrohre · Herstellerseitig wird von einem unerwartet kräftig anziehenden Auftragseingang berichtet, mit Verfügbarkeitsengpässen sowohl für Rohre als auch für Flachmaterial. Dies
führt seit Jahresanfang zu starken Preiserhöhungen, die
auch in den kommenden Monaten anhalten werden. Dieser Schritt wurde schon länger erwartet, da eine Margenverbesserung der Produzenten dringend erforderlich ist.
Daniel Hinder
Auch die Legierungszuschläge haben sich im ersten Quartal 2014 nicht
markant bewegt, hier am Beispiel von 1.4301.
18
PreFiS-XL: innovative Rohrverbindungen made by Benteler
Das von Benteler Distribution lancierte System garantiert eine
zuverlässige Verbindung von Rohren, ohne zu schweissen.
Pressen statt schweissen · Herkömmliche Rohrverbindungssysteme sind für Bereiche mit hohen Sicherheitsund Hygienestandards sowie geringem Platz für die entsprechenden Installationen nicht ohne Weiteres geeignet. Viele Branchen, wie beispielsweise die Sprinkler- oder
Schiffsbauindustrie sowie die chemische und petrochemische Industrie, verlangen daher nach Alternativen. Benteler bietet verschiedene metallisch dichtende Rohrverbindungskomponenten an, die im Vergleich zu herkömmlichen Systemen punkto Sicherheit, Zeit, Komfort,
Verlässlichkeit und auch im Hinblick auf die Kosten eine
deutliche Verbesserung ermöglichen. PreFiS-XL-Produkte
gewährleisten eine zuverlässige Verbindung von Rohren
und erfordern kein Schweissen. Zudem können die Pressfittings einfach und schnell montiert werden.
Massgeschneiderte Komponenten · Das PreFiS-Sortiment umfasst metallisch dichtende Rohrverbindungen,
die aus einem zylindrisch geformten Körper mit gezahnter Innenoberfläche und zwei Pressringsystemen bestehen. Die Fittings werden dank einem handlichen Presswerkzeug samt Hydraulikpumpe mit den Rohren verbunden. So dauert es nur wenige Sekunden, um das
Pressfitting und die Rohre fest miteinander zu verschliessen. PreFiS-Produkte sind in vielen verschiedenen Abmes-
sungen und Formen erhältlich, können aber auch auf
spezifische Anforderungen angepasst werden, zum Beispiel mit reduzierten T-Stücken, Flanschadaptern, Bögen
sowie Verteilern mit bis zu sechs Ausgängen.
Einfache und handliche Installationswerkzeuge ·
Die Installation erfolgt mit einem Presswerkzeug und einer Druckpumpe. Die Geräte sind einfach zu bedienen
und können auch in engen Räumen problemlos angewendet werden. Sie sind in zwei verschiedenen Varianten
erhältlich: Offen für Rohre mit einem Aussendurchmesser
von 10 bis 28 mm oder geschlossen für Bereiche zwischen 30 und 88,9 mm. Die Presswerkzeuge werden von
einer netz-, akku- oder luftbetriebenen Hydraulikpumpe
angetrieben, alternativ finden auch Hand- sowie Fusspumpen Verwendung.
Kosteneinsparung, verbunden mit Sicherheitsund Komfortgewinn · PreFiS ermöglicht es, Einsparungsmöglichkeiten zu nutzen und trägt dadurch zu einer
deutlichen Reduzierung der Prozesskosten bei. Die Montage der Fittings erfordert kein Schweissen, Löten oder
Schrauben und braucht daher auch keine Ausgaben für
Sicherheitsmassnahmen oder anschliessende Röntgenkontrollen der Schweissnähte. Die Produkte können auf
19
einfache Weise mit einem handlichen Presswerkzeug und
einer Hydraulikpumpe angebracht werden. So sind die
Installationsbedingungen sicher und komfortabel, der
Installationsprozess günstig und wenig zeitaufwendig.
Qualitätsanforderungen sind erfüllt · Auch die notwendigen Qualitätsanforderungen sind erfüllt, was durch
mehrere Zertifikate bestätigt wird. Die Verbindungen halten
mit bis zu 630 bar höchsten Druckanforderungen stand,
sind resistent gegen Chemikalien und absolut dicht. PreFiS-
Fittingspezifikationen
Materialien:
– C-Stahl
– Edelstahl
XL ist daher ein äusserst verlässliches System zur Verbindung von Rohren. Dank dieser Vorteile ist das Sortiment für
verschiedene Bereiche bestens geeignet – auch für solche
mit hohen Qualitätsanforderungen, hohen Sicherheitsstandards sowie hohem Zeit- und Kostendruck.
Haben wir Ihr Interesse für dieses innovative Rohrverbindungssystem geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.
Urs Kreienbühl
Kupplungshülse: 1.0570
Pressringsysteme: 42CrMo4 (1.7225, 1.7227)
Kupplungshülse: 1.4404, 1.4571
Pressringsysteme: 42CrMo4 (1.7225, 1.7227)
Aussendurchmesser der Rohre:
(nach DIN / EN und ASTM)
– C-Stahl
– Edelstahl
10,0 – 88,9 mm
10,0 – 76,1 mm
Temperaturen:
-55 °C – 400 °C (je nach Klassenzertifizierung)
Druck:
– C-Stahl
– Edelstahl
bis 630 bar Betriebsdruck
bis 260 bar Betriebsdruck
Beschichtung:
– C-Stahl
– Edelstahl
Kupplungshülse und Pressringsysteme: Zink-Nickel 6 – 16μm
Pressringsysteme: Zink-Nickel 6 – 16μm
Weitere Infos
www.benteler-prefis.com
20
Pure Lebensfreude
Die Geschichte eines Mannes, der mit dem Herzen sieht.
Dean Dunbar … · wurde in Schottland geboren. Eines
Morgens, im Alter von neun Jahren, konnte er die Tafel in
der Schule nicht mehr lesen. Nach mehreren Tests wurde
er für teilweise blind erklärt und mit Rod & CONE Dystrophy diagnostiziert, das heisst, die Zellen in seinen Augen
starben nach und nach ab, in absehbarer Zeit würde er
völlig erblinden. Fast zwanzig Jahre nach der ersten Diagnose wurde er schliesslich für blind erklärt. Deans Augenlicht ist heute fast verschwunden, er nimmt nur noch
Kontraste und Schatten wahr. Eines Tages wird sich seine
Welt völlig verdunkeln.
Ein Traum wird wahr · Dean Dunbar hat sich trotz
seinem dunklen Schicksal für das Leben entschieden. Der
Adrenalinrausch ermöglicht intensive Gefühle, die er
ohne seinen ersten Sinn, das Sehen, nicht mehr haben
kann. Schon immer galt das Sehen als der edelste unter
den fünf Sinnen. Von Anfang an erfassen wir die Umwelt
überwiegend mit den Augen, lernen die Farben kennen,
die Perspektiven begreifen. Seit seinem ersten Adrenalinrausch kann Dean es nicht mehr lassen. Er fährt Kajak,
klettert, wandert und schwimmt in offenen Gewässern
über lange Distanzen. Selbst Herausforderungen wie Tan-
dem-Fallschirmsprünge, Bungy-Sprünge und Jetboat-Exkursionen lässt er nicht aus. Vor ein paar Jahren hörte er
vom Speedflying, das würde er sofort ausprobieren, wenn
nur… Als er im Jahre 2013 erfuhr, dass das Tandemspeedflying möglich ist und dass es jemanden gibt, der das
für ihn ermöglichen kann, war er sofort Feuer und Flamme.
Eine noch junge Sportart · Im Januar 2014 war es so
weit. Dean Dunbar und seine Frau Rona treten ihre Reise
von Schottland in die Schweiz an. Sein Traum vom
Speedflying soll wahr werden. Beim Speedflying fährt
oder fliegt man den Berg hinunter mit Ski und einem
fallschirmähnlichen Fluggerät, eine relative junge Sportart, die überwiegend von Fallschirmsportlern und Paraglidingpiloten ausgeführt wird, aber auch von Ski- und
Snowboardfahrern, die mithilfe des Fallschirms über Klippen und Gletscher fliegen und so zu Abfahrten gelangen,
die sonst nicht erreichbar wären.
Zum ersten Mal auf Brettern · Dean ist in seinem
Leben noch nie auf Ski gestanden. Das war folglich die
erste Mission, das Anfreunden mit Ski an den Füssen.
Das Ziel war nicht, ihn an einem Tag zum Skifahrer zu
21
machen, sondern lediglich ihm das Gefühl und den nötigen Druck zu vermitteln. Er machte seine Sache sehr gut,
besser als alle anderen sehenden Skianfänger am Übungslift. Am Ende des Nachmittags konnte er bereits alleine
herunterfahren.
Das Tandem war aufgrund seiner Unerfahrenheit im Wintersport und auch wegen seinem fehlenden Augenlicht
so geplant, dass Dean auf den Ski des Tandempiloten
steht. So wurden vor die Skibindungen Snowboardbindungen montiert, in denen der Passagier fest drinsteht.
Mit Begeisterung und grosser Freude mit dabei ·
Vor dem Start war die Aufregung gross. Der Tandempilot
plante eine moderate Abfahrt ohne Bodenkontakt, das
heisst, einen Flug ohne mit den Ski den Schnee zu berühren. Es blieb aber nicht nur bei einem Tandem, Dean und
sein Pilot machten gleich mehrere Abfahrten, mit eng
geflogenen Kurven und sogar fahrenden Abschnitten
während des Fluges. Die Begeisterung war enorm, die
Freude in sein Gesicht geschrieben. Die Gefühle, die
Dean an diesem Tag erleben durfte, waren unschlagbar.
Zufrieden reisten Dean und Rona nach ein paar Tagen
wieder zurück nach Schottland, wo er schon sein nächstes Abenteuer plant.
Chapeau für so viel Lebensfreude und Mut. Rock on Deano!
Petra Wolf
Weitere Infos
www.viptandem.ch
www.extremedreams.co.uk
22
Arbeitssicherheit trotz Zeitdruck,
Hektik und Stress
In diesem Jahr rücken verschiedene Themen rund um
die Arbeitssicherheit in den Mittelpunkt.
Die Sicherheit geht vor · Wir kennen es alle: ein Kundenauftrag muss unbedingt noch produziert werden. Die
Zeit ist knapp und prompt in diesem Moment fällt die
Maschine aus und der Mechaniker ist nicht verfügbar. In
solchen Momenten fällt es einem oft schwer, die Faktoren
der Sicherheit zu berücksichtigen und sicherheitskonform
zu handeln.
Unsere Ziele sind:
– die aktuellen Gefahren zu eliminieren,
– den Sicherheitsgedanken bei allen Mitarbeitenden in eine
nachhaltige Sicherheitskultur zu verwandeln,
– den vorhandenen Qualitätsgedanken der Mitarbeitenden in gleicher Weise auf die Sicherheit auszuweiten
– und das Sicherheitsdenken zu leben.
Zusammenarbeit mit der SUVA · Bereits in den Jahren
2004 / 2005 lancierte die Kindlimann AG ein Projekt zum
Thema «integrierte Sicherheit». In Zusammenarbeit mit
dem SUVA-Berater Roland Augsburger wurde den Führungskräften bewusst gemacht, welche Verantwortung
sie tragen und wo die Gefahren lauern. Zwischenzeitlich
rückte der Sicherheitsgedanke etwas in Vergessenheit.
Zeit also, das Ganze wieder aufleben zu lassen und die
Kadermitglieder ein weiteres Mal mit ihrer «stillen» Aufgabe vertraut zu machen.
Die Kadermitglieder erlebten einen interessanten und
durch viele Diskussionen geprägten Tag und allen wurde
bewusst, dass die Arbeitssicherheit ein wichtiger Bestandteil ihrer täglichen Aufgabe ist.
Seminar im November · Zusammen mit Roland Augsburger führten wir am 18. September 2013 eine Begehung
in unserem Betrieb durch. Er analysierte die aktuelle Lage,
prüfte unsere aktuellen Sicherheitsvorkehrungen und erfasste Gefahrenpotenziale. Basierend auf dieser Analyse
wurden die Kadermitglieder am 20. / 21. November zu einem «Refresher-Workshop» nach Kirchberg geladen.
Schritt 1: Optimierung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) · Ab 1. Februar 2014 ist bei der Firma
Kindlimann die persönliche Schutzausrüstung optimiert
worden. Die Einführung einer sicherheitsgerechten Kopfbedeckung mit Helm oder Anstosskappe, Schutzbrillenobligatorium und Westentragpflicht für Besucher und
Kunden ist bereits umgesetzt worden.
Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen Massnahmen,
insbesondere im Betriebsbereich einen wichtigen Schritt
zur Verbesserung der Sicherheit aller Mitarbeitenden machen werden.
Marlis Hugentobler
Herr Augsburger konfrontierte uns mit Beispielen der
SUVA: von Unfällen, mit Zahlen zu Unfall- und Krankheitskosten, mit der bekannten Eisbergpyramide und er
machte jedes Kadermitglied darauf aufmerksam, welche
wichtige Verantwortung es trägt. Zudem erklärte er, die
Aufgaben und die Vorbildfunktion, die wir wahrnehmen
müssen, und welche Kompetenzen wir hierfür haben.
Im Anschluss wurden in Gruppenarbeiten Erfahrungen
im betrieblichen Alltag analysiert und entsprechende
Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert. Das WorkshopErgebnis ist ein konkreter Massnahmenkatalog mit den
jeweiligen Erfolgspotenzialen.
«Wer einen klugen Kopf hat,
schützt diesen mit einem Helm,
die Augen mit einer Brille, das Gehör mit einem Gehörschutz, die
Hände mit Handschuhen und die
Füsse mit einem Paar Stiefel.»
Quelle: suvapro
23
Seit dem 1. Februar im Einsatz: Anstosskappen, Helme und Schutzbrillen.
Gruppenarbeit am SUVA-Workshop: Wo liegen die Stärken und Schwächen der aktuellen Sicherheitsorganisation?
24
Tube in Düsseldorf:
Herzlich willkommen!
Das Messe-Highlight der Rohrbranche findet vom 7. bis 11. April
auf dem Messegelände in Düsseldorf statt.
Tube – die globale Leitmesse · An einem Besuch der
Tube 2014, der wichtigsten Leistungsschau für Rohrhersteller, -weiterverarbeiter oder -anwender führt kein Weg
vorbei: Ob neueste Technologien oder Anwendungen,
modernste Maschinen und Anlagen zur Herstellung von
Rohren oder Spezialstahllösungen und leichte Rohre aus
Verbund- oder Kunststoffen, die sich durch optimale Eigenschaften auszeichnen – die Tube präsentiert über
30 000 internationalen Fachbesuchern aus über 100 Ländern die Zukunft der Rohrtechnologie. Zum Anfassen. Live.
Tube Solutions by Benteler · Auch unsere Dachorganisation Benteler ist mit einem Messestand vertreten, und
zwar in der Halle 4 am Stand B30. Die beiden Geschäftsbereiche Distribution und Stahl / Rohr präsentieren ihre
Produkte und Dienstleistungen unter dem Motto: Tube
Solutions by Benteler. Nutzen Sie die Gelegenheit und
informieren Sie sich über die aktuellen Trends rund ums
Rohr – wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Urs Kreienbühl
25
Unsere Mitarbeitenden
01
03
05
02
04
06
07
Zum Jubiläum alles Gute
Wir gratulieren unseren treuen Mitarbeitern zum Jubiläum.
Izair Ramadani 01
25 Jahre
Mitarbeiter Betrieb
Urs Storchenegger
20 Jahre
Chauffeur
Franz Hug 02
25 Jahre
Mitarbeiter Betrieb
Urs Niedermann
15 Jahre
Leiter Transporte
Ulrich Kellenberger
25 Jahre
Mitarbeiter Betrieb
Muzafer Aljiti 04
20 Jahre
Mitarbeiter Betrieb
03
05
06
Özcan Ünes 07
10 Jahre
Mitarbeiter Automotive
26
Unsere Mitarbeitenden
01
02
Herzlich willkommen
Wir wünschen unseren neuen Mitarbeitern einen
erfolgreichen Start:
Orhan Ajdini 01
Maschinist Automotive
03
Thomas Mayer 02
Techniker Betrieb und Qualität
Ramon Schmid 03
Mitarbeiter Betrieb
Nachwuchs
Zur Geburt des neuen Erdenbürgers gratulieren wir den
glücklichen Eltern herzlich:
Martin Hochstrasser, Leiter Verkauf Handel
Sohn Kian
Marcel Hubmann, Chauffeur
Sohn Lian
Esad Palamar, Mitarbeiter Automotive
Tochter Nejra
Prüfungserfolge
Herr Joel Bommer (Mitarbeiter Verkaufsinnendienst) hat mit
der Diplomübergabe vom Oktober 2013 die Ausbildung
zum Technischen Kaufmann mit eidg. Fachausweis erfolgreich bestanden. Während zweier Jahre drückte er dafür die
Schulbank bei der HSO Wirtschaftsschule in St.Gallen.
Herr Walter Rutz (Mitarbeiter Betrieb) hat mit der Diplomübergabe vom Oktober 2013 die Ausbildung zum Logistikfachmann mit eidg. Fachausweis erfolgreich bestanden.
Während anderthalb Jahren besuchte er dafür das Gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum in St.Gallen.
Wir gratulieren unseren beiden Mitarbeitern zu diesen
beachtlichen Prüfungserfolgen.
Impressum Nr. 76, März 2014 · Auflage 3500 Ex. erscheint 3 × pro Jahr, nächste Ausgabe: Juni 2014 · Herausgeber und Redaktionsadresse:
Kindlimann AG · 9501 Wil · [email protected] · Redaktionsmitglieder: Urs Kreienbühl, Willi Inauen, Petra Wolf · Produktion und Druck: Ostschweiz Druck AG, 9300 Wittenbach · Grafische Umsetzung: freicom ag, 9001 St.Gallen · Comic-Seite 27: Peter Egli, Mamao Design, 8408 Winterthur
27
Agenda
31. März 2014
Newsletter · Immer auf dem Laufenden mit dem Kindlimann-Newsletter.
Auf www.kindlimann.ch können Sie sich direkt in die Verteilerliste eintragen.
7. April – 11. April 2014
Tube · Machen Sie sich bereit für die Weltleitmesse der Rohrindustrie in
Düsseldorf. Die Tube gilt als grösster Anziehungspunkt der internationalen
Fachwelt sowie wichtigstes Forum für zukunftsweisende Trends. Auch unser Geschäftsbereich Benteler Distribution International ist mit einem
Stand vertreten (Halle 4, Stand B30).
7. April – 11. April 2014
Hannover Messe · Mit sieben internationalen Leitmessen bündelt die
Hannover Messe die Schlüsseltechnologien der Industrie. Das Konzept,
die Plattform für das Zusammenwirken aller beteiligten Branchen zu sein,
geht auf: Nirgendwo sonst werden sämtliche Bereiche der industriellen
Wertschöpfung so umfassend präsentiert wie hier.
29. und 30. Mai 2014
Auffahrt · Über Auffahrt bleibt unsere Firma geschlossen. Entsprechend
ist am 28. Mai der Arbeitsschluss bereits eine Stunde früher.
23. Juni 2014
Rohrpost · Die Sommerausgabe 77 unserer Hauszeitschrift wird am
23. Juni 2014 versandt.
Rohri der Comic
Rohri liegt ganz entspannt und sieht,
wie die Landschaft an ihm vorbei zieht.
Dampfloks mit Kindlimann-Rohren
Er hat Spass und geniesst die Sicht,
warum lässt er sich ziehn und wandert nicht?
Aha, alles klar, der hohe Berg ist Rohri zu viel,
die Lok bringt ihn gemütlich ans Ziel.
76
STEP D’ALTENRHEIN
SALON TUBE DE DÜSSELDORF
TUBES POUR UN TRAIN À VAPEUR
Ivan Zicca
Chaque Rohrpost doit débuter par un coup d’œil « derrière les coulisses ». Nous vous présentons ce que nous avons de plus précieux : notre
personnel. Dans cette édition, nous vous faisons pénétrer dans l’univers
d’Ivan Zicca.
J’ai débuté chez Kindlimann le 1er mars 2005, c’est-à-dire il
y a presque neuf ans jour pour jour. J’ai d’abord travaillé
comme machiniste, puis, au bout de trois ans, j’ai repris un
poste qui se libérait dans le secteur Automotive, à l’entretien des machines, une combinaison idéale, puisque j’ai
toujours eu un faible pour les vis et les boulons, ayant suivi
une formation de réparateur automobile. Mon travail est
très varié, exigeant et plein de surprises. Outre l’entretien
et la réparation des quelque 20 installations servant à l’usinage en série des tubes, je suis également responsable de
tout l’outillage et de la gestion des pièces de rechange.
Dans mon atelier situé au sous-sol de la halle 12, je peux
effectuer des petits travaux de tournage, rectification ou
fraisage, les réparations plus importantes étant traitées en
collaboration avec les fabricants ou avec des spécialistes
externes. Je dois aussi remplir quelques tâches administratives, comme la rédaction de rapports d’entretien avec
évaluation pour garantir une traçabilité parfait de l’historique d’entretien de chaque installation. Je suis secondé
par mon collègue Marco Pedicillo qui m’aide énormément,
surtout dans le cadre de l’activité opérationnelle.
Ce que je fais dans mon temps libre ? Ma grande passion
est la moto, pas seulement sur route, mais aussi sur des
circuits en Espagne, en France, en Slovaquie ou dans la
République tchèque où je peux décrasser ma Honda CBR
600 RR et rouler à pleins gaz en marge du trafic routier. À
près de km / h 270, les sensations ressenties sont très
proches de la compétition et j’aime défier mes collègues,
bricoler ma machine et discuter mécanique avec des gens
qui partagent la même passion. Mon idole est, bien évidemment, Valentino Rossi, qui a été sacré neuf fois champion du monde de moto. Ma vie de famille est tout aussi
animée. Mes deux petits enfants, aujourd’hui âgés de deux
et cinq ans, ne me laissent pas le temps de souffler. Avec
eux, je ne risque pas de m’ennuyer à la maison.
Ivan Zicca
Entretien des machines, Automotive
3
Éditorial
« La finalité d’une entreprise
n’est pas de gagner de l’argent,
mais de mériter ses clients. »
Philip Kotler
Chez Kindlimann, nous considérons également que la finalité de notre entreprise n’est pas purement et simplement de réaliser des profits, mais plutôt de comprendre
nos clients et de bien les conseiller, qu’il s’agisse de composants simples ou de pièces complexes destinées à des
machines ou à des véhicules automobiles. Notre volonté
est de couvrir au mieux les attentes extrêmement variées
d’un marché toujours plus exigeant en proposant des
tubes parfaitement usinés, un service de livraison sans
failles reposant sur un propre parc de véhicules et un assortiment complet de tubes et d’accessoires. Tous ces
sujets se retrouvent d’ailleurs dans les grandes lignes de
notre stratégie, à savoir le personnel, l’exhaustivité du
programme, l’usinage et le service de livraison. Nous renforçons ces atouts de manière systématique en investissant constamment et en améliorant sans cesse la qualité
de nos services.
Nous sommes très satisfaits de nos résultats en 2013 et la
nouvelle année a également bien commencé. En dépit
des foyers de crise qui existent un peu partout dans le
monde, l’horizon s’éclaircit et le rétablissement annoncé
semble reposer sur des fondements solides. L’avenir nous
dira si cette reprise est durable. Ce qui est certain, c’est
que l’économie suisse a connu une évolution positive
malgré un franc fort et la stagnation de nombreuses économies voisines.
Roger Gähler
Contenu
Tous ces facteurs nous incitent à envisager l’avenir avec
confiance. Ainsi, cette année encore, nous devrions pouvoir atteindre les objectifs fixés. Je vous souhaite à tous,
chers clients, fournisseurs et collaborateurs, de partager
cette confiance.
Présentation d’Ivan Zicca
Éditorial / Contenu
Backyard Jam Session
STEP d’Altenrhein
Présentation des tubes à parois épaisses
Restauration de locomotives à vapeur
Évolution des prix
Salon Tube de Düsseldorf
Nos collaborateurs
Agenda / Rohri
02
03
04
06
08
10
12
14
15
17
4
Construction des obstacles à l’aide de tubes Kindlimann.
Backyard Jam Session :
un événement pour amateurs de
snowboard et de ski freestyle
23 novembre 2013 : mission accomplie ! Dans une arrière-cour de
Winterthour, la société Carosserie Rösch invite à profiter avant l’heure
des joies de l’hiver.
Modeste, mais de qualité · D’emblée, il était clair pour
les organisateurs de la Backyard Jam Session que celle-ci
devait rester modeste, mais de qualité, et ne pas se transformer en événement majeur, ce qui nuirait au caractère
et à l’ambiance si particuliers de l’arrière-cour. En revanche, l’intention était bien d’augmenter le facteur plaisir pour les visiteurs comme pour les riders. Un véritable
défi, car en grandissant et en se professionnalisant, les
manifestations de ce genre perdent toujours un peu de
leur charme. Or, celui-ci est en quelque sorte leur marque
de fabrique et doit être préservé à tout prix. Pour cette
troisième édition comme pour les précédentes, aucune
préinscription n’a donc été enregistrée, aucune liste de
participants n’a été établie. Chacun était donc libre d’évacuer avec ses amis la « rage de glisse » accumulée depuis
des mois et d’exécuter ses plus belles figures devant un
public conquis.
Une construction au summum de l’art · Après plusieurs années de construction largement improvisée,
l’installation des rampes de glisse est entrée dans une
nouvelle ère. Sandro Albanese, fils d’une famille d’entrepreneurs de BTP aujourd’hui à la tête de sa propre entreprise de construction, a volontiers saisi l’occasion pour
fabriquer une structure quasiment parfaite. L’un des facteurs essentiels était la sécurité de la rampe qu’il convenait d’améliorer compte tenu de la hausse de fréquentation de l’événement. C’est donc avec beaucoup de cœur
qu’il s’est mis à l’ouvrage pour élaborer une nouvelle
structure autorisant des vitesses plus élevées tout en libérant davantage d’espace pour les chutes. Résultat : plus
détendus, les skieurs et riders ont pu exécuter des figures
acrobatiques et soigner leur style de glisse. Spectateurs et
glisseurs ont pris beaucoup de plaisir, comme en témoignent les larges sourires étalés sur les visages.
Neige et Cie · Les visiteurs ont été nombreux à se demander d’où pouvait bien venir la neige et comment elle
avait été transportée jusque là. À vrai dire, malgré les efforts déployés par l’hiver pour faire tomber un peu de
5
Exécution de figures acrobatiques sur la structure Kindlimann.
neige une semaine avant l’événement, le manteau blanc
était encore trop mince. Aussi les responsables de la patinoire de Deutweg ont-ils dû lui prêter main forte et racler
les champs des environs pour ramener la neige nécessaire. Répétée durant plusieurs semaines, l’opération a
permis de collecter d’impressionnantes quantités de
neige. Stockée à l’extérieur, celle-ci a toutefois fondu en
grande partie sous l’effet de la température élevée et du
soleil. Les préparateurs ont donc dû effectuer de savants
calculs pour ne pas avoir trop de pertes et être en mesure
de livrer à temps le volume de neige nécessaire. Plusieurs
entreprises de transport sont également venues à la rescousse pour livrer la neige dans l’arrière-cour. Au total,
quelque 100 m3 de neige ont ainsi été charriés à travers
Winterthour avant d’être livrés sur le site.
Une contribution à la hauteur des moyens de chacun · Outre le comité d’organisation qui a déployé des
efforts gigantesques, un grand merci revient à l’ensemble
des personnes qui ont contribué à la manifestation. En
effet, celle-ci n’aurait jamais pu se dérouler sous cette
forme sans le large soutien des sponsors et des bénévoles. Tandis que plusieurs grands noms de l’industrie du
ski et du snowboard ont œuvré au succès de l’événement
par le biais d’un sponsoring relativement modeste, le
principal appui est venu d’entreprises qui ont mis leurs
services à disposition, à l’instar des échafaudages Roth
(matériel pour la construction de la rampe), des transports Max Möckli et Mühle (transport de la neige) et de
Kindlimann, qui a fourni des tubes soudés de sections
ronde et carrée pour les obstacles. Additionnées, toutes
ces contributions donneraient certainement un montant
à cinq chiffres, sans parler des nombreuses petites mains
qui ont tenu les pelles pour répartir ou tasser la neige, et
des personnes qui ont organisé le service à la buvette.
Cette année, pour la première fois, des musiciens ont été
invités à participer à une petite Jam Session. De nombreux groupes et DJ ont profité de l’occasion pour s’emparer des enceintes et distiller leur musique dans l’arrièrecour aux oreilles du public venu en masse. Ainsi, comme
l’an passé, l’événement a rencontré un écho très positif
auprès des visiteurs et s’est déroulé sans blessures ni incidents notables. La saison de ski bat maintenant son plein.
Rendez-vous en début d’hiver prochain pour une nouvelle Backyard Jam Session !
Simon Heiniger, PIKZZZ IMAGES Uster
Vue sur l’espace festif depuis le haut de la rampe.
6
Vue aérienne de la station d’épuration d’Altenrhein.
Une alimentation en énergie bien
gérée grâce aux tubes Kindlimann
Plus de 1300 m de tubes d’acier et d’accessoires ont été utilisés pour
la rénovation de l’installation de chauffage de la STEP d’Altenrhein.
Une installation pour 15 communes et 60 000 habitants · La station d’épuration (STEP) d’Altenrhein traite
en plusieurs étapes les eaux usées de 13 communes regroupant 55 000 riverains ainsi que les effluents d’entreprises industrielles et artisanales extrêmement diverses.
6000 personnes viendront s’y ajouter en 2015 lors de
l’intégration de Rehetobel et de Speicher; le volume
d’eau traité passera alors à près de 10 milliards de litres.
Au cours des dernières années, la consommation d’énergie et d’agents de précipitation a pu être réduite grâce à
des investissements ciblés. Ces efforts se répercutent
bien évidemment sur la consommation d’énergie de l’installation, qui a diminué de 20 % ces deux dernières années, mais ils ont aussi permis à la STEP de recevoir en
2013 la « Médaille d’eau » décernée tous les cinq ans.
Pour rappel : en Suisse, un millier de stations assurent
l’épuration des eaux usées de 96 % de la population, un
record mondial !
Plusieurs projets en préparation · D’autres projets
énergétiques sont déjà dans les tuyaux. Ainsi, la centrale
de distribution d’énergie est actuellement en cours de
reconstruction et les toitures des bâtiments sont transfor-
mées pour pouvoir accueillir des panneaux photovoltaïques sur une surface de 900 m² et exploiter l’énergie
solaire. L’électricité produite de la sorte correspond à la
consommation de 25 maisons individuelles. Les boues
séchées offrent également un potentiel énergétique supplémentaire, puisqu’elles servent de combustible dans les
cimenteries. La STEP étudie d’ailleurs la possibilité de les
valoriser pour récupérer du phosphore. Un autre projet
s’intéresse à l’énergie issue de la fermentation et plus
particulièrement à l’exploitation des déchets verts collectés dans la région.
Kindlimann à l’œuvre sur le chantier · Eau propre et
production d’énergie alternative, voilà une combinaison
qui correspond parfaitement à l’offre de services de
Kindlimann. Pour la construction de la nouvelle centrale
énergétique, Kindlimann a par exemple pour mission de
livrer 1300 m de tubes en acier soudés de différentes dimensions, jusqu’à un diamètre de 323,9 mm. La quantité
d’accessoires fournis, qu’il s’agisse de raccords, de brides
ou de coudes, est tout aussi considérable puisqu’elle
s’élève à 1300 unités. Pour ce projet, le volume total se
chiffre à 22 t.
7
Visite le 16 janvier · C’est par des températures douces
pour la saison qu’une délégation de Kindlimann est venue visiter ce chantier intéressant et s’informer du calendrier en vue du montage. À 11 heures précises, nous
avons été accueillis par Stefan Allemann, chef de projet
du spécialiste des techniques du bâtiment E3 HLK AG de
St-Gall, une entreprise de chauffage, ventilation et traitement du froid qui travaille principalement dans le secteur
de la construction industrielle, artisanale et sanitaire.
Après de brèves salutations, il nous a invités à le suivre
pour explorer les « catacombes » de la STEP. Les premiers
mètres sous terre devaient nous laisser un souvenir durable sous la forme d’une odeur de pourriture et de moisi qui allait persister jusqu’à la fin. Impressions olfactives
mises à part, les incroyables quantités de tubes et d’accessoires posés en sous-sol nous ont aussi permis de nous
faire une idée de ce qu’implique la transformation des
eaux usées en eau propre et potable.
En route vers la chaufferie · Après avoir traversé un
tunnel d’environ 200 m garni de 20 lignes de tubes allant
des murs au plafond, nous avons fait plusieurs stations
dans l’installation de chauffage remise à neuf. Entre août
2013 et mars 2014, les installateurs de la société E3 HLK
ont consacré 6500 heures-hommes à l’assainissement de
la chaufferie. Alimentée en gaz d’épuration, la centrale
énergétique dessert notamment l’installation de séchage
des boues d’épuration, les bureaux, l’installation de production d’eau chaude ou encore les salles de fermentation. Bien qu’une partie des conduites et collecteurs fût
déjà isolée, autrement dit enrobée dans des gaines, nous
avons pu voir les tubes et les nombreux raccords fournis
fonctionner dans la pratique.
Les challenges de la livraison et de l’installation ·
En une heure de visite, nous avons pu nous rendre compte
des défis que comportait ce projet réalisé dans des bâtiments immenses aux plans complexes, dans des espaces
très exigus. Il a ainsi fallu dévier une conduite, percer de
nombreux murs en béton, stocker le matériel sous un
chapiteau ou encore travailler à des hauteurs atteignant
parfois 7 m. Nous-mêmes avons dû parcourir une certaine distance pour revenir au point de départ, empruntant divers escaliers et couloirs avant de revoir la lumière
du jour à midi.
Notre guide sur le chantier, Stefan Allemann, n’a pas hésité à puiser dans ses vastes connaissances pour nous
fournir des informations impressionnantes sur l’approvisionnement énergétique de cette station d’épuration,
mais aussi sur telle ou telle phase du traitement des eaux
usées ou de la valorisation des déchets alimentaires. Un
grand merci à lui pour cette visite enrichissante ! Après la
traditionnelle photo de groupe, nous avons déjeuné tous
ensemble pour clore comme il se doit cette matinée gratifiante.
Urs Kreienbühl
Pour plus d’informations
Abwasserverband Altenrhein
9423 Altenrhein
www.ava-altenrhein.ch
8
Livraison à J + 1 : notre gamme
de tubes de forte épaisseur sans
soudure et de tubes pour usinage
Nous proposons un assortiment complet de produits en acier,
notamment dans le secteur des tubes sans soudure.
Un partenaire innovant à votre service · Kindlimann
est le premier prestataire suisse de tubes en acier, de
tubes en acier inoxydable et d’accessoires. En tant que
maillon du réseau d’approvisionnement et de distribution
de la division Benteler Distribution, nous proposons des
solutions complètes. Cela comprend l’achat et la gestion
de la matière première, l’élaboration des tubes en plusieurs étapes et la livraison « juste à temps ». Nous réalisons la grande majorité des souhaits de notre clientèle.
Grâce à la compétence et à l’engagement de notre personnel, à un volume de stock de 11 000 t et à un parc de
vingt camions propres, nous apportons chaque jour la
preuve de notre potentiel de performances.
Tubes à paroi épaisse sans soudure : priorité au
respect des tolérances · Les tubes à paroi épaisse sans
soudure sont utilisés dans tous les segments de clientèle. À
l’origine, les tubes ont été classés en trois catégories correspondant à des usages spécifiques : qualité E355 pour la
construction de machines et installations, S355J2H pour la
construction acier et métallique et, enfin, P355 pour les
applications du secteur des appareils à pression. En raison
des processus de fabrication (laminage à chaud), les plages
de tolérances sont relativement importantes. En cas de
doute, il est donc conseillé de discuter des dimensions finales avec un spécialiste Kindlimann.
Tubes pour usinage : des produits sur mesure
pour l’industrie · L’industrie du décolletage utilise depuis longtemps des tubes de la quatrième catégorie, destinés à l’usinage. Autrefois, pour commander un tube
mécanique, on indiquait le diamètre extérieur et l’épais-
seur paroi, car il était impossible de connaître les dimensions à la livraison et les dimensions nettes à l’usinage des
produits livrés du stock. Depuis l’introduction de la norme
EN 10294-1 aujourd’hui en vigueur, les dimensions nominales ont pris tout leur sens. Désormais, les tubes pour
usinage sont commandés en fonction des cotes nominales (diamètre extérieur ⫻ diamètre intérieur) de la pièce
à usiner. Ceci est valable pour les pièces d’usinage d’une
longueur maximale égale au triple du diamètre extérieur
ou 200 mm (la valeur retenue étant la plus faible des
deux). Étant donné que les fabricants utilisent différents
procédés de production, Kindlimann peut livrer différentes cotes de départ pour des cotes d’usinage nettes
identiques.
Tubes d’acier percés : tolérances minimales pour
le diamètre interne · En termes de qualité d’acier et de
dimensions, les possibilités de fabrication de tubes d’acier
percés (ou à perçage profond) sont extrêmement variées.
De plus, il est possible de respecter des tolérances très
serrées pour le diamètre intérieur, voire de procéder à
l’honage des pièces.
Vous trouverez un aperçu de la gamme de produits Kindlimann sous la rubrique Tarifs (Preislisten) de notre site.
N’hésitez pas non plus à vous renseigner auprès de votre
conseiller personnel. D’autres dimensions de tubes et
qualités d’acier sont disponibles du stock. Faites-nous
part de vos besoins et nous relèverons volontiers vos défis !
Patrick Oertle
9
L’assortiment complet de Kindlimann représente un volume de stock de 1500 t.
Tube à paroi épaisse usiné intégré au circuit de la pompe haute pression
d’un véhicule communal.
L’essentiel en bref
Normes pour conditions techniques de livraison :
Matériaux :
Fourchettes de dimensions :
Certificat de réception :
Longueurs :
EN 10210-1 / EN 10297-1 / EN 10216-3
S355J2H / E355 / P355 / E470
ø extérieur 20 – 660 mm, épaisseur de paroi 2 – 100 mm
EN 10204
de 5 à 13 m (selon dimensions)
10
Travaux de révision dans les ateliers de l’association DFB à Uzwil.
Des locomotives à vapeur équipées
de tubes de chaudière Kindlimann
Dans un atelier situé sur le terrain de la société Benninger à Uzwil, une
trentaine de bénévoles restaurent des locomotives à vapeur historiques.
L’association de la ligne sommitale de la Furka
(DFB) · Depuis plus de trente ans, l’association DFB s’engage en faveur du maintien et de l’exploitation de la ligne
historique du train à vapeur du col de la Furka. Forte de
plus de 8000 membres, organisée en 23 sections dont
onze à l’étranger (Allemagne, Pays-Bas et Belgique), elle
propose aux jeunes et moins jeunes d’unir leurs efforts
pour préserver cet important élément du patrimoine
culturel suisse. Ces passionnés interviennent dans le
cadre de salons, expositions et autres manifestations, ou
reconstruisent des locomotives, des véhicules particuliers, des engins de travail ou des installations, toujours
de manière bénévole. Dans ce contexte, les ateliers
d’Uzwil se sont spécialisés dans la révision et la restauration de locomotives à vapeur. Dans le hangar de près de
1000 m², les bénévoles mettent toute leur ardeur à souder,
visser et poser des rivets.
Transfert à Uzwil le 1er juin 2013 · Ce n’est que depuis le milieu de l’année dernière que les membres de
l’association DFB effectuent la révision des locomotives à
Uzwil, et plus précisément sur le terrain de la société
Benninger. Le site exploité précédemment à Coire devant
être libéré pour laisser place à de nouvelles constructions,
il a été décidé de transférer les ateliers à Uzwil. Le hangar,
accessible par une voie d’accès bien dégagée, est équipé
de deux grues-portiques de 10 t ainsi que d’un vaste parc
de machines pour les divers travaux d’usinage comme le
tournage, le fraisage ou le perçage. Grâce à deux presses
hydrauliques, toutes les opérations de rivetage à effectuer sur le châssis de la locomotive elle-même, mais aussi
sur les tenders, peuvent être exécutés sur place par les
bénévoles. Outre les révisions, ceux-ci peuvent intervenir
sur l’ensemble de l’infrastructure de la locomotive.
Comme à Coire, l’atelier ne dispose d’aucune liaison avec
le réseau ferroviaire, ce qui signifie que l’acheminement
des machines doit se faire non pas par le rail, mais par la
route.
Du Vietnam à la Furka · Deux des locomotives jadis
construites par la SLM (Société Suisse pour la Construction de Locomotives et de Machines), puis livrées en Indochine (le Vietnam actuel) avant d’être rapatriées en Suisse
en 1990, sont actuellement en cours de reconstruction à
l’identique. Les deux machines devraient reprendre du
service sur la ligne sommitale de la Furka en 2016, qui
disposera alors des trains à crémaillère les plus puissants
d’Europe. La tâche est immense, car les deux locomotives
sont arrivées dans un état pitoyable et il n’existe plus aucun
plan ni dessin d’époque pour guider les restaurateurs.
11
Une locomotive à vapeur entièrement rénovée
en route vers le col de la Furka.
Vue sur les entrailles de la chaudière à vapeur
avec les tubes livrés par Kindlimann.
Ces machines très spéciales sont également uniques par
leur mode de traction mixte par adhérence et crémaillère.
À l’époque de leur construction, très peu d’entreprises
dans le monde maîtrisaient cette technologie. Ces locomotives sont donc deux témoins majeurs du génie mécanique suisse d’alors.
vrai que les locomotives restaurées sont destinées au
transport de personnes. La sécurité a donc priorité absolue et chaque geste doit être juste et précis. Conséquence
logique, la chaudière et les freins répondent aux directives légales et subissent l’ensemble des essais prescrits.
Des tubes de surchauffe fournis par Kindlimann ·
Kindlimann a livré 50 m de tubes de chaudière de 31,8 ×
4,0 mm qui seront montés dans la chaudière pour servir
de tubes de surchauffe. Dans ces surchauffeurs, la vapeur
d’eau obtenue à 100 °C est chauffée jusqu’à une température maximale de 400 °C afin que la moindre gouttelette d’eau soit bien vaporisée. Cette solution permet
d’améliorer considérablement le rendement thermique
sans augmenter la pression (pression de base : 14 bars).
On obtient ainsi une hausse de rendement de 50 %, une
réduction de la consommation de charbon d’environ 20 %
et une baisse de la consommation d’eau atteignant 45 %.
Ce système a été inventé par l’ingénieur et inventeur allemand Wilhelm Schmidt, surnommé « le roi de la vapeur
chaude » à la fin du XIXe siècle. Aujourd’hui encore, ses
héritiers (spirituels) continuent à inventer, développer et
construire au sein de l’ancienne société Schmidt’sche
Heissdampf GmbH (l’actuelle ALSTOM Power Energy Recovery GmbH à Kassel).
La qualité en ligne de mire · Bien que l’équipe de
mécaniciens soit exclusivement constituée de bénévoles,
celle-ci ne tolère aucune concession sur la qualité et chacun veille à respecter le niveau d’exigences imposé. Il est
Fait notable, le gros de la troupe des mécaniciens a été
recruté en Suisse orientale. Nombre de bénévoles disposent d’une formation de base dans le domaine de la
métallurgie ou de la construction mécanique. La trentaine de personnes à l’œuvre dans les ateliers exercent
des professions extrêmement diverses allant du serrurier
à l’ingénieur, en passant par le médecin.
Bientôt, les deux locomotives entièrement révisées escaladeront en haletant les virages de la Furka entre Realp et
Oberwald, faisant souffler sur la montagne un vent de
nostalgie qui ravira les voyageurs dans le temps. Qui sait ?
Peut-être serez-vous du prochain voyage ?
Urs Kreienbühl
Pour plus d’informations
DFB Dampfbahn Furka Bergstrecke AG
Revisionswerkstätte
Fabrikstrasse
9240 Uzwil
www.dfb.ch
12
Acier : stabilisation des
prix à un faible niveau
Le calme règne sur les prix et aucun changement
ne se dessine à court terme.
Tubes sans soudure : prix également stables · Au
cours des dernières semaines, le prix des tubes d’acier
sans soudure est resté stable. Les délais de livraison départ usine sont toujours courts (six à huit semaines) et
aucune augmentation de prix significative n’est à prévoir
dans les prochaines semaines.
Index
88
87
86
85
Janv 14
Déc 13
Nov 13
Oct 13
Sept 13
Août 13
Juil 13
Juin 13
Mai 13
Avr 13
Mars 13
84
Fév 13
Tubes soudés : prix faibles et stables · Le prix des
tubes soudés en acier demeure faible. La demande espérée du côté des producteurs ne s’est pas concrétisée en
début d’année. Compte tenu du comportement d’achat
des acteurs du commerce, aucune augmentation n’est à
prévoir au second trimestre. Aucune hausse importante
des prix ne devrait intervenir non plus du côté des fabricants, les délais de livraison étant actuellement de quatre
à six semaines seulement.
Évolution des prix de l’acier (Indice KBOB)
Janv 13
Aucun changement du côté de la ferraille · La demande restant faible, le prix de la ferraille reste stable.
Aucune hausse n’est attendue pour les semaines à venir.
Si une augmentation intervient, celle-ci sera marginale.
L’indice KBOB (coordination des services de la construction et des
immeubles) de l’Office fédéral de la statistique. Prix stables depuis la fin
de l’année dernière.
Steel Business Briefing – SBB (World Index)
Index
235
230
225
220
215
210
205
200
Fév 14
Janv 14
Déc 13
Nov 13
Oct 13
Sept 13
Août 13
Juil 13
Juin 13
Mai 13
Avr 13
Fév 13
Mars 13
195
Janv 13
Pirmin Helbling
Aucune impulsion ne se dessine au premier trimestre 2014 du côté de
l’indice mondial de l’acier (source : Steel Business Briefing SBB à Londres).
13
Acier inoxydable : légère
tendance à la hausse
Après une longue traversée du désert,
les prix semblent se redresser.
Daniel Hinder
17 000
16 000
15 000
14 000
Fév 14
Déc 13
Janv 14
Nov 13
Oct 13
Sept 13
Juil 13
Août 13
Mai 13
Juin 13
Avr 13
Fév 13
Mars 13
Janv 13
13 000
Depuis le milieu de l’année dernière, le cours du nickel est resté stable.
Évolution des suppléments d’alliage pour le 1.4301 soudé
CHF par kg
Fév 14
Mars 14
Déc 13
Janv 14
Nov 13
Oct 13
Sept 13
Août 13
Juil 13
Juin 13
Mai 13
Avr 13
1.90
1.85
1.80
1.75
1.70
1.65
1.60
1.55
1.50
1.45
1.40
Mars 13
Disponibilité · Comme mentionné plus haut, les premiers signes d’un rallongement des délais de livraison
s’annoncent. Nous observons également cette tendance
et maintenons nos stocks à un haut niveau pour assurer
la disponibilité des produits.
18 000
Fév 13
Prix de base des tubes en acier inoxydable soudés ·
Du côté des fabricants, on note un afflux de commandes
d’une ampleur inattendue, avec pour corollaire des problèmes de disponibilité tant en ce qui concerne les tubes
que les produits plats. Conséquence de cette évolution,
les prix ont connu depuis le début de l’année de fortes
augmentations qui devraient perdurer au cours des prochains mois. Cette évolution était attendue depuis longtemps, car il devenait urgent que la marge des producteurs s’améliore.
Évolution du prix du nickel
US$ par tonne
Janv 13
Nickel · Début janvier, l’Indonésie a interrompu ses exportations de minerai de nickel avec pour objectif de
maintenir la transformation dans le pays et de participer
ainsi à la création de valeur. Cette politique a rapidement
éveillé l’intérêt des investisseurs, avec pour conséquence
des pics temporaires à plus de 14 600 US$. À noter que
les stocks physiques de nickel à la Bourse des métaux de
Londres (LME) (env. 270 000 t au 12 fév. 2014) atteignent actuellement un niveau record, ce qui permet d’affirmer que
les variations du cours du nickel ne sont que partiellement
liées à l’interdiction d’exportation. Cette tendance à la
hausse n’a toutefois été que de courte durée et le prix du
nickel est retombé aussi vite qu’il avait grimpé. Selon le
Nickel-Study-Group, l’offre devrait rester excédentaire
en 2014, ce qui ne permet d’envisager aucun rebond
notable du prix du nickel.
Les suppléments d’alliage n’ont pas non plus connu d’évolution marquante au premier trimestre 2014, comme le montre l’exemple du
1.4301.
14
Bienvenue au salon
Tube à Düsseldorf !
Le salon phare du secteur des tubes se tiendra du 7 au 11 avril
au parc des foires et expositions de Düsseldorf.
Tube, le salon international du tube · Lorsque le plus
grand salon des fabricants, transformateurs et utilisateurs de tubes ouvre ses portes, une visite s’impose. Nouvelles technologies et applications, machines et installations ultramodernes pour la fabrication de tubes, solutions sur la base d’aciers spéciaux ou tubes en matières
composites et plastiques aux propriétés optimales, tous
les acteurs de l’avenir de la technologie du tube seront
présents sur le salon Tube 2014 pour accueillir quelque
30 000 visiteurs professionnels venus de plus d’une centaine
de pays différents. À découvrir absolument, en direct !
Tube Solutions by Benteler · Notre organisation faîtière Benteler sera elle aussi présente dans la halle 4,
stand B30. Les deux divisions Distribution et Acier / Tubes
y exposeront leurs produits et services sous la devise :
Tube Solutions by Benteler. Profitez de l’occasion pour
vous informer sur les tendances actuelles dans le secteur
des tubes. Nous seront heureux de vous accueillir sur le
stand !
Urs Kreienbühl
15
Nos collaborateurs
01
03
05
02
04
06
07
Sincères félicitations
À l´occasion du jubilé de nos fidèles collaborateurs.
Izair Ramadani 01
25 ans d’ancienneté
collaborateur exploitation
Urs Storchenegger
20 ans d’ancienneté
chauffeur
Franz Hug 02
25 ans d’ancienneté
collaborateur exploitation
Urs Niedermann 06
15 ans d’ancienneté
chef du service de transport
Ulrich Kellenberger 03
25 ans d’ancienneté
collaborateur exploitation
Özcan Ünes 07
10 ans d’ancienneté
collaborateur Automotive
Muzafer Aljiti 04
20 ans d’ancienneté
collaborateur exploitation
05
16
Nos collaborateurs
01
02
Bienvenue
Nous souhaitons un bon départ à nos nouveaux collaborateurs :
Orhan Ajdini
machiniste Automotive
03
Thomas Mayer
technicien exploitation et qualité
Ramon Schmid
collaborateur exploitation
Naissances
Nos chaleureuses félicitations aux heureux parents :
Martin Hochstrasser, chef du service des ventes
un fils Kian
Marcel Hubmann, chauffeur
un fils Lian
Esad Palamar, collaborateur Automotive
une fille Nejra
Succès
Avec la remise de son diplôme en octobre 2013, Monsieur Joel Bommer (collaborateur du service des ventes) a
achevé avec succès sa formation d’agent technico-commercial avec brevet fédéral. Durant deux ans, il a suivi les
cours de l’école de commerce HSO à St-Gall.
Avec la remise de son diplôme en octobre 2013, Monsieur Walter Rutz (collaborateur exploitation) a achevé
avec succès sa formation de spécialiste de logistique avec
brevet fédéral.Durant un an et demi, il a suivi les cours du
centre de formation professionnelle et continue à St-Gall.
Nous adressons nos sincères félicitations à nos deux
collaborateurs pour ces beaux succès.
Impressum N° 76, mars 2014 · 3500 exemplaires. parution 3 fois par an, prochaine édition juin 2014 · Editeur et adresse de la rédaction :
Kindlimann AG · CH-9501 Wil · [email protected] · Membres de la rédaction : Urs Kreienbühl, Willi Inauen, Petra Wolf · Production et
impression : Ostschweiz Druck AG, 9300 Wittenbach · Conception graphique : freicom ag, 9016 St-Gall · Dessins page 17 : Peter Egli,
Mamao Design, 8408 Winterthour
17
Agenda
31 mars 2014
Newsletter · Toujours au courant grâce à la newsletter de Kindlimann.
Vous pouvez vous inscrire directement sur la liste des destinataires en vous
rendant sur le site www.kindlimann.ch.
7 avril – 11 avril 2014
Tube · Prêts pour le salon phare de l’industrie mondiale du tube à Düsseldorf ? Le salon Tube est considéré comme le plus grand point de rencontre
des professionnels du monde entier et comme le premier forum de tendances. Notre division Benteler Distribution International y tiendra également un
stand (halle 4, stand B30).
7 avril – 11 avril 2014
Hannover Messe · Ce salon concentre sept grands salons internationaux
dédiés aux technologies clés du monde de l’industrie. Le concept de plateforme interactive pour tous les secteurs d’activités concernés a le vent en
poupe : aucun autre salon ne réunit autant de créateurs de valeur de tous les
secteurs de l’industrie.
29 et 30 mai 2014
Ascension · Notre entreprise sera fermée à l’Ascension. Le 28 mai, la journée de travail prendra donc fin une heure plus tôt que d’habitude.
23 juin 2014
Rohrpost · L’édition 77 de notre magazine d’entreprise paraîtra en été et
sera distribuée le 23 juin 2014.
Rohri le comique
Allongé bien sage,
Rohri voit défiler le paysage.
Des tubes Kindlimann dans une
locomotive à vapeur
Heureux, il contemple la scène.
Mais pourquoi le train quand la marche est saine ?
Compris ! Rohri n’a pas le courage d’une ascension
puisque Dame Loco le mène à destination !
Author
Document
Category
Uncategorized
Views
0
File Size
1 478 KB
Tags
1/--pages
Report inappropriate content