Informieren Verteidigen Beraten Aufklären

06-07I 2014
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
s
ket
Tic 4
p. 2
ole
c
i
r
ag
e
r
i
Fo 2014 n
e
art
ttsk
i
r
t
Ein S. 24
Informieren
Ver teidigen
Beraten
Aufklären
Recht/Droit
Haushalt/Ménage
Bruits de voisinage?
Die neun gößten
Renovierungsirrtümer
p. 14
S. 21
CCP
Le compte qui s’adapte
à vos envies
Vous êtes régulièrement sur Internet et sur votre mobile ?
Ca tombe bien, votre compte bancaire aussi.
Préface/Vorwort
Les consommateurs
au centre d’intérêt.
Quels sont les vœux et les revendications des consommateurs à l’adresse des instances européennes ? D’une
façon générale, la création d’un contexte économique
et juridique qui prend davantage en considération les
intérêts des consommateurs. Il faut offrir aux consommateurs la liberté du choix et une information complète
dans un marché transparent. Toutefois, trop d’information tue l’information et parfois les consommateurs
oublient la différence entre avaler de l’information et la
comprendre. D’ailleurs, ce constat doit être fait tous les
jours par l’ULC qui reçoit en ses locaux des consommateurs incapables de se défendre eux-mêmes face
à un professionnel malhonnête.
Pour cette raison, les associations de consommateurs
ont toujours revendiqué de placer le consommateur
au centre de la politique économique et inancière de
l’Union Européenne et de renforcer le rôle des organisations de consommateurs indépendantes qui doivent
disposer des moyens humains, matériels et techniques
indispensables à l’accomplissement de leur tâche,
c’est-à-dire la défense des droits et des intérêts des
consommateurs. Les associations de consommateurs
doivent avoir le droit d’être consultées, du moins par
voie représentative. En outre, une déinition juridique
respectivement administrative des droits et des intérêts
des consommateurs doit être donnée dans le cadre du
processus de prise de décision, entre autre au moyen
d’auditions et de consultations préalables. S’y ajoute
la revendication des associations de consommateurs
de pouvoir participer à la règlementation des services
d’intérêt économique générale.
Il ne s’agit donc pas de renforcer chez les consommateurs
la conviction qu’ils bénéicient d’une réelle protection
de leurs intérêts, notamment par une surabondance
d’informations, mais d’ancrer solidement leurs droits
en matière de participation.
L’autonomisation des consommateurs pris individuellement n’a pas donné de résultat satisfaisant. Espérer
qu’une politique de suscitation de la coniance des
consommateurs dans le marché intérieur, combinée à
une politique de révision de l’acquis de la réglementation
de défense des consommateurs liée à une harmonisation
à tendance maximaliste, réglerait tous les problèmes,
constitue une erreur. Il faut se détourner de la théorie du
consommateur moyen que la Cour de Justice a déini
comme « individu normalement informé et raisonnablement attentif et avisé » et renforcer au contraire à
nouveau le rôle des associations de consommateurs.
Le consommateur éclairé, bien informé, conscient de
ses décisions, n’existe pas.
Les organisations des consommateurs sont nécessaires et incontournables pour rétablir la coniance des
consommateurs et pour édiier le marché intérieur. C’est
pour cela qu’il faut leur garantir des droits, notamment
le droit à être consultées et à être entendues.
Ce point de vue n’est toutefois pas partagé par tout le
monde, en particulier pas par ceux qui plaident pour
une harmonisation totale de la législation de protection
des consommateurs. Dans cette hypothèse, il s’agirait
d’ouvrir et de dynamiser d’abord le marché intérieur au
moyen d’une telle harmonisation et d’aborder ensuite
seulement la question de la protection des consommateurs. Il y a accord sur la nécessité d’harmoniser les
opérations de paiement. D’ailleurs, le nouveau système
SEPA présentement introduit en constitue la preuve. Un
système de paiement harmonisé constitue en quelque
sorte le pilier du marché intérieur. Toutefois, d’autres
sujets comme les marchés inanciers, et en particulier
les prêts et les assurances, nécessitent une analyse plus
approfondie. En tout état de cause, l’objectif principal de
la politique européenne doit rester de garantir un niveau
élevé des standards de protection des consommateurs,
tout en évitant la surcharge réglementaire. L’ULC estime
que la protection des intérêts des consommateurs
ne constitue pas en soi un frein au fonctionnement
du marché intérieur, d’autant plus que des exemples,
d’ailleurs aussi nationaux, montrent que les entreprises
qui rencontrent activement les besoins et les attentes
des consommateurs, sont souvent plus compétitives
et plus innovatrices.
Guy Goedert
Administrateur – Chargé de direction
juni 2014 I N°06 I 3
Sommaire/Inhaltsverzeichnis
News
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
ISSN 1027-5908
ULC News
Préface: Les consommateurs au centre d‘intérêt
3
Inhaltsverzeichnis/Sommaire
4
Ordentliche Generalversammlung
Publié par:
l’Union Luxembourgeoise des
Consommateurs Nouvelle asbl
55, rue des Bruyères
L-1274 Howald
Téléphone 49 60 22 - 1
Téléfax 49 49 57
E-mail: [email protected]
www.ulc.lu
der ULC am 14.5.2014
5
Die Generalversammlung in Bildern
8
Droit/Recht
Votre question – notre réponse /
Cotisation annuelle 2014: 55 EUR
Ihre Frage – Unsere Antwort
10
Membre effectif du BEUC
L’appui indispensable du Conseil de la
Signataire d’une convention de coopération
transfrontalière avec la Confédération Syndicale
du Cadre de Vie à Talange et Test Achats
à Bruxelles
concurrence à la protection des consommateur
12
Bruits de voisinage
14
Lärm in der Nachbarschaft
16
Cover : photo : Shutterstock
Régie publicitaire : brain&more
Ménage/ Haushalt
Öffnungszeiten / Heures d’ouverture
von 8.00 bis 12.00 Uhr, ausser Samstags
de 8h00 à 12h00, excepté le samedi
10 Ausgaben pro Jahr
10 éditions par an
9 idées reçues courantes sur la rénovation
19
Die 9 größten Renovierungsirrtümer
21
BEESECURE:
Aulage / Edition 47.853
Laut Postquittung wurden von de Konsument
Nr. 5/2014, 46.353 Exemplare an die
Mitglieder verteilt. Diese Nummer 6-7/2014
wurde am 25.06.2014 der Post übergeben.
Verlockende Reiseangebote im Internet
23
Offres de voyage alléchantes sur Internet
24
ITM - L’amiante dans le domaine privé
25
ZOOM – Clin d’oeil sur les activités de l’ULC
26
Test Revue
27
Bankkonten / Comptes en banque
CCPLLULL: LU98
BILLLULL: LU36
BGLLLULL: LU10
BCEELULL: LU51
CELLLULL: LU20
BLUXLULL: LU97
CCRALULL: LU19
1111
0029
0030
0019
0141
0080
0090
0000
1520
2466
1000
8169
4958
0000
8585
7690
8750
6767
7000
6700
0820
0000
0000
0000
4000
0000
1003
0040
You LC!!
•
Zigarette oder Kleinwagen ?
28
•
Vorsicht mit Energyshots
29
Annonces / Inserate
Avec le soutien inancier du Ministère de l’Agriculture, de la Viticulture
et de la Protection des consommateurs
Beilage Superdréckskëscht
4 I juni 2014 I N°06
30
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
Ordentliche Generalversammlung
der Union Luxembourgeoise des
Consommateurs am 14.5.2014
ULC-Präsident Nico Hoffmann
begrüßt die anwesenden Gäste, insbesonders Herrn Fernand Etgen, Minister für Landwirtschaft, Weinbau
und Verbraucherschutz sowie Frau
Francine Closener, Staatssekretärin
im Wirtschaftsministerium.
Ebenfalls anwesend sind mehrere Europadeputierte, Vertreter vom Wirtschaftsministerium, die Delegationen
der ULC-Trägerorganisationen und das
ULC-Personal.
Die ULC zählte am 31. Dezember 2013
44.146 Familien-Mitglieder. Nico Hoffmann hebt hervor, dass gemäß einer
TNS-ILRES-Umfrage von September
2013, die Luxemburger Verbraucherschutzorganisation bei den Bürgern
das größte Vertrauen genießt, vor einer
Reihe von anderen Organisationen
sowie staatlichen Institutionen. Nico
Hoffmann geht anschließend auf einige Themenbereiche ein, welche die
ULC im Laufe des Jahres 2013 im
Besonderen beschäftigt haben: das
für die ULC und für die Verbraucher
zuständige „Ministère de tutelle“ ist
nunmehr das Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Verbraucherschutz. Diese Umgliederung trägt einer
ULC-Forderung Rechnung. Da die
Gesetzgebung, welche die Verbraucher betrifft, jedoch in verschiede-
nen Ministerien angesiedelt ist, zum
Beispiel im Wirtschaftsministerium
aber auch beim Justiz- sowie dem
Gesundheitsministerium, fordert Nico
Hoffmann eine stärkere Koordination
zwischen den Ministerien um eine
kohärente Verbraucherpolitik zu gestalten. Die ULC bietet ihre Mitarbeit
an im Rahmen eines konstruktiven
Dialoges. Eine prioritäre Forderung
der ULC ist seit langem, dass dem
Verbraucherschutz auch in Luxemburg
eine größere Bedeutung zu Teil wird,
wie dies auch in anderen europäischen
Ländern der Fall ist.
Die ULC hatte ebenfalls eine Reihe
von Forderungen juristischer Natur
formuliert: Einführung der Möglichkeit
von Sammelklagen, Möglichkeiten
zur außergerichtlichen Schlichtung
von Streitfällen, Erweiterung der europäischen Schlichtungsprozedur bei
kleinen Streitfällen bis 2.000 € auf
größere Beträge, auch bei nationalen
Streitigkeiten und nicht nur wie bislang
bei grenzüberschreitenden Verbraucherproblemen.
Anschließend geht der ULC-Präsident
auf das Thema Lebensmittelsicherheit
ein. Der Verbraucher hat ein fundamentales Recht auf eine gesunde
Ernährung sowie Lebensmittelsicherheit. Diesem Bereich muss in Zukunft
mehr Bedeutung zukommen. Daher
begrüßt die ULC, dass ein Gesetzesprojekt über Lebensmittelhygiene und
die Kontrolle von Lebensmitteln vom
Gesundheitsminister deponiert wurde.
In diesem Zusammenhang erinnert
der ULC-Präsident an den Pferdeleischskandal, bei dem es sich nicht
nur um Etikettenschwindel handelte,
sondern um einen regelrechten Betrug
am Verbraucher. Dieser Fall beweist
wie schlecht das Kontrollsystem gestaltet ist, und dies europaweit. Es
besteht dringend Handlungsbedarf
um derartigen maiosen Geschäften
ein Ende zu bereiten und die Regierung
muss ihre Verantwortung gegenüber
den Konsumenten übernehmen. Dazu
bedarf es strengerer Gesetze und
Reglemente. Die Gesundheit und die
Sicherheit der Bürger haben für die
ULC Priorität gegebenüber allen anderen wirtschaftlichen Überlegungen
und Interessen. Die ULC fordert daher
die Schaffung eines engmaschigen
Kontrollsystems vom Produzenten bis
zum letzten Glied der Kette, also dem
Endverbraucher. Ebenso fordert Nico
Hoffmann die Einführung von drastischen Strafen die eine abschreckende
Wirkung haben.
Was das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA anbelangt,
so hat die ULC sich einer Plattform
zusammen mit 11 anderen Organisationen angeschlossen. Nico Hoffmann
erinnert daran, dass über Jahrzehnte
hinweg eine europäische Verbraucherschutzgesetzgebung geschaffen
wurde. Das Gleiche gilt für die Errungenschaften beim Sozialrecht, dem
Umweltschutz usw. Das in Verhandlung beindliche Freihandelsabkommen
birgt die Gefahr, dass die bestehenden
europäischen Standards verwässert
oder abgeschafft werden.
Ein rezent von der Abgeordnetenkammer gestimmtes Gesetz beinhaltend
eine Reihe von Änderungen am Code
de la Consommation und sieht unter anderem vor, dass der Tür zu Tür
Verkauf in Luxemburg ab jetzt erlaubt
ist, in Ausführung europäischer Bestimmungen.
Nico Hoffmann unterstreicht, dass die
ULC sich stets gegen die Legalisierung der Hausiererei ausgesprochen
hat. Konkret bietet die ULC allen Ver-
juni 2014 I N°06 I 5
News
brauchern Aufkleber an, welche vom
Wirtschaftsministerium zur Verfügung
gestellt wurden, mit der Aufschrift „Colportage, Nee Merci!“. Die bestehende
Gesetzgebung erlaubt es im Übrigen
den Verbrauchern, welche an der
Haustür einen Vertrag unterschrieben
haben, diesen innerhalb einer Frist
von 14 Tagen zu widerrufen. Aufsässigen Hausierern droht eine saftige
Geldstrafe sowie die Koniszierung
ihrer Waren.
Der ULC-Präsident geht einschließend
auf einen Themenbereich ein, welcher
die ULC im Laufe des Jahres 2013 sehr
stark beschäftigt hat, nämlich die Inlation, die Kaufkraft und die Preispolitik.
Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt
die Inlationsrate niedrig ist, so war
sie jedoch in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich hoch. Der
ULC-Präsident stellt fest, dass vor
allem die Klein- und Mittelverdiener so
wie Alleinerziehende und Rentner die
Leittragenden waren. Hinzu kam eine
ganze Reihe von Steuer- und Taxenerhöhungen welche immer wieder einer
Kaufkraftverlust mit sich brachten. Viele
Haushalte sind durch die sukzessiven
Preiserhöhungen ärmer geworden.
Erinnert wird auch an die drastischen
Preiserhöhungen bei den Alters- und
Plegeheimen, den Fahrschulen, den
Kindertagesstätten, den Parkgebühren, den Gemeindetaxen, usw.
Die ULC hat sich mehrmals gegen
die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer ausgesprochen. Nico
Hoffmann unterstreicht, dass diese
ungerecht, kontraproduktiv und antisozial ist und warnt die Regierung mit
dem Brecheisen vorzugehen und den
sozialen Kahlschlag vorzubereiten. Eine
Reform des Indexwarenkorbes hat
nie stattgefunden, die Steuertabellen
wurden nach wie vor nicht der Inlation
angepasst. Jedes Mal wird der Ottonormalverbraucher zur Kasse gebeten,
die Gewinnspannen in Luxemburg
bleiben weiterhin ein Geheimnis. Daher
sind die Verbraucher aufgefordert,
sich ihrer wirtschaftlichen Stärke bewusster zu werden. Sie können durch
ihr Einkaufsverhalten die Qualität und
6 I juni 2014 I N°06
Preise von Waren und Dienstleistungen
beeinlussen.
Anschließend geht der ULC-Präsident
auf die Reform des Taxiwesens sowie
der technischen Kontrolle für PKWs
ein. Begrüßt wird von der ULC die
Preisausschilderungsplicht bei Taxis.
Es bleibt abzuwarten ob die anstehende Liberalisierung der Preise zu
einer Preisberuhigung führen wird
oder aber, wie bei den Fahrschulen
geschehen, zu einer allgemeinen Preissteigerung. Was die Wartezeiten bei
den technischen Kontrollstationen für
Personenkraftwagen anbelangt, kann
eine Verbesserung festgestellt werden.
Zum Thema Wohnungsbau kritisiert
die ULC die immer noch steigenden
Preise für Immobilien. Die Regierung
muss Anstrengungen machen damit in
Zukunft mehr soziale Mietwohnungen
zur Verfügung stehen. Auch muss an
den staatlichen Zuschüssen festgehalten werden wobei darauf zu achten
ist, dass die energetischen Kriterien
welche erfüllt werden müssen nicht
zu anspruchsvoll sind.
Zum Abschluss seiner Ausführungen
unterstreicht der ULC-Präsident die
Wichtigkeit der Verbrauchererziehung
speziell bei jungen Konsumenten, insbesonders im Rahmen der Schulprogramme.
die sie den Verbrauchern anbietet.
Diese umfassen eine umfangreiche
Dokumentation über alle relevanten
Verbraucherthemen aber auch eine
konkrete Hilfestellung bei Verbraucherstreitfällen. Minister Etgen plädiert für
eine Politik der Evolution und nicht der
Revolution. Dies gilt auch im Verbraucherbereich. Er erklärt desweiteren,
dass die ULC als repräsentative Verbrauchervereinigung ein Recht darauf hat konsultiert zu werden. Da die
Verbraucherdossiers in verschiedenen
Ministerien angesiedelt sind bedarf
es einer durchdachten Organisation
der Arbeiten.
Generalsekretär Nico Diedenhofen
stellt den ULC-Tätigkeitsbericht für das
Jahr 2013 vor.
Der ULC-Verwaltungsrat tagte 6 mal,
der geschäftsführende Vorstand kam
32 mal zusammen.
26 Pressemitteilungen gingen insgesamt im Laufe des Jahres 2013 an
die Presse, zu den verschiedensten
Verbraucherschutzthemen. Eine Reihe
von ULC-Broschüren wurden überarbeitet und in einer zweiten Aulage den
Verbrauchern zur Verfügung gestellt:
Erbschaftsrecht und Testamente, Mietgesetzgebung, staatliche Zuschüsse
beim Wohnungsbau, Kreditverträge.
All diese Broschüren stehen allen Verbrauchern zur Verfügung.
Der für den Verbraucherschutz
zuständige Minister Fernand Etgen und Staatssekretärin Francine
Closener unterstreichen beide die
Wichtigkeit der Luxemburger Verbraucherschutzorganisation und loben sie
für die zahlreichen Dienstleistungen
Generalsekretär Nico Diedenhofen
unterstreicht die Initiativen beziehungsweise Pressemitteilungen der ULC in
Bezug auf die Sicherheit von Kinderspielzeug und fordert die Verbraucher
auf, beim Kauf von Kinderspielzeug
sehr aufmerksam zu sein und speziell
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
darauf zu achten, dass diese Waren
keine schädlichen Lacke, Lösungsmittel, schwermetallhaltige Farben
oder andere schädliche Chemikalien
enthalten. Das GS-Siegel bietet hier
eine gewisse Sicherheit.
Präsent ist die ULC auch regelmäßig
bei den Luxemburger Radiostationen,
also RTL, 100,7, Radio Latina. Auch
hat die ULC sich an einer Initiative
zur Erhaltung der Eisenbahnstrecke
von Ettelbrück nach Diekirch beteiligt.
Anlässlich des alljährlichen Autofestivals hat die ULC ihren Mitgliedern aber
auch allen anderen Verbrauchern eine
konkrete Hilfestellung juristischer Natur
angeboten in Bezug auf Kaufverträge,
die gesetzliche Gewährleistungsfrist,
usw. Beim Kauf von Gebrauchtwagen
ist besondere Vorsicht geboten. Bei
bis zu 12 % der in Europa verkauften
Gebrauchtwagen sind die Kilometerstände manipuliert. Hierdurch ent-
Der Generalsekretär erinnert des Weiteren daran, dass die ULC verschiedene außergerichtliche Schlichtungsstellen geschaffen hat. Es handelt sich
um den „Médiateur en Assurances“
zusammen mit der „Association des
Compagnies d’Assurances“, der „Commission Luxemburgeoise des Litiges
de Voyages“ in Zusammenarbeit mit
der Reiseveranstalterbranche sowie
der „Commission Luxembourgeoise
des Litiges de Nettoyage et de Textile“
welche erst kürzlich geschaffen wurde.
Die ULC war in einer Juri vertreten, welche im Rahmen eines Wettbewerbes
besonders umweltfreundliche Verpackungen prämierte.
steht europaweit ein wirtschaftlicher
Schaden in Millionen Höhe. Eine Art
Car-Pass wie er in Belgien existiert,
müsste europaweit eingeführt werden
um diese Machenschaften einzudämmen.
Nico Diedenhofen geht anschließend
auf die Präsenz der ULC bei verschiedenen Ausstellungen und anderen
Manifestationen ein. So ist die ULC
mit einem Stand vertreten beim „Salon du Tourisme“, beim „ Festival des
Migrations des Cultures et de la Citoyenneté“, auf der „Oeko-Foire“, der
„Foire du Logement“, dem „Walfer
Bichermaart“, der „Agrarausstellung in
Ettelbrück“ sowie dem „Luxemburger
Wochenende in Medernach“. Nico Diesenhofen bedauert, dass der gemeinsame Stand der ULC zusammen mit
dem Wirtschaftsministerium und dem
CEC im Rahmen der Frühjahrsmesse
2013 nicht mehr existierte.
Präsent ist die ULC ebenfalls bei allen
„Marques Nationales“ also vom Wein,
Butter, Honig, sowie bei verschiedenen
Bioprodukten. Nico Diedenhofen geht
auf die problematische Situation ein,
denen die Luxemburger Imker sich
ausgesetzt sehen und unterstreicht
die rigorösen Kontrollen in der Honigkommission welche im Jahre 2013
im Rahmen von 12 Sitzungen 221
Honigproben getestet hat und davon
immerhin 48 wegen Mängel verworfen
hat. Auch geht der Generalsekretär
ausgiebig auf das Gesetz vom 26. April
2014 ein, welches unter anderem die
Hausiererei in Luxemburg legalisiert,
welcher neuen gesetzlichen Lage die
Verbraucher nunmehr ausgesetzt sind
und beschreibt die Mittel und Wege
um sich gegen unerwünschte Hausiererei zu schützen, beziehungsweise
Verträge welche an der Haustür abschlossen werden zu widerrufen oder
zu annullieren. Bei einer Annullierung
liegt die Beweislast beim Verbraucher
so dass es im Zweifelsfalle angebracht
ist, von dem bestehenden vierzehntätigen Widerrufsrecht Gebrauch zu
machen.
ULC ein. Er beschwert sich über die
Kürzung der Finanzhilfe des Staates
zu Gunsten der ULC für 2014. Eugène
Kirsch weist ausdrücklich darauf hin,
dass es schwierig sein wird, diesen Einnahmeverlust durch Einsparungen auf
der Ausgabenseite zu kompensieren.
Wohl können bei einigen Positionen
Einsparungen getätigt werden, jedoch
nicht in ausreichendem Masse um
den ULC-Haushalt für das laufende
Jahr auszugleichen. Weitergehendere
Einsparungen würden deutliche Einschnitte bei den Dienstleistungen der
ULC im Interesse der Verbraucher
bedingen, eine Perspektive die von
den ULC-Verantwortlichen abgelehnt
wird. Hieraus resultierend ist das Haushaltsprojekt für das Jahr 2014 deizitär.
Die ULC-Kassenrevisoren bestätigen
Schatzmeister Eugène Kirsch sowie
den Verantwortlichen der Buchhaltung
eine anstandslose Abwicklung aller
Buchungen für das Jahr 2013, worauf
die Generalversammlung sämtliche
Finanzdokumente einstimmig verabschiedet.
Anschließend erteilen die anwesenden
Delegierten dem ULC-Verwaltungsrat
sowie dem geschäftsführenden Vorstand Entlastung für ihre Verwaltungstätigkeiten im Laufe des Berichtsjahres.
Abschließend geht Schatzmeister
Eugène Kirsch auf die Finanzlage der
juni 2014 I N°06 I 7
News
Die Generalversammlung 2014 in Bildern
8 I juni 2014 I N°06
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
juni 2014 I N°06 I 9
Recht/Droit
Votre question – notre réponse
Pourriez-vous m’indiquer s’il existe une garantie minimale
lors de la vente d’un véhicule d’occasion par un revendeur
(professionnel) luxembourgeois ? Quel est le temps de la garantie ?
ULC : La garantie légale, ou garantie de conformité (qui signiie que le professionnel doit vous remettre un objet conforme au contrat) est de deux ans.
Il existe cependant une exception pour les biens d’occasion: le professionnel et
le consommateur peuvent convenir d’une durée plus courte que 2 années, sans
que cette durée ne puisse être inférieure à un an (cet accord doit être matérialisé
par écrit).
Il existe un cas spéciique concernant les voitures d’occasion : la réduction de
la durée de la garantie n’est permise que si la voiture a été mise en circulation
pour la première fois plus d’une année avant l’achat.
Cela signiie que la garantie d’une voiture d’occasion sera de deux ans, sauf si le
véhicule a été immatriculé pour la première fois il y a plus d’un an : dans ce cas la
durée de la garantie peut être limitée à un an, d’un commun accord des parties.
Les dispositions relatives à la garantie légale sont prévues par les articles L-212-1
et suivants du Code de la Consommation, l’article L-212-6 dernier alinéa traitant
plus précisément des biens d’occasion.
Avis aux membres
Mitglieder-Info
Nous vous rendons attentif au fait qu'en cas de nonpaiement de la cotisation, vous perdez tous vos droits
aux services de l'ULC et qu'en cas de nouvelle afiliation,
le délai de carence est de 12 mois!
Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle der Nichtzahlung des Mitgliedsbeitrages, Ihre Rechte auf Leistungen
bei der ULC verfallen und bei Wiedereintritt beträgt die
Karenzzeit 12 Monate!
Lutte contre le spam
Merci de bien vouloir indiquer un texte dans la case
OBJET de votre email sinon il ne nous sera pas transmis!
10 I juni 2014 I N°06
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
Ihre Frage – Unsere Antwort
Können Sie mir sagen, ob es eine Mindestgarantie gibt, wenn ein (gewerblicher)
Wiederverkäufer einen Gebrauchtwagen in Luxemburg verkauft? Über welchen
Zeitraum erstreckt sich die Garantiefrist
ULC: Die gesetzliche Garantie, oder Konformitätsgarantie (sie bedeutet, dass der Gewerbetreibende Ihnen ein
vertragskonformes Objekt übergeben muss) erstreckt sich über zwei Jahre.
Bei Gebrauchtwaren gibt es allerdings eine Ausnahme: der Gewerbetreibende und der Verbraucher können
eine Garantielaufzeit vereinbaren, die kürzer ist als zwei Jahre, aber nicht weniger als ein Jahr betragen darf
(diese Vereinbarung muss schriftlich festgehalten werden).
Bei Gebrauchtfahrzeugen gibt es einen Sonderfall: die Kürzung der Garantielaufzeit ist nur dann gestattet,
wenn die Erstanmeldung des Fahrzeugs über ein Jahr vor dem Kauf erfolgte.
Das bedeutet, dass die Garantie für einen Gebrauchtwagen sich auf zwei Jahre beläuft, es sei denn die Erstanmeldung des Fahrzeugs erfolgte bereits vor über einem Jahr: in diesem Fall kann die Garantielaufzeit auf
ein Jahr beschränkt werden, wenn beide Parteien damit einverstanden sind.
Die Bestimmungen zur gesetzlichen Garantie sind in den Artikeln L-212-1 und nachfolgende des Verbraucherkodex festgehalten, wobei der letzte Absatz von Artikel L-212-6 sich genauer mit den Gebrauchtwaren befasst.
Ne laissez rien au hasard !
La CMCM vous assiste.
Régime commun
Régime particulier
Hospitalisation
au Luxembourg
Traitements
médico-dentaires
Des remboursements
complémentaires
à ceux de votre
caisse de maladie.
Des remboursements
complémentaires
à ceux de votre
caisse de maladie.
Le remboursement
de vos frais
d’hospitalisation
et honoraires
médicaux
en 1ère classe.
Hospitalisation
à l’étranger
CMCM-Assistance
DENTA & OPTIPLUS
Votre assistance
24h sur 24 et 7/7 jours
dans le cas de vos
voyages à l’étranger.
Des remboursements
substantiels pour
prestations dentaires
et d’optique.
Des remboursements
complémentaires
à ceux de votre
caisse de maladie.
PRESTAPLUS
49, rue de Strasbourg I L-2971 LUXEMBOURG I téléphone : 49 94 45-1 I Fax : 49 11 53
Bureaux ouverts du lundi au vendredi de 8h45 à 11h45 et de 13h00 à 17h00
Devenez membre de la CAISSE MÉDICO-CHIRURGICALE MUTUALISTE ! Possibilité d’adhésion via notre site www.cmcm.lu
juni 2014 I N°06 I 11
Recht/Droit
L’appui indispensable du Conseil
de la concurrence à la protection
des consommateurs
Le 6 juin le Conseil de la concurrence
a célébré ses 10 ans d’existence en
organisant une conférence internationale de haut niveau. L’occasion nous a
été offerte lors d’une des tables-ronde
de formuler quelques rélexions sur
le lien étroit entre consommation et
concurrence et de tirer les enseignements de quelques dossiers chauds
concernant directement les consommateurs luxembourgeois. Plusieurs
pays européens ont regroupé les
pouvoirs d’intervention publique en
matière de concurrence et de droit
de la consommation ( pratiques commerciales et contractuelles ) dans
une seule autorité. L’utilité de combiner ces matières pour sanctionner
eficacement des entreprises lésant
collectivement les consommateurs,
a été montrée par l’Autorité italienne
qui a imposé en 2011 une amende de
900 000 € à APPLE après avoir
constaté que cette entreprise n’informait pas les acheteurs sur leurs droits
légaux de garantie pour mieux vendre
ses propres garanties commerciales
tout en menaçant ses distributeurs de
les exclure de son réseau de vente
s’ils osaient quand-même renseigner
correctement les consommateurs.
La première infraction relève du droit
de la consommation et la deuxième
constitue un abus de position dominante sanctionné en droit de la
concurrence. Grâce à ce précédent
italien, l’ULC a pu arriver à un arrangement à l’amiable avec APPLE au
Luxembourg en mettant fin à une
action en cessation introduite devant nos tribunaux. Récemment les
Pays-Bas, le Royaume-Uni et l’Irlande ont également fusionné leurs
autorités respectives en insistant sur
l’importance pour les autorités de la
concurrence de bien comprendre
les attentes des consommateurs
12 I juni 2014 I N°06
( « An understanding of consumer
policy can help competition analysis
through a better understanding of
consumer detriment and how consumers interact with businesses. Lessons from consumer behaviour can
inform how remedies are likely to work
in practice and whether they will be
effective » - UK Competition & Markets Authority1) ). Notre Conseil de la
concurrence est loin de réunir ces
pouvoirs et ses ressources limitées
ne lui permettraient pas d’exercer
de telles compétences nouvelles.
Il n’empêche, le Conseil est de plus
en plus actif et montre son souci de
1)
Cf. Consumer Protection : Guidance on the
CMA’s approach to use of its consumer powers », March 2014
veiller à l’intérêt des consommateurs
dans ses décisions et avis. Faut-il
rappeler que le Conseil a sanctionné
en décembre 2012 l’ACA (Association
des Compagnies d’Assurances) et 9
compagnies individuelles pour entente
anticoncurrentielle concernant le bonus/malus en matière d’assurance
obligatoire de la responsabilité civile
pour les véhicules automoteurs. Cette
décision de condamnation n’a pas
seulement permis aux consommateurs lésés de revendiquer l’ajustement de leurs primes d’assurance s’ils
avaient été injustement privés du bénéice d’un bonus favorable en assurant p.ex. une voiture supplémentaire,
mais a entraîné un dialogue fructueux
entre l’ULC et l’ACA. Une déclaration
commune en matière de réforme du
système Bonus/Malus à Luxembourg
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
a été signée en décembre 2013 et
une proposition conjointe de modiication du Règlement grand-ducal du
11 novembre 2003 a été transmise
aux autorités. Nous attendons toujours la proposition gouvernementale d’amendement dudit Règlement.
La conférence du 6 juin nous a permis
de revenir aussi à l’affaire CODITEL
(devenu Numericable) qui a été
condamné en décembre 2010 pour
un triple abus de position dominante
en facturant des frais d’abonnement
indus, en imposant ses propres décodeurs et en commercialisant des
modèles de décodeurs imposant
des fonctions aux consommateurs.
Pendant 6 ans CODITEL s’est enrichi sans cause en encaissant illégalement des sommes indues que
l’entreprise n’a jamais remboursées.
Seule une action en justice collective des consommateurs lésés aurait pu garantir ce dédommagement.
Nous nous réjouissons que dans les
conclusions de la conférence, le Président du Conseil, M. Pierre Rauchs,
a souligné l’importance de disposer
d’une telle procédure d’action de
groupe, y compris pour les actions
en réparation relatives aux infractions
anticoncurrentielles. Depuis peu, la
France et la Belgique ont légiféré en
la matière mais notre Gouvernement
n’a toujours pas entamé les travaux
préparatoires nécessaires malgré une
Recommandation de la Commission Européenne enjoignant aux Etats
membres de prévoir de tels systèmes
nationaux d’ici le 26 juillet 20152)
La distribution automobile fait actuellement l’objet d’un projet de loi
visant à protéger les concessionnaires
contre la résiliation intempestive des
contrats qui les lient aux constructeurs
automobiles3). Même si cette problématique ne concerne pas directement
les consommateurs, le Conseil de la
concurrence a soulevé à raison les
questions suivantes : « Est-ce que
les mesures envisagées améliorent
la distribution des véhicules automoteurs ? Est-ce qu’elles contribuent au
progrès économique ? Sont-elles de
nature à réserver au consommateur
une partie équitable du proit qui en
2)
Recommandation du 11 juin 2013 publiée
dans le JO L 201 du 26.7.2013
3)
Projet de loi N° 6592 actuellement en discussion à la Chambre des députés
résulterait ? Autant de questions qui
demeurent sans réponse dans l’exposé des motifs».4) Lors des discussions de la tableronde, nous avons fait remarquer que
le débat actuel devrait être l’occasion
d’examiner non seulement la situation des concessionnaires mais aussi
l’impact des règles européennes qui
promeuvent depuis le 1 juin 2010 la
concurrence entre concessionnaires
et garages indépendants en matière de
réparation et d’entretien des voitures
( voir notre article dans de Konsument
n°9, septembre 2010). Une enquête de
la part de notre Conseil de la concurrence serait saluée par l’ULC et pourrait s’inspirer d’une investigation de
Federauto (association des garagistes
indépendants) actuellement en cours
en Belgique.
4)
Avis N° 2014-AV-01 du 14.02.2014
Pour suivre les actualités de l’ULC,
inscrivez-vous dès maintenant
et rejoignez-nous !
L’ULC sur facebook:
http://www.facebook.com/
UnionLuxembourgeoisedesConsommateurs
juni 2014 I N°06 I 13
Recht/Droit
Bruits de voisinage
Tondeuses à gazon, débroussailleuses, et autres motoculteurs, …, avec
la belle saison, c’est le retour des joies
du jardinage, mais aussi des soirées
entre amis qui se prolongent sur la
terrasse, pour le plus grand plaisir de
nos voisins.
Mais dans quelle mesure peut-on ainsi
troubler la quiétude de son voisinage,
ou au contraire doit-on subir ces troubles ?
Bon nombre d’entre nous sont convaincus que seul le tapage nocturne
est répréhensible et que par conséquent, entre 8 heures du matin et 22
heures, chacun peut à sa guise et en
toute impunité faire tout le vacarme
qu’il désire.
Il n’en est rien.
Au mieux, certains savent que des
règlements communaux limitent le droit
d’utiliser des tondeuses à gazon et
autres appareils motorisés à certaines
heures du week-end ou de la semaine,
sans toutefois avoir une connaissance
précise des règles applicables dans
leur commune.
Aussi, il nous paraît utile, en cette
période estivale, de clariier quelque
peu la situation.
Tapage nocturne
et diurne
Si le Code Pénal punit uniquement
ceux qui se rendent coupables de
bruits ou tapages nocturnes (amende
de 25 euros à 250 euros), de nombreux
règlements communaux interdisent
tous les bruits susceptibles de troubler la tranquillité des habitants, sans
distinguer s’ils sont produits le jour
ou la nuit.
Ainsi bon nombre de règlements communaux « contre le bruit » contiennent
une disposition suivant laquelle, à quelques variantes près, « sont interdits
sur le territoire de la commune de…,
tous les bruits causés sans nécessité
14 I juni 2014 I N°06
ou dus à un défaut de précautions et
susceptibles de troubler la tranquillité
des habitants par leur intensité, leur
continuité, leur nature, leur conséquences ou leur caractère imprévisible. »
Ces mêmes règlements communaux
prévoient souvent en cas d’infraction,
les mêmes sanctions que le Code
Pénal. Néanmoins, les peines peuvent
varier d’une commune à l’autre.
Mieux vaut donc se renseigner auprès
de son administration communale.
Le Code Civil dispose quant à lui que
« la propriété est le droit de jouir et de
disposer des choses, pourvu qu’on
n’en fasse pas un usage prohibé par
les lois et règlements ou qu’on ne
cause un trouble excédant les inconvénients normaux du voisinage rompant
l’équilibre entre des droits équivalents »
(article 544 du Code Civil).
Tous types de bruits domestiques sont
ici concernés : bruits de jardinage,
bricolage, musique, cris, claquements
de portes,…
Et concrètement, quand un bruit peut-il
être considéré comme un trouble de
voisinage ?
On le voit à travers le libellé des prédites dispositions communales, mais
aussi à travers la jurisprudence, la
durée, la répétition, ou l’intensité, le
dommage causé, seront les critères
d’appréciation, au cas par cas.
Pour certains types de bruits, les règlementations prévoient un cadre précis
de tolérance. Ainsi, les règlements
communaux contre le bruit contiennent
généralement des dispositions indiquant de manière précise les heures
pendant lesquelles l’utilisation d’engins
équipés de moteurs bruyants, tels que
des tondeuses à gazon, tronçonneuses ou autres engins semblables sont
strictement interdits.
ou publics sont astreints quant à eux
à des obligations spécifiques plus
précises, dont nous ne traitons pas ici.
Comment réagir
en cas de nuisance
sonore ?
Il est toujours préférable d’entretenir
les meilleures relations possibles entre
voisins. Aussi, il est conseillé de régler
le litige à l’amiable.
Bien souvent, l’auteur du bruit, préoccupé par la nécessité de son travail,
ou pris dans une ambiance festive, ne
réalise pas le trouble qu’il occasionne.
La première attitude à adopter consistera donc à l’informer avec courtoisie
des troubles dont il est à l’origine.
Il peut éventuellement être utile de
l’inviter à venir constater chez vous
l’ampleur du bruit.
S’il s’agit d’un trouble répété et que
votre voisin ignore tout simplement
vos remarques, il est conseillé de lui
adresser une simple lettre rappelant
la législation ou réglementation applicable et en cas de récidive, une lettre
de rappel par courrier recommandé.
Que faire si vos démarches sont infructueuses ?
Dans le cadre d’un litige entre copropriétaires, vous pouvez faire appel
au syndic, dont l’une des fonctions
est de faire appliquer le règlement de
copropriété. En tant que tiers au litige,
il pourra aider à trouver une solution
négociée.
Il y a donc lieu de s’y référer.
Si les troubles proviennent d’un locataire, s’adresser à son bailleur
peut également s’avérer efficace.
L’intervention du bailleur, qui pourra
sommer son locataire de respecter
la tranquillité du voisinage, sous peine
de réclamer la résiliation du contrat de
bail en justice, aura sans aucun doute
plus de poids que celle d’un voisin.
Notons que les établissements industriels, commerciaux, artisanaux
Dans tous les cas, vous pouvez faire
appel à un service de médiation. Pour
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
plus de renseignements sur la nature et les modalités d’une médiation,
renseignez-vous auprès du « Centre de
médiation » a.s.b.l. , de l’a.s.b.l. « MEC
asbl » ou du « Service de médiation
du Barreau de Luxembourg ».
Nous proitons de l’occasion pour
rappeler à nos membres que l’ULC
n’est pas compétente pour intervenir dans des litiges de voisinages,
ces litiges étant totalement étrangers aux litiges de consommation.
Vous pouvez également faire appel aux
services de Police, compétents pour
constater ou faire cesser les infractions
au Code Pénal et aux règlements de
Police, dont les règlements communaux contre le bruit font partie.
Bien souvent, les policiers vont dans
un premier temps simplement tenter
de faire entendre raison à l’auteur des
troubles. N’hésitez pas à montrer aux
policiers les copies des lettres que
vous aurez déjà envoyées à l’auteur
des troubles.
Comment faire si systématiquement
le bruit cesse à l’arrivée de la Police ?
Vous pourrez alors recueillir des témoignages de la part d’autres voisins
importunés, d’amis ou membres de
la famille en visite chez vous. Mieux
encore, vous pouvez faire appel à un
huissier de justice, si par exemple,
les bruits se produisent toujours aux
mêmes heures et que la ixation d’un
rendez-vous est possible.
Si malgré intervention de la Police,
le tapageur s’obstine à troubler votre
tranquillité, il vous reste encore la possibilité d’agir devant un tribunal.
Vous pouvez citer l’auteur des troubles
devant le tribunal de Police ou devant
le Juge de Paix, ain d’obtenir des
dommages et intérêts. Le Tribunal de
Police pourra condamner le coupable
au paiement d’une amende, et , si
vous vous êtes porté partie civile, à
des dommages et intérêts.
Le Juge de paix siégeant en matière
civile pourra uniquement condamner
l’auteur à des dommages et intérêts.
Tant devant le Tribunal de Police que
devant le Juge de Paix siégeant en
matière civile, il vous appartiendra
de prouver les troubles, et en cas de
réclamation de dommages et intérêts,
votre dommage.
Chacun d’entre nous étant susceptible
d’être tout à tour auteur et victime d’un
trouble de voisinage, il appartient à
chacun d’entre nous d’être à l’écoute
de son voisin ( au iguré !) et de faire
preuve de bonne volonté, mais aussi
d’une certaine tolérance.
Musique
Avoir un voisin trompettiste ou percussionniste en herbe peut être un
véritable calvaire. Néanmoins, chacun
a le droit d’être mélomane, ou musicien,
professionnel ou amateur.
Chaque musicien veillera à utiliser les
techniques disponibles pour assourdir
les sons de son instrument (sourdine,
juni 2014 I N°06 I 15
Recht/Droit
plots antivibratiles, chiffons,…) et à
jouer de préférence portes et fenêtres
closes.
Pourquoi ne pas consulter ses voisins
pour convenir d’horaires pour les répétitions ?
En tout état de cause, la durée et la
fréquence des répétitions devront être
raisonnables, de manière à ne pas
constituer un trouble de voisinage.
Fêtes
Musiques, éclats de rires, tapement
des pieds, brouhaha, une ambiance
« de dingues » risque de constituer un
cauchemar pour les voisins.
Toute fête bruyante peut donc constituer un trouble de voisinage. Si l’on
ne peut sanctionner systématiquement
toute fête, il reste que dans ce domaine
également, la courtoisie devrait être
de mise.
Aucune règle n’autorise à organiser
une fête bruyante une fois par mois.
Lors de telles occasions, nous vous
conseillons d’avertir vos voisins à
l’avance, de manière à ce qu’ils puissent prendre leurs dispositions (en
proiter pour sortir ce soir- là, conier
bébé aux grand- parents, …). Evidemment, ce genre d’évènement ne
doit pas se reproduire fréquemment.
veillera donc à réduire les bruits qu’il
émet, à en limiter la fréquence ou la
durée.
Et lors d’une occasion exceptionnelle,
pourquoi ne pas inviter ses voisins à
prendre un verre ?
Une fois rentrés à la maison, troquez
vos talons aiguilles contre des chaussures plates non bruyantes, par exemple.
Lors de fêtes a priori moins bruyantes, il est toujours conseillé de veiller
à faire le moins de bruit possible en
in de soirée.
Veillez à ne pas claquer les portes,
poser des plots sous les pieds des
chaises,…
On peut également conseiller quelques
astuces techniques : par exemple,
éloigner les hauts- parleurs des murs
et ne pas les poser sur le sol.
Bruits de jardinage et d bricolage
Bruits quotidiens Claquements de portes, bruits de pas,
éclats de voix, ,…
Que faire si l’on vit dans un immeuble
mal insonorisé ?
Nul n’est tenu bien sûr de rester assis,
ni d’attacher ses enfants sur un canapé ! Néanmoins, les règles ci-dessus
exposées sont applicables.
Ici aussi, il est possible de vivre en
bon voisinage dans le respect mutuel
des uns à l’égard des autres. Chacun
Expliquez à vos enfants que lorsqu’ils
crient, les voisins les entendent…
Comme indiqués ci-dessus, ces bruits
font l’objet dans la plupart des communes d’une réglementation spéciique.
Il y a lieu de s’y référer.
Mais, à l’intérieur des horaires autorisés, et pour éviter de supporter le
bruit des tondeuses à gazon en chaîne
tout le long de votre rue, pourquoi ne
pas convenir avec vos voisins, dans
la mesure du possible, d’un horaire
commun pour la tonte de vos pelouses ? Plus il y aura de volontaires,
moins la durée de nuisance sonore
sera longue !
Lärm in der Nachbarschaft
Rasenmäher, Freischneider, Gartenfräse, …, im Sommer zieht es nicht
nur den Hobbygärtner nach draußen,
es ist auch die von den Nachbarn besonders geschätzte Saison der langen
Grillabende unter Freunden.
In welchem Maße darf man nun die
Ruhe in der Nachbarschaft stören,
oder muss der Nachbar die Lärmbelästigung einfach hinnehmen?
Viele von uns sind überzeugt, dass
allein die nächtliche Ruhestörung strafbar ist und dass man also ganz nach
Gutdünken und absolut ungestraft
zwischen 8 Uhr und 22 Uhr jede Art
von Krach machen kann.
Das stimmt aber nicht.
Bestenfalls wissen einige unserer Mitmenschen, dass Gemeindereglements
16 I juni 2014 I N°06
den Einsatz von Rasenmähern und
sonstigen motorbetriebenen Geräten auf bestimmte Stunden am Wochenende oder während der Woche
beschränken, aber sie haben keine
genaue Kenntnis von den entsprechenden Bestimmungen, die in ihrer
Gemeinde gelten.
sachen (Strafe von 25 bis 250 Euro),
so untersagen zahlreiche Gemeindereglements jeden Lärm, der die Ruhe
der Einwohner beeinträchtigt, ganz
gleich ob das tagsüber oder nachts
der Fall ist.
Nächtliche
Ruhestörung,
Lärmbelästigung
tagsüber
Viele Gemeindereglements „gegen den
Lärm“ enthalten eine Verfügung, die in
etwa besagt: „auf dem Gemeindegebiet von … ist jeder Lärm verboten,
der unnötigerweise verursacht wird
oder auf mangelnde Schutzmaßnahmen zurückzuführen ist und die
Ruhe der Mitbürger aufgrund seiner
Intensität, seiner Stetigkeit, seiner
Natur, seiner Folgen oder seines
unvorhersehbaren Charakters stört.“
Wenn das Strafgesetzbuch ausschließlich jene Mitbürger bestraft,
die nächtliche Ruhestörungen verur-
Bei Zuwiderhandlung sehen diese
gleichen Gemeindereglements oft die
gleichen Strafen vor wie das Strafge-
Daher möchten wir Ihnen die Sachlage
etwas erläutern.
de Konsument
Recht/Droit
setzbuch. Je nach Gemeinde können die Strafen auch unterschiedlich
ausfallen.
Man sollte sich daher bei der eigenen
Gemeindeverwaltung informieren.
Der Code Civil hält fest, dass „Eigentum
das Recht ist, Sachen zu besitzen und
darüber zu verfügen, sofern man sie
nicht auf eine von den Gesetzen und
Reglements verbotene Art nutzt oder
eine Störung verursacht , die über die
normalen negativen Begleiterscheinungen der Nachbarschaft hinausgeht und das Gleichgewicht zwischen
gleichwertigen Rechten stört“ (Artikel
544 des Code Civil).
Dies bezieht sich auf alle häuslichen
Lärmquellen: Geräusche in Verbindung
mit Garten- oder Bastelarbeiten, Musik,
Schreie, Türknallen,…
Wann stellt ein Lärm eine ganz konkrete
Ruhestörung der Nachbarschaft dar?
Die Antwort auf diese Frage ergibt
sich aus den vorstehend erwähnten
Gemeindereglements, aber auch aus
der Rechtsprechung; die Dauer, die
Wiederholung oder die Intensität
des Lärms sowie der verursachte
Schaden gehören zu den Bewertungskriterien, die von Fall zu Fall Anwendung
inden.
Bei bestimmten Lärmarten sehen
die Regelungen einen genauen Toleranzrahmen vor. So enthalten die
Gemeindereglements gegen den Lärm
meistens Bestimmungen, in denen
ganz genau festgehalten ist, zu welchen Uhrzeiten der Gebrauch von
Geräten mit lauten Motorgeräuschen
– wie Rasenmäher, Motorsägen usw.
– strikt untersagt ist.
An diese Vorschriften muss man sich
halten.
Es soll auch darauf hingewiesen werden, dass Industrie-, Handels- und
Handwerksbetriebe sowie öffentliche
Einrichtungen genaueren speziischen
Aulagen unterworfen sind, die aber
nicht in diesem Artikel behandelt
werden.
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
Wie soll man bei
Lärmbelästigung
reagieren ?
Mit den Nachbarn soll man immer um
bestmögliche Beziehungen bemüht
sein. Bei Meinungsverschiedenheiten
sollte man daher um eine gütliche
Einigung bemüht sein.
Der mit seiner notwendigen Arbeit
beschäftigte oder mit Freunden feiernde Lärmverursacher ist sich oft
der Tatsache nicht bewusst, dass er
seine Mitmenschen nervt.
Zuerst sollte man ihn daher hölich auf
die von ihm verursachte Lärmbelästigung hinweisen. Es kann durchaus
nützlich sein, ihn in Ihre Wohnung zu
bitten, damit er sich selbst ein Bild
vom Geräuschpegel machen kann.
Wenn es sich um wiederholte Störungen handelt und der Nachbar Ihre Bitte
einfach ignoriert, können Sie ihm einen
einfachen Brief schreiben, in dem Sie
ihn auf die geltenden Gesetze oder
Bestimmungen hinweisen. Sollte es
anschließend erneut zu Lärmbelästigungen kommen, können Sie ihm
einen eingeschriebenen Mahnbrief
zustellen lassen.
Und wenn das alles nichts nutzt ?
Bei einem Streitfall mit Miteigentümern
können Sie sich an den Hausverwalter
wenden, denn eine seiner Aufgaben
besteht darin, dass er auf die Einhaltung der Eigentumsordnung achtet. Als
Dritter kann er beim Aushandeln einer
Lösung des Problems behillich sein.
Falls die Störungen von einem Mieter verursacht werden, kann es auch
sinnvoll sein, sich an dessen Vermieter zu wenden. Wenn der Vermieter
seinen Mieter dazu auffordert, dem
Ruhewunsch seiner Nachbarn zu entsprechen und ihm dabei klarmacht,
dass er andernfalls die Kündigung des
Mietvertrags vor Gericht einklagen will,
dann hat das sicherlich eine stärkere
Wirkung als die bloße Beschwerde
eines Nachbarn.
Sie können aber auch in allen Fällen auf einen Schlichtungsdienst zu-
rückgreifen. Für zusätzliche Auskünfte
über die Art und die Modalitäten einer
Schlichtung, wenden Sie sich bitte an
das „Centre de médiation“ a.s.b.l. , an
„MEC a.s.b.l.“ oder an den „Service de
médiation du barreau de Luxembourg“.
Wir möchten die Gelegenheit nutzen
und unsere Mitglieder darauf hinweisen, dass die ULC nicht zuständig ist
für Streitfälle unter Nachbarn, da diese
absolut nichts mit Verbraucherstreitfällen zu tun haben.
Sie können aber auch die Polizei
einschalten: sie ist zuständig für das
Feststellen oder das Unterbinden von
Verstößen gegen das Strafgesetzbuch
oder die polizeilichen Vorschriften, zu
denen die Gemeindereglements gegen
Lärm gehören.
Sehr oft versuchen die Polizisten erst
einmal den Störenfried zur Vernunft zu
bringen. Zögern Sie nicht und zeigen
Sie den Gesetzeshütern die Kopien der
Briefe, die Sie ihm bereits geschickt
haben.
Was kann man jetzt tun, wenn der
Lärm systematisch aufhört, sobald
die Polizei eintrifft?
Sammeln Sie Zeugenaussagen von
anderen Nachbarn, die sich ebenfalls
belästigt fühlen, sowie von Freunden
oder Familienmitgliedern, die bei Ihnen zu Besuch sind. Besser ist es
allerdings, einen Gerichtsvollzieher
zu rufen, wenn die Lärmbelästigung
z.B. immer um die gleiche Zeit erfolgt
und wenn ein entsprechender Termin
vereinbart werden kann.
Sollte die Ruhestörung aber trotz Polizeieinsatz fortgesetzt werden, können
Sie immer noch vor Gericht klagen.
Sie können den Störenfried vor das
Zuchtpolizeigericht oder vor den Friedensrichter laden, um Schadensersatz
zu erhalten. Das Zuchtpolizeigericht
kann den Störenfried zu einer Geldstrafe verurteilen und auch zu Schadensersatz, sofern Sie eine Privatklage
eingereicht haben.
Bei einem Verfahren in Zivilsachen kann
der Friedensrichter den Beschuldigten
nur zum Schadensersatz verurteilen.
juni 2014 I N°06 I 17
Recht/Droit
Sowohl vor dem Zuchtpolizeigericht als
auch bei einem Verfahren in Zivilsachen
vor dem Friedensrichter müssen Sie
die Störungen nachweisen und ihren
erlittenen Schaden belegen, wenn Sie
Schadensersatz verlangen.
Da jeder von uns abwechselnd Verursacher und Opfer von Lärmbelästigung
sein kann, sollten wir alle einerseits
Rücksicht auf unsere Nachbarn nehmen und guten Willen zeigen, andererseits aber auch eine gewisse Toleranz
walten lassen.
Musik
Ein angehender Trompetenspieler oder
Schlagzeuger kann seine unfreiwilligen
Mithörer wirklich quälen. Jeder Mensch
darf aber auch Musikliebhaber sein
oder Proi- resp. Hobbymusiker.
Jeder Musiker muss allerdings auf die
verfügbaren Techniken zurückgreifen,
um die Töne seines Instruments zu
dämpfen (Schalldämpfer, Schwingungsdämpfer, Tücher,…) und er sollte
beim Musizieren auf geschlossene
Türen und Fenster achten.
Und warum sollte man sich nicht mit
den Nachbarn absprechen und feste
Probezeiten vereinbaren?
Die Dauer und die Häuigkeit der Proben müssen in einem vernünftigen
Rahmen bleiben, damit die Nachbarschaft nicht gestört wird.
wie möglich am späten Abend und
beim Nachhausegehen macht.
Feste feiern
Einige technische Tricks sind auch
recht hilfreich: z.B. Lautsprecher weder
unmittelbar an die Wand noch auf den
Boden stellen.
Musik, Gelächter, Herumgetrampel,
Stimmengewirr, Superstimmung …
für die Nachbarn kann es ein Alptraum sein.
Jedes rauschende Fest kann also eine
Ruhestörung darstellen. Auch wenn
man nicht systematisch jedes Fest
bestrafen kann, so ist Hölichkeit in diesem Fall ganz besonders angebracht.
Es gibt keine Regel die besagt, dass
man einmal im Monat ein Fest organisieren darf, bei dem es hoch hergeht.
Wenn ein solches Ereignis ins Haus
steht, sollten Sie Ihre Nachbarn im
Voraus darüber informieren, damit sie
die entsprechenden Vorkehrungen
treffen können (indem sie an diesem
Abend eventuell selber ausgehen, das
Baby bei den Großeltern unterbringen,
usw.). Abzuraten ist natürlich von allzu
häuigen Partynächten.
Und bei außergewöhnlichen Gelegenheiten sollten Sie die Nachbarn einfach
auf ein Glas miteinladen.
Auch bei Feiern mit niedrigerem Geräuschpegel sollte man dennoch darauf achten, dass man so wenig Lärm
Alltagsgeräusche Türknallen, Schrittgeräusche, Stimmengewirr,…
Was soll man tun, wenn man in einem
Haus mit schlechter Schalldämpfung
wohnt?
Natürlich muss niemand den ganzen
Tag herumsitzen und die Kinder dürfen
auch nicht an die Couch gefesselt werden! Dennoch gelten die vorstehend
erwähnten Bestimmungen.
Auch hier kann man in guter Nachbarschaft leben, wenn man gegenseitig
aufeinander Rücksicht nimmt. Jeder
sollte so wenig Lärm wie möglich machen, und ggf. dessen Häuigkeit und
Dauer begrenzen.
Sobald Sie zu Hause angekommen
sind können Sie z.B. Ihre Highheels
gegen lache Hausschuhe tauschen,
die keinen Lärm verursachen.
Werfen Sie die Türen nicht ins Schloss,
bringen Sie Filzgleiter unter den Stuhlbeinen an,…
Erklären Sie Ihren Kindern, dass die
Nachbarn sie hören wenn sie herumschreien…
Garten- und Bastelgeräusche
Wie vorstehend erwähnt unterliegen
diese Geräusche in den meisten Gemeinden einer speziischen Regelung,
die eingehalten werden muss.
Mit Ihren Nachbarn könnten Sie auch
einen gemeinsamen Termin fürs Rasenmähen innerhalb der erlaubten
Zeitspanne vereinbaren: so verhindern
Sie das sich über Stunden erstreckende Geräusch, wenn die Nachbarn
links und rechts nacheinander das
Rasenmähen in Angriff nehmen. Je
mehr Anwohner mitmachen, umso
kürzer ist die Lärmbelästigung!
18 I juni 2014 I N°06
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
Verlockende Reiseangebote im Internet
Kurzentschlossene können bei Last-Minute-Angeboten im
Internet günstige Urlaubsschnäppchen erstehen und auch
sonst locken Traumreisen zu Niedrigstpreisen. Das Internet
bietet den Vorteil, dass verschiedene Angebote schnell
miteinander verglichen werden können, Gästebewertungen
können eingesehen werden und nicht zuletzt erspart das
Buchen im Internet erheblich Zeit.
Aufrichtige Anbieter haben nicht nur eine Website, sondern
geben auch ihre Postanschrift und Telefonnummer an. Diese
können und sollen überprüft werden! Diese Vorsichtsmaßnahme gilt nicht nur bei Urlaubsangeboten, sondern sollte
zur Regel bei allen Käufen im Internet werden.
Doch Zeit sollte man sich schon nehmen, um allzu attraktive
Angebote unter die Lupe zu nehmen. Betrüger ködern
Urlaubshungrige mit besonders günstigen Angeboten
auf professionell ausgerichteten Websites, mit dem Ziel,
ihren Opfern z.B. vertrauliche Daten zu entlocken. Im
schlimmsten Fall zahlen die Betroffenen für Reisen, die
es gar nicht gibt.
• Vorsicht bei allzu günstigen Angeboten, denn:
nichts ist umsonst!
• Den Anbieter auf Wahrhaftigkeit überprüfen. Ehrliche Anbieter geben eine Postanschrift und Telefonnummer an, die überprüft werden können.
• Niemals vertrauliche Daten und Passwörter online
preisgeben.
Safer Internet Tipps
Mehr Infos auf: www.bee-secure.lu
Offres de voyage alléchantes sur Internet
Les offres de dernière minute sur Internet, ainsi que d’autres
voyages de rêve proposés à prix cassés, permettent aux
personnes se décidant tard de partir en vacances à moindre
coût. Internet propose l’avantage de pouvoir comparer
rapidement différentes offres, de lire les avis des clients et
de gagner du temps lors de la réservation.
Cependant, il est fortement recommandé de prendre le
temps de passer à la loupe les offres trop alléchantes.
En effet, des fraudeurs attirent les personnes avides de
vacances avec des offres très intéressantes sur des sites
Web à l’apparence professionnelle dont le but est de soutirer des données conidentielles à leurs victimes. Dans le
pire des cas, les victimes paient pour un voyage qui n’aura
jamais lieu.
Les fournisseurs sérieux proposent non seulement un site
Web mais indiquent aussi sur celui-ci leur adresse postale et un numéro de téléphone. Ces coordonnées sont
à vériier ! Ces mesures de précaution s’appliquent non
seulement aux offres de voyage, mais également à tous
les achats sur Internet.
Conseils pour un Internet plus sûr
• Se méier des offres trop alléchantes. N’oublions
pas : rien n’est gratuit !
• Vériier la sincérité du fournisseur. Les fournisseurs
sérieux afichent une adresse postale et un numéro
de téléphone qui peuvent être vériiés.
• Ne jamais dévoiler des données conidentielles et
des mots de passe en ligne.
Plus d’informations sur www.bee-secure.lu
juni 2014 I N°06 I 23
Carte client offerte par
Carte client offerte par
Carte client offerte par
Die ULC nimmt an der « FOIRE AGRICOLE 2014 » teil.
Bitte besuchen Sie uns auf der 31. Foire agricole in Ettelbruck auf unserem Stand in der „Däichhal“ vom
4. bis 6. Juli 2014. Öffnungszeiten : 9h00 bis 19h00.
L’ULC participe à la FOIRE AGRICOLE 2014.
Venez-nous rendre visite à la 31ième foire agricole sur notre stand au « Däichhal » du 4 au 6 juillet 2014.
Heures d’ouverture : 9h00 – 19h00.
Carte client offerte par
Carte client offerte par
Carte client offerte par
Carte client offerte par
Carte client offerte par
l’Union Luxembourgeoise des
Consommateurs nouvelle asbl.
l’Union Luxembourgeoise des
Consommateurs nouvelle asbl.
Carte client offerte par
✃
Carte client offerte par
✃
Carte client offerte par
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
L’amiante dans le domaine privé
L’amiante peut se retrouver à divers
endroits de la maison. C’est p.ex. le
cas pour l’amiante-ciment en toiture.
Dans ces applications, l’amiante a
été mélangée au ciment pour donner
naissance à l’amiante-ciment beaucoup plus résistante, utilisée comme
couverture des toitures. En présence
d’un matériau contenant de l’amiante,
la règle fondamentale est
simple: éviter la formation
de poussière.
Les fibres d’amiante ne
sont pas dangereuses tant
qu’elles restent bien liées
et ne se mélangent pas à
l’air ambiant. Toutefois si le
matériau est endommagé,
des ibres d’amiante vont se
libérer.
S’il faut intervenir sur des matériaux en amiante-ciment, on
peut limiter le risque au minimum en respectant toujours les
« 7 règles d’or », qui sont valables dans tous les cas, même
pour les petites interventions :
•
porter des moyens de protection
individuelle (p.ex. masque respiratoire avec iltre classe P2, etc...)
•
agir avec précaution
•
mouiller
•
ne pas utiliser de l’outillage rapide
•
nettoyer de manière approfondie
•
respecter les règles d’hygiène et
de sécurité
• éviter de scier et de découper des matériaux sans
connaître leur constitution
S’il arrive que vous êtes obligés de faire quelques petits
bricolages vous-mêmes,
alors protégez-vous et
surtout évitez de respirer
la poussière par le port
d’un masque de protection respiratoire.
Nettoyage des toitures en amianteciment
Le nettoyage des toitures en amiante-ciment
se fait dans l’optique de la préservation
de la fonctionnalité de la toiture et non
pour améliorer son aspect et/ou son
esthétique.
Pour ce type de travail, il y a lieu de
recourir à un procédé qui évite la libération de ibres d’amiante, ceci après
avoir humidiié la toiture. Un tel procédé est le balayage de la toiture avec
un balai respectivement une brosse
non-métallique; le balayage pourra
être suivi d’un traitement antimousse
chimique qui ne devra pas non plus
libérer des ibres d’amiante. En ce qui
concerne la protection des salariés,
pour prévenir la libération des ibres
d’amiante dans l’air ambiant et ainsi
l’exposition à des agents cancérigènes,
il est absolument interdit de recourir au
jet d’eau à haute pression, à l’usage
des brosses métalliques ainsi qu’à
des spatules!
Pour des questions relatives à l’amiante
sur le lieu de travail, nous vous conseillons de contacter directement
l’Inspection du Travail et des Mines par :
courriel à l’adresse e-mail :
[email protected]
appel téléphonique :
+ 352 247 86174
Une brochure sur l’amiante-ciment
est disponible en langue allemande,
française et portugaise auprès de
l’ITM et elle peut également être
téléchargée sur le site Internet de l’ITM
– www.itm.lu.
juni 2014 I N°06 I 25
Zoom
ULC trifft Innenminister Dan KERSCH
Eine Delegation der ULC kam zu einem
Meinungsaustausch mit Innenminister
Dan KERSCH und seinen Beratern
zusammen.
Erörtert wurden folgende Themen:
Die neuen elektronischen Ausweise,
welche über einen Chip verfügen,
werden ab dem 1. Juli 2014 zur Verfügung stehen. Anfragen sind an die
Gemeinden zu richten. Zu beachten
ist jedoch, dass die zum jetzigen
Zeitpunkt im Umlauf befindlichen
Ausweise ihre Gültigkeit bis zu dem
auf der Karte angegebenem Datum
behalten, es also nicht notwendig
ist bereits jetzt einen elektronischen
Ausweis zu beantragen
Der Innenminister sprach sich, wie
die ULC, für die Beibehaltung des
harmonisierten Wasserpreises aus,
da er den Anforderungen der diesbezüglichen europäischen Direktive
entspricht. Den Gemeinden bleibt es
überlassen gegebenenfalls an den
Verbrauch gekoppelte und daher gestaffelte Preise zu verrechnen.
Was die Gemeindetaxen anbelangt unterstrich Innenminister Dan
KERSCH, dass er über keine legale
Basis verfüge die es ihm erlauben
würde, Tarife vorzuschreiben. Es gilt
hier die kommunale Autonomie. Bei
den Abfällen existiert das Kostendeckungsprinzip bereits seit 1994.
Auch die Rettungsdienste kamen
zur Sprache. Das Innenministerium
arbeitet aktiv an einer Neuorientierung der Rettungsdienste mit Blick
auf eine Professionalisierung, ohne
dass jedoch auf die freiwilligen Helfer verzichtet werden kann. Das zur
Verfügung stehende Budget wurde
nicht gekürzt.
Verbraucherschutzminister
zu Gast bei der ULC
Kürzlich besuchte Fernand Etgen, Minister für Landwirtschaft, Weinbau und
Verbraucherschutz, die ULC-Büros auf
Howald. Der Minister informierte sich
umfassend über die Tätigkeiten der
ULC und die vielen Dienstleistungen die
die ULC ihren Mitgliedern, aber auch
allen anderen Verbrauchern anbietet.
Minister Etgen unterstrich den hohen
Stellenwert des Verbraucherschutzes
und beglückwünschte die ULC zu ihrer
erfolgreichen Tätigkeit im Dienst der
Luxemburger Verbraucher.
Die ULC regelt pro Jahr annähernd
5.000 Verbraucherstreitfälle für ihre
Mitglieder. Allen Verbrauchern stellt sie
darüber hinaus ein sehr umfangreiches
Informationsmaterial zur Verfügung
über alle relevanten Verbraucherthemen.
Der Verbraucherschutzminister begrüßte ebenfalls die Lobbyarbeit der
ULC und richtete seinen Dank insbesonders an das Personal das tagtäglich im Dienste der Luxemburger
Verbraucher steht.
26 I juni 2014 I N°06
de Konsument
Test-Revue
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
ULC-Test-Revue Bestellschein / Bon de commande 06/2014
Schicken Sie diesen Bestellschein zurück an die ULC. Renvoyez ce bon de commande à l’ULC.
ULC I 55, rue des Bruyères I L-1274 Howald
Mitglieder erhalten 3 Testresultate kostenlos, jede weitere Anfrage wird mit 0,50 EUR berechnet.
Der Versand von Testresultaten kann wegen der Urheberrechte nur an Mitglieder erfolgen.
Nos membres reçoivent 3 tests sans frais, toute demande supplémentaire est facturée 0,50 EUR.
L’envoi de tests est réservé à nos membres pour des raisons de droits d’auteur.
Name / Nom
Vorname / Prénom
Mitgliedsnummer / Numéro de membre
Email-Adresse/adresse email
Adresse / Adresse
Wohnort / Localité
01. Grillsoßen : Ein Schuss Soße aufs Fleisch – darauf legen Grill-Fans Wert.
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW05-14-018) von Grillsoßen durch.
02. Blumenerde : Gute Erde, schlechte Erde. Die Qualitätsunterschiede sind deutlich.
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW05-14-044) von Blumenerde durch.
03. Hochdruckreiniger : 4 von 11 Hochdruckreinigern machen echte Freude bei der Arbeit.
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW05-14-072) von Hochdruckreinigern durch.
04. Online-Wetterdienste : Einige schaffen nicht einmal eine verlässliche Prognose für den
aktuellen Tag.
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW05-14-078) von Online-Wetterdiensten durch.
05. Porte-vélos : 13 modèles testés.
L’association Belge des Consommateurs, qui édite la revue «TEST-ACHATS» (TA14-586-018), a procédé à un essai comparatif de portevélos.
06. Tondeuses robots : Il est parfaitement possible de conier la tonte du gazon à une machine.
L’association Belge des Consommateurs, qui édite la revue «TEST-ACHATS» (TA14-586-028), a procédé à un essai comparatif de tondeuses
robots.
07. Montres de running - véritables aides pour les sportifs…
L’Institut National de la Consommation, qui édite la revue „60Millions de Consommateurs“ (60M14-439-040), a procédé à
un essai comparatif de montres de running.
08. Café dessert : en quête de l’arôme parfait.
L’association Belge des Consommateurs, qui édite la revue «TEST-ACHATS» (TA14-587-012), a procédé à un essai comparatif de cafés
dessert.
09. Vins rosés : Il tient une place de choix lors de vos repas.
Bitte ankreuzen / Veuillez cocher
L’association Belge des Consommateurs, qui édite la revue «TEST-ACHATS» (TA14-587-040), a procédé à un essai comparatif de vins
rosés.
10. Bratwürste : Es geht um die Wurst!
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW06-14-020) von Bratwürsten durch.
11. Deos und Antitranspirantien : Risiko aus der Dose?
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW06-14-030) von Deos und Antitranspirantien durch.
12. Grills : Was feuert besser – Kohle oder Gas?
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW06-14-064) von Grills durch.
13. Mückenmittel : Nur mit 4 der 21 Mittel sind sie gut gegen den Angreifer gewappnet.
Die „STIFTUNG WARENTEST“ führte einen Test (SW06-14-070) von Mückenmitteln durch.
Tests im PDF-Format per Email erhältlich ! / Tests disponibles en format pdf par email !
avril 2014 I N°06 I 27
YOU LC!!
Rauchen kostet
Zigarette oder Kleinwagen?
Rauchen ist nicht so ganz billig: Mit
einem durchschnittlichen Taschengeld
dürfte das kaum zu bewältigen sein.
Und nach spätestens 10 Jahren hätte
man locker das Geld für ein neues
Auto zusammen...
noch einen Euro rauf... wir machen
jetzt nicht noch ‚ne Tabelle auf, aber
soviel sei gesagt: Der Kleinwagen darf
dann schon über 20.000 Euro kosten.
Da kann man sich schon fragen, ob
sich das so richtig lohnt, das ganze
Bildrechte: SuperFantastic unter CC-BY-Lizenz
Die Bundesregierung erhöht ja immer
mal wieder die Tabaksteuer, um mit
dem Geld die Kosten für die Krankenversicherungen zu dämpfen. Gleichzeitig sollen dadurch möglichst viele
vom Rauchen abgehalten werden. Ob
beides auf einmal möglich ist, sei jetzt
mal als Frage in den Raum gestellt.
Aber auch ohne Erhöhung ist Rauchen
nicht so ganz billig: Schon bei einem
Preis von etwa 5,00 Euro kommen
Summen zustande, die mit einem
durchschnittlichen Taschengeld kaum
noch zu bewältigen sein dürften. Ein
kleines Rechenbeispiel:
Zigaretten
pro Tag
½ Packung
1 Packung
2 Packungen
Geld zu verbrennen. Kommt ja noch
die Gesundheit hinzu, die noch
wichtiger sein dürfte als die Kohle:
Lungenkrebs, erhöhtes Herzinfarktund Schlaganfallrisiko, Kurzatmigkeit, miese Kondition... den meisten
dürften die einschlägigen Folgen
bekannt sein, es steht ja schließlich
auf jeder Packung mit drauf. Dabei
darf man nicht vergessen: Nikotin
ist eine Droge und macht süchtig –
ein ehrlicher Raucher wird da nicht
widersprechen.
Übrigens gibt es auch einige Studien,
die besagen, dass viele Jugendliche
Kosten im Monat Kosten im Jahr
(30 Tage) ca.
ca.
75 Euro
900 Euro
150 Euro
1800 Euro
300 Euro
3600 Euro
Also, eine Packung am Tag ist – früher
oder später – eigentlich für ziemlich
viele Raucher der Standard. Das macht
dann schon nach zehn Jahren mal
locker einen Mittelklassewagen, neu
gekauft! Oder auch eine Stereoanlage
nach gerade mal ein bis zwei Jahren,
jeden Monat sieben neue CDs; oder,
oder, oder... Ach, und nehmen wir einfach mal an, der Preis ginge demnächst
28 I juni 2014 I N°06
Kosten nach
10 Jahren ca.
9000 Euro
18000 Euro
36000 Euro
möglichst schnell ein eigenes Auto
haben wollen. Wir haben euch ja jetzt
einen Tipp gegeben, wie das funktionieren könnte...
Links zum Thema:
www.rauchfrei-info.de
Aktionssite zum Thema Rauchen von
der Europäischen Union.
Warnung vor trendigen
E-Zigaretten
Shishas-to-go:
Riskante
Inhaltsstoffe
Gerade Jugendliche sollen von
„Shishas-to-go“ angelockt werden. Das Problem dabei: Die gesundheitlichen Risiken sind schwer
abzuschätzen...
Himbeere, Apfel, Minze, Schoko…
Gerade Jugendliche sollen von
„Shishas-to-go“ angelockt werden: Die E-Zigaretten mit vielfältigen
Geschmacksrichtungen stellen halt
eine reizvolle Kombination dar, der
„Kugelschreiber-Look“ in bunten
Farben peppt das ganze noch etwas
auf – fertig ist das Trendprodukt.
Ähnlich wie bei E-Zigaretten laufen
die Mitnehm-Shishas auf Batterie
und sind mit aromatisierten Flüssigkeiten („Liquids“) gefüllt. Zieht
man dran, verdampft die Flüssigkeit
und die Spitze leuchtet. Das Ganze
gibt’s mit und ohne Nikotin.
Das Problem dabei: Die gesundheitlichen Risiken sind schwer abzuschätzen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt auf jeden Fall
schon mal vor den Inhaltsstoffen der
Liquids. Da drin beindet sich das
Verneblungsmittel Propylenglykol,
und das kann die Atemwege reizen
und die Lungenfunktion beeinträchtigen. Ob ein dauerhafter Gebrauch
der Shishas auch Langzeitfolgen für
die Gesundheit hat, weiß man nicht.
Über die Inhaltsstoffe erfährt man
auf den Packungen in der Regel
nichts. Daher weiß man z. B. auch
nicht sicher, ob man die nikotinfreie
Variante erwischt hat oder nicht.
Vorsicht kann jedenfalls nicht schaden: Wir raten von solchen TrendExperimenten mit der Gesundheit
ab. Und wer das Gefühl hat, nach
dem Rauchen einer Shisha-to-go
Probleme zu kriegen, sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen.
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
Energy Shots,
Sport und
Alkohol
Gefährliches Aufputschmittel
Vorsicht mit Energy Shots
Verstärken könnten sich die oben
genannten Nebenwirkungen, wenn
Energy Shots bei körperlicher Anstrengung oder in Verbindung mit
Alkohol getrunken werden, warnt
das Bundesinstitut für Risikobewertung und listet sogar ungeklärte Todesfälle auf, bei denen die
Verstorbenen zuvor Energydrinks
getrunken hatten.
Bild: rgbstock.com / Sanja Gjenero
Kleine bunte Energy Shots stecken
voller chemischer Zusätze. Sie machen
nicht nur wach, sie können auch das
Herz-Kreislauf-System empfindlich
durcheinander bringen.
Verwirrt durch
Wachmacher?
„Belebt mit einem Schluck Körper
und Geist“ oder gar „Energize your
life!“, textet die Werbung über den
Wachmacher. Bei Verbraucherschützern hört sich das allerdings
ganz anders an. So warnt das hessische Gesundheitsministerium bei
übermäßigem Konsum vor „Nervosität, Schlalosigkeit, Übelkeit und
Kopfschmerzen“, teilweise könne
es sogar zu „Wahrnehmungsstörungen, Vergiftungen und Verwirrtheitszuständen“ kommen.
Energy Shots, die konzentrierte Form
der bekannten Energydrinks gibt es
längst in großer Zahl auf dem Markt.
Diese Mini-Getränke – meist nur 50
bis 60 Milliliter – haben es allerdings
in sich. Sie sind um ein Vielfaches
konzentrierter als gewöhnliche Energydrinks. Der Warnhinweis auf der
Verpackung, die Tagesdosis von einer
Portion nicht zu überschreiten, indet
sich allerdings nur im Kleingedruckten. Energy Shots schmecken extrem
süß, doch das soll eigentlich nur den
bitteren Koffeingeschmack überdecken. Koffein steckt reichlich in dem
Nahrungsergänzungsmittel, nämlich
bis zu 200 Milligramm pro Flasche das allein entspricht einer Menge von
bis zu drei Tassen Kaffee. Ebenso
stecken in dem „Aufputschmittel“ die
Säure Taurin und das Kohlenhydrat
Glucuronolacton, teilweise auch noch
Ginseng. Bei diesen Stoffen weiß man
allerdings nicht hundertprozentig wie
sie in Wechselwirkung mit anderen
Stoffen wirken.
Energydrinks? Wozu?
Bliebe noch die Frage zu klären, wozu solch ein Energydrink eigentlich gut
ist. Wie der Name schon vermuten lässt, versprechen diese Drinks, den
Körper schnell mit neuer Energie zu versorgen. Wir haben dazu mal eine
Ernährungsexpertin befragt. „Taurin ist ein Eiweißbaustein, der im Körper
selbst gebildet wird und somit auch ausreichend vorhanden ist. Es gibt
keinen Beweis dafür, dass es die Leistungsfähigkeit beeinlusst“, so Angela
Clausen von der Verbraucherzentrale NRW.“ Und wer auf Koffein nicht
verzichten möchte, kann auch gewöhnlichen Kaffee oder Tee trinken.“
Und was sollte man tun, wenn der Körper tatsächlich mal ein Leistungstief
signalisiert? „Signale wahrnehmen und dem Körper eine Erholungspause
gönnen“, rät Clausen. Übrigens: Eine gewöhnliche Apfelschorle kann durch
natürlichen Zucker und Vitamine bereits einen erfrischenden Kick liefern!
juni 2014 I N°06 I 29
Inserate/Annonces
ACHAT- ANKÄUFE
Suche für Ausstellung Ende 2014 gut erhaltene
Luxemburger Krippen (Figuren, Ställe u.
Landschaften), Bitte Angabe mit Foto an: [email protected]
pt.lu
Achète labour, prairies, forêts de hêtres et/ ou de
chênes ds rég. de Doennange-WincrangeClervaux, tél.: 26914091.
Suche Traktor Allrad mit Frontlader, 50-70PS, P
+/- 7.000€/ suche Schneeketten für Mähtraktor
(18x9,50), Tel.: 370704.
Cherche Jukeboxes, Musicboxes de ttes marqus,
p.ex. Wurlitzer, Seeburg, Rock-Ola, AMI, etc...., tt
offrir, même ds un ét. non fonctionnel, Streng, tél.:
691911977.
DIVERS- VERSCHIEDENES
Z, verk. wg Umzug, Klavier, Marke Fuchs & Möhr
(60ger Jahre), s.g. Zust., regelmässig gespielt u.
gestimmt, P 450€, Theis, Tel.: 621787668 (AB).
A v. batterie (Drumset), marque Mapex, ét. neuf,
av. 4 cymbales, marque Istanbul et Meinl et une
dble-bass, marque Tama, p.a. 1.836€, p.v.
1.000€, Schmit, tél.: 457704.
A v. Cello 3/4 av. access., p. à disc., Assel, tél.:
691709731.
A v. Piano à queue, marque Petrof, coul. noyer
satiné, chaise, b. ét., p. 6.500€, Besenius, tél.:
621485817.
Z. verk. 2 Tango Pre-paid Telefonkarten m. 20€
Guthaben, P 30€, Maximini, Tel.: 23677374 ( nach
19.30 Uhr).
IMMOBILIER ETRANGER IMMOBILIEN AUSLAND
Filstroff-Bouzonville (F), à v. chalet éq., cuis. éq.,
s.d.d. av. wc, électr., eau courante, terrasse couv.
av. wc, ter. en bordure de la nied (poss. pêche et
nage), surf. +/- 40 ares, bois de chêne, cert. de
conf. (amiante etc.) eff. 09/2013, prix à disc.,
Derappe, tél.: 564427/ 621507161.
Breskens (NL), à v. mais. de vac., p. 6 pers., ds
park, à 400m de la plage, constr. 1998, 3 ch. à c.,
2 greniers, s.d.b., wc sép., liv., cuis. éq., jard.
soig., ter. 436m2, tr.b. ét., ph. s. dem., p. 235.000€
à disc., Vandenbosch, tél.: 691297112.
Monténégro-Budva, à v. maison, 80m2, terrain de
3 ares, p. 95.000€, Jovanovic, tél.: 789580.
Terville-Thionville (F), à v. lot indép. en état d’achèv.
sur 2 niv., surf. au sol 120m2, av. piscine int.
(altern. jard. d’hiver), s. ter. 3 ares, rue calme et
bucolique, à 2 min. de l’autoroute, p. 180.000€,
ph. et plan s. dem., Eisen, tél.: 621285475/
0033611122185.
Peyriac-de-Mer (Narbonne sud), à v. b. villa plainpied, 130m2, ter. clos de 515m2, 5 ch. à c., cuis./
séj. 51m2, lingerie, s.d.b., 2 wc, loggia plein sud
de 18m2, piscine, terr., bbq, jard., 2 abris + gge,
sit. calme ds village charmant av. tt. com., au bord
de l’étang du Doul et de Bages, sports nautiques,
30 I juni 2014 I N°06
p. 350.000€, ph. s. dem., Eisen, tél.: 621285475/
0033611122185.
Portiragnes-Plage (F), entre Béziers et Montpellier,
à v. mais. de vac. ds dom. séc., meublée, empl.
calme, deux piscines, internet, téléphone,
télévision ds la mais., à 200m de la mer, aéroport
ligne dirc. Charleroi-Carcassone ou Frankurt/
Hahn-Montpellier, vit. à p. du 20.07.2014, p.
175.000€ à disc., Scholler, tél.: 00352 546065/
0033 972341770.
IMMOBILIER INTERIEUR IMMOBILIEN INLAND
Rollingen/Mersch, à v. joli duplex 1er et 2ième ét.,
133m2, ds résid. à 4 unités, constr. 2006, living,
cuis. éq., 3 ch. à c., 2 s.d.b., wc sép., 1 park. int.,
cl. énerg. E, libre in juillet 2014, p. 478.000€,
Beaume, tél.: 26320708 ap. 19 heures, email:
[email protected]
Esch/Alzette, à v. appart. haut de gamme, compl.
rénové et jamais utilisé, 187m2, terrasse 78m2, 3
ch., cuis. éq., living, s.d.b. (baignoire et douche),
wc sép., 2 halls, p. 730.000€ à disc., Sola, tél.:
566572.
Bettembourg, à v. apprt. de 112m2, hall, cuis.éq.,
liv. 38m2 av. pt. balc., 2 ch. à c., s.d.b., cave et gge
fermé, sauf cuis. et s.d.b. (carrelage), le tout sol
laminé, ét. tr.b., libre à conv., Hirsch, tél.:
621296077.
Ernster (Commune de Niederanven) à v. de p. à p.,
jolie mais., 4 ch., 2 s.d.b., ter. aménagé et clôt.,
liv. av. feu ouv. et acc. terr. spac. et au jard., soussol av. hobby room et sauna av. douche, cuis.,
etc..., rénovée, sit. calme, à 10 min. du Kirchberg,
p. 790.000€ à disc., Patteron, tél.: 0049 6501
9209636/ 621316684.
Soleuvre, à v., mais. accolée d’un côté, sit. calme,
zone 30, 140m2, 3 ch., gge, terr. 16m2, cave
70m2, 3 ares, dispo. de suite, p. 525.000€,
Gerges, tél.: 26591797.
Z. verk. Parzelle, 1,04 HA für Ausgleich zum
Beplanzen, Nordhang, De Dood, Tel.: 691917050.
Stausee Gemeinde, z. verk. Bauland, 75 AR/
Nordwesten (L), z. verk. Grundstück im
Bauperimeter, 89 AR De Dood, Tel.: 691917050.
Rédange/Attert, à v. mais., 4 ch. à c., salon av. feu
ouv., s. à m., cave/gge, dble vitr., chauff. mazout,
grenier améng. de 60m2, park. ext., ag. s’abst., p.
385.000€, Robinet, tél.: 621547627.
Befort/ Plage - Camping, Platz 125, z. verk.
Holzchalet, 2 Schlafz., wc mit Dusche u. Lavabo,
Küche, Tisch m. 6 St., Ausziehliege, gr. Abstellr.,
überdeckter Terrasse, Gash. vorh., P 28.000€,
Rouckert, Tel.: 508346/ 691302001.
Beaufort, à v. mais., 3 ch. à c., liv. av. feu
ouv.,douche et wc sép., chauff. cent., ca. 120m2,
terr. 2,7 ares, park. pr., p. 280.000€, Bernard, tél.:
661237726, email: [email protected]
Hellange, à v. appart./duplex mod., ét. neuf, sit.
calme, pas de trav. à prévoir, 2 ch. à c., cuis. ouv.,
s. à m., salon ouv., wc sép., s.d.b. douche, 2 grdes
terr., vue imprenable, cave, buand., gge int., 1
empl. ext., p. 465.000€, ag. s’abst., Penning, tél.:
661661156.
LOCATIONS ETRANGER VERMIETUNGEN AUSLAND
Au coeur de la Provence à Auriol, à louer, lux.
appart. 50m2, 2-3 pers., salon, s. à m.-cuis., grde
ch. climatisée, conf. total, terr. priv., au pied du
massif de la Sainte Baume, à moins de 30km de
Aix-en-Provence, Marseille, la Méditerranée:
Cassis, la Ciotat, etc..., piscine (6x12m), jard. pr.
2.000m2, grd park., langues parlées (D-F-GB-NL),
descrip. dét.: http://bfrere.net/auriol, prix modérés,
libre du 16.08. - 30.08.2014 et à partir du
27.09.2014, rens. et réserv. par mail: [email protected]
bfrere.net et téléphone: 0033 607025646.
Cannes, croisette à 10 min., à louer, appart., 1 ch.
à c., grand living, balc., vue dégagée, parking privé
fermé, loyer 320-450€/ sem. selon période, LuttySchneider, tél.: 691433832.
Irlande, Sligo, à louer, mais. au bord du lac, 2 ch. à
c., s.d.b., salon/ feu ouv., TV-DVD, s. à m., cuis.
éq., grd jard., BBQ, golf, pêche, équit., rand., plus
plages à courte disc., électr., linge et barque
inclus, www.holidayhousesligo.com, email:
[email protected]
Kaiserslautern Uni-Wohngebiet, z. verm.
Studentenwohnung, komplett möbliert, 1 Zimmer,
Parkettboden, Einbauk., Bad, Balkon, Keller,
Garage, in unmittelb. Nähe der Geschäftszone u.
Uni, Wirtz, Tel.: 00352 509518, Email: [email protected]
pt.lu.
Côtes d›Azur, Ferienwohnung in Le Lavandou z.
verm., strandnah, SAT-TV, Waschm., noch frei vom
09.06. bis 26.07.2014 u. vom 23.08. bis
07.09.2014 u. ab dem 20.09.2014, Vetter, Tel.:
691300564, Email: [email protected]
Adeje, Ténérife - Iles Canaries (E), à louer, jolie
mais. neuve dans quartier de luxe, p. 6 pers. à
500m de la mer, 120m2, 2 ch. à c., salon, s. de
détende, 2 terr., gge, 1 s.d.b. et 1 s.d.d. av. wc, 2
pisc., cuis. éq., (lave-vaiss., lave-linge, etc), dist.
200m vers centre comm., arrêt bus 50m, 15-20
min de la plage de Fanabe, vue s. montagnes et
alentours, tél.: 691614282, email: [email protected]
gmail.com.
Bredene (B) à louer, mais. de vac. (5 min.
d’Oostande), 3 ch. à c. (6 pers.), compl. éq.,
piscine, tennis, football, etc..., p. 50-75€ selon la
saison, Streber, tél.: 811542/ 621779285.
LOCATIONS INTERIEUR VERMIETUNGEN INLAND
Luxembourg, Centre-Gare, à louer, studio lum. de
31m² , av. s.d.b. et cuis. sép., exc. sit.: rue Michel
Rodange, moins de 10 min à pied du centre et de
la gare, ent. meublé (mach. à laver incl.; lit
160x200; nouv. TV), pl. de park. ds l’imm. (poss.
de sous-locat. av. accord des prop.), loyer : 700€,
charges : 125€ (eau, électr., nett. des parties
de Konsument
UNION LUXEMBOURGEOISE DES CONSOMMATEURS
comm. etc.), caution : 2 mois de loyer (sans
charges), pas de frais d’agence, cont. de bail d’un
an ou sans durée, dispo. le 1er juin,info: louis.
[email protected]
Z. verk. Kinder/ Jugendbett, 90x200 cm, Marke
Hubor & Hubor, Buche geölt, mit Matratze &
Lattenrost, Kopfteil Stoff blau gelecht, VP 300€
(NP: 1.150€), Schintgen, Tel.: 661522015.
Liefrange (L), à louer, mais. de 160m2, 3 ch. à c., 2
s.d.b., buand., cuis., living 40m2, libre novembre
2014, loyer 1.400€, Feider, tél.: 691285969.
A v. 3 chaises de bur. enfant ajust., 1x Rovo,
Buggy, bleu, design Formula 1, p.a.210€, p.v.
50€/ 1x Rovo, Buggy, rouge p.a. 210€. p.v. 50€/
1x Paidi (vert/orange), p.a.250€, p.v. 50€,
Schintgen, tél.: 661522015.
VENTES - VERKÄUFE
Z. verk. 1 Eckschrank, dunkles Holz (200x75cm), P
60€/ 1 Westernsattel, Yoakum-Texas, P 850€/ 1
alte Nähmasch. m. Holzintarsien, P 30€/ 1
Weinkühlschr. für 6 Fl., P 60€/ div. echte Teppiche:
rot 100x290cm, Indischer Mir blau 240x350cm,
Läufer 320x80cm, Preise auf Anfrage, Hermann,
Tel.: 621454008.
Z. verk. versch. Herrenanzüge, Smokings, 1
Kaschmir Herrenlodenmantel, versch. Gr. zw. 56 u.
60, 27-29 ein Anzug schwarz Gr. 102/ 1 alte
Küchenholzbank, P 280€, Hermann, Tel.:
621454008.
A v. télé. Samsung 50cm, neuve, écran bombé ds
son carton d’emb. (jamais ut.), p. à disc./ méthode
Assimil (livre + CD) et 2 dictionnaires grec/
français, neufs, p. 50€/ à ach. livre de Rita
Hayworth: Album photo de Ch. Dureau/ Ed. PAC/ à
donner motoculteur en panne, mais réparable,
Sola, tél.: 566572.
Z. verk. verstellb. Kettler-Liegestuhl mit Bezug/
schwarze Astrakan Jacke, Gr. 44-46, Thimmesch,
Tel.: 748433.
A v. compresseur 8 Bar, jamais utilisé, encore ds
l’emballage, p. 75€/ tondeuse Honda, ess. av.
traction, 4,5 PS, largeur coupe 46cm, b. ét., p.
125€, Mossong, tél.: 621363120.
Z. verk. Videorekorder mit 20 Kassetten (für
Mädchen) u. 20 Kinderb. alles auf Luxemburgisch,
P 20€/ ein 30 Jahre alter Mocca-Service,
vergoldet, P 20€/ eine Kiste mit Kristallgläser mit
Silbergarnitur (60 Jahre alt), P 300€, tél.: 510765.
Z. verk. ungebrauchter Sattelgurt (sangle) Fost, Gr.
1,25 cm -50, geeignet für Dressur u. Sprungsattel
(dressage et de saut), neu, P 20€/ Kreuzzügel
geeignet für jede Trense, sowie andere Reitsachen,
P 10€/ hochwertiger Dressursattel (selle de
dressage), neuw., Marke Passion-Sommer, NP
2.000€, VP 1.600€, Tel.: 621707763.
Z. verk. Kleiderschrank, 3 Türen, mit Spiegel, Preis
verhandb., Goebel, Tel.: 548291.
Z. verk. 1 Stehlampe aus den 50ziger Jahren, H
180cm, Sockel dim. 40cm, Schirm dim. 60cm,
Farbe Nussbraun, P 80€, Maller, Tel.: 23699426.
A v. canapé tissus, forme L, prix 200€/ table noir,
6 chaises, cadre en laiton, prix 500€/ Musterring
Wand DAKOTA, Mahagoni, p. 600€, Zbiorczyk, tél.:
440965.
A v. service Vieux Luxembourg V&B, 128 pièces, à
vendre en bloc pour 1.000€ ou en pièces, Kimmel,
tél.: 308527.
A v. belles étagères laque de chine et Or, plaques
en verres fumé + 1 étg. même style d’angle avec
lum./ div. belles vitr. en bois cl.+ portes en verre /
2 canapés, cuir bl-cassé / 2 relax cuir bl. cassé av
pouf/ 2 chaises basculante bois pour Sauna
(neuves), Welbes, tél.: 621300312.
A v. 2 valises Samsonite (coque dure) ens. ou
sép.,1x valise 76x50x26 cm, 1x valise 70x45x25
cm, couleur gris foncé, fermable avec code - clef
également dispo., Kremer, tél.: 26959062.
A v. plusieurs articles, livres anciens, tableaux
d`artistes Luxembourgeois, lampes de mineurs,
bidons d`huile moteur, accordéon, vaisselle V&B,
fers á repasser, Militaria, WWI et WWII,..etc, Toum,
tél.: 691659090.
A v. arm. de ch. à c., moderne, coul. blanc, 4 p.
coulis., dont 2 av. miroir au milieu, H220 x L250 x
P63 cm, p. 350€ à disc., ph. s. dem., tél.: 560381.
A v. table de billard pliante, p. 90€ à disc./ tour de
potier avec pédale, prix à disc., Assel, tél.:
691709731.
Z. verk. Ipod Touch 8GB, gebr., s.g. Zust., mit
Ladekabel u. Kopfh. (neu), P 90€, Griggiol, Tel.:
621213043.
Z. verk. Trampolin, Marke Kettler, 120 cm, 1x
benutzt, NP 80e, VP 50€, Gerard, Tel.: 621343356.
Z. verk. Weinkühlschr., Marke Baumatic, H84 x
B50 x T54,4 cm, 40x 1L o. 0,75L Fl., LED-Display,
1°-Temp-Einstell., Innenleuchte, 6 Abl. aus Chrom,
P 250€, Gerard, Tel.: 621343356.
A v. arm. en bois clair, 3 p. coulis. et miroir au
milieu, dim. L252 x H223 x P65 cm, av. penderies,
étag. et tiroirs, tr.b. ét., p. 400€/ 2 tabourets pied
chromé, cuir (imit.) noir, régl. en hauteur, p. 80€,
Gerard, tél.: 621343356.
A v. s. à m., vitr., buffet, table, 6 ch. en mahagoni,
exc. ét., p. 2.000€/ coffre ancien, exc. ét., p. 250€,
Besenius, tél.: 621485817.
Z. verk. 6- Pers. portabler Whirpool, HotSprings
Sovereign, neuw., für draussen geeignet, 230V, P
6.900€, Schmiemann, Tel.: 26687411.
A v. porte douche, marque Huppe 501 Design,
750 x 1350mm, verre satiné, proil alu matt, p.
200€ à disc., Barthel, tél.: 661141256.
A v. 4 tapis tibétains, parf. ét., fond beige tr. clair,
peu de motifs, 1x 380x237cm, p. 300€, 1x
300x200cm, p. 300€, 1x 160x90 cm, p. 200€, 1x
145x71cm, p. 150€/ 2 tapis vieille Chine, parf. ét.,
fond beige av. motifs bleu foncé, 1x 276x180cm,
p. 300€, 1x 92x172cm, p. 150€, le tout prix à
disc., Wagner, tél.: 309216/ 621274629.
A v. 4 chaises mod., coul. bordeaux, pied basc. en
métal brillant, p. 80€/pce (p.a. 350€), Wagner, tél.:
309212/ 621274629.
A v. miroir av. écl. int. (60x60cm), p. 50€/ ch.
compl., lit 160cm, 2 tab. de ch., 1 commode 5
tiroirs, 1 miroir, 1 arm. (H225 x L285cm) av. 2 p.
en miroir, av. sommier à lattes et matelas, p.
1.700€, ph. s. dem., Guillaume, tél.: 621277943.
A v. 1 robe long., t. 38, coul. bleue av. bretelles, p.
20€/ 1 robe long., coul. bleue, t. 38, p. 20€/ 1 robe
long., coul. champagne/ noire, bustier, bretelles, p.
40€, Contato, tél.: 365040 (le matin).
A v. poussette av. landau, Yoggster Twist TFK,
brune, inclus prot. pluie, prot. moust., prot. soleil,
p. 200€/ 1 relax Chicco, bleu azur, p. 15€/
stérilisateur Avent, p. 50€/ div. vêt. de grossesse/
vêt. bébé, t. 62-98, tr.b. ét., Contato, tél.: 365040
(le matin).
A v. vélo de course, cadre Look Carbone 555, p.
pers. 175-180cm, Shimano 105 triple plat., roues
Mavic Ksyrium Elite, Polar, p. 650€/ 1x Römer
siège-vélo Jockey Confort, coul. noir/rouge/gris av.
2 att.-cadre, util. p. 2 vélos diff., p. 75€, Origer,
tél.: 691555664.
Z. verk. 5 Aktenschr. (81,9 x 217,4 x 43 cm),
aufgebaut, Buche, 2 Türen u. Schlosss, NP 400€,
VP 120€/St./ Luxemburgische Hefte (1946-1965),
P 250€, Schlesser, Tel.: 691656000.
A v. p. enf. 0-7 ans, lit (bois) et matelas Alvi, p.
150€/ Maxi-cosi + chass. BB Conf. Loola, p.
150€/ Geuther grd parc hexag mulitcoul., p. 80€/
table à l. (bois) + grd panier osier, p. 70€, le tout
tr.b. ét.,/ escargot à basc. (bois), p. 25€/ chais. hte
(bois) Roba, p. 30€, Bordeanu, tél.: 621770571.
Z. verk. 2 Lattenrahmen Triolex KF (80x200 cm),
nur 2 Monate benutzt, NP 300€, VP verhdb.,
Hilger, Tel.: 378434.
A v. s. à m. (table av. 6 ch.), ét. neuf, extens. p. 8
pers., dressoir (255cm), vitr. (110cm), p. 500€/
solarium, p. 350€, Zeien, tél.: 311427.
A v. poussette av. berc., marque Emmaljunga
Edge, coul. beige/brune, inclus prot. pluie, prot.
insectes, ombrelle, sac hiver, ét. neuf, p. 1.000€ à
disc., Enders, tél.: 661504387.
A v. télé-fax-rép. Philips à cartouche, p. 49€/
ménagère plaq. or (dble empl.), p. 149€/ set de 18
cout. ancien, p. 29€/ sac. de voy. en cuir vérit.
(made Italy), dble empl., p. 95€/ relax, coul. gris, p.
49€/ home-trainer, p. 150€, Gubbini, rens. sms:
621515238
Z. verk. Einhell Schleif- u. Poliermasch. BT-PO
1100 mit Zub., 3 M., 1x gebr., Schwämme u.
Schleifpapier nie gebr., P 40€, Laschette, Tel.:
621144507.
A v. tapis, dble empl./ peintures av. cadres, p. 45€/
b. lampadaire blanc (mod. 4 boules), p. 85€/
repose bois en fer-forgé massif p. cheminée, +/30kg, p. 49€ à disc./ 2 peaux de mouton vérit. p.
juni 2014 I N°06 I 31
Inserate/Annonces
autos (neuves), p. 89€/ div. art. p. brocantes (dble
empl.)/ 2vélos (course et autre) à faire offre, info.
uniquement par sms, tél.: 621515238.
Z. verk. Einbk.-Zeile, Farbe Weiss Matt 320cm, mit
Bosch Einbaugeräten (Inox – Herd/Keramikplatte,
Dunstabzugh., Spülmasch., Spülbecken), P
1.000€/ Metallgerüst, 100cm, höhenverstb., P
50€/ Black-Decker Tisch, P 50€, Breithoff, Tel.:
513839.
VENTES VOITURES AUTOVERKÄUFE
Z. verk. Nissan Micra, BJ 1995, 140.000km,
Anhängerkupplung, Preis verhb., Schmid, Tel.:
691905099.
A v. Alfa Romeo 159, 1.9 TDi, diesel, 2008,
38.000km, ét. tr.b., av. pneus hiver, p. 15.000€ à
disc., Keiffer, tél.: 621245719/ 310142.
A v. 4 jantes acier 15’’ x 6JX, 4 trous, p. Nissan
Primera, p. 60€/ 2 barres de toit + ilet de
séparation p. Peugeot 406 Break, p. 50€/ portevélos ultra Shuttle p. 3 vélos, p. 80€, Arendt, tél.:
661660605.
Z. verk. Orig. Peugeot Kofferträger (nie benutzt),
für Peugeot 206CC, der Kofferträger wird auf dem
Kofferraum befestigt, NP 260€, VP 100€, Arend,
Tel.: 810922.
A v. Volvo V70-D5, rouge, mod. 2005, 160.000km,
163ch/120kW, 2400ccm, toit ouvrant, sièges cuir,
p. 6.700€ à disc., Messerig, tél.: 691993958,
email: [email protected]
A v. Peugeot Partner Sporty 1.6 HDi 90, 06/08,
23.200km, gris iceland, tr.b. ét., carnet d’entr., p.
7.800€ à disc., Meyer, tél.: 431181.
A vendre VW Golf III GL, 1.8, 97.500km, 1994,
ess., non-fum., 1ère main, p. 2.200€, Schmit, tél.:
543602.
A v. BMW X1, 1.8d, 143x Drive, 03/10, 97000km,
gris, int. cuir noir, 1ère main, attelage amov., cd,
j.a., gps prof., cam. de recul, bluetooth, carnet
entr. garages BMW slt, CT OK, clim. autom. bizone, Park Distance Control (PDC) avant+arrière,
.p. 17.380€, Piquard, tél.: 691399738.
A v. BMW 523i, tr.b. ét., année 1998, 165.000km,
ttes opt., sauf GPS, p. 3.500€ à disc., Thoma, tél.:
621710295.
A v. Citroën Jumper 2.0 hdi, 63kw/ 86cv, mod.
2002, 9 pl., immatr. util., éq. omnistore, freins av/
arr. refaits en 2013, châssis b. ét. , entr. rég., p.
4.600€ à disc., Conrardy, tél.: 26914406.
Z. verk. kleiner Brenderup Anhänger mit
abschliessbarem Deckel u. Fahrradtr., CT ok, P
450€, Schmiemann, Tel.: 26687411.
A v. porte-vélos Thule Euroway p. 2 vélos p. boule
d’attelage, ét. presque neuf, p. 150€, Bouché, tél.:
621286488.
A v. p. cse manque de temps, Moto GSXF 750
noire, mod. 2000, 68cv, 10.300km, ét. impec.,
1er propr., CT ok, div. access. (Pot Nikko, Poches
lat., charg. batt., housse anti-pouss., etc...), p.
2.860€, Jentges, tél.: 621500372.
A v. Vespa Piaggio LX50, coul. rouge, 08/2010,
+/- 10.000km, b. ét., p. 1.700€ à disc., De Cecco,
tél.: 661950950.
A v. Mazda Cabrio MX5, 1.6, année 2001, série
spéciale, mod. unique av. jantes à rayons,
59.000km, exc. ét., ni roulée en hiver, ni en pluie,
p. 8.500€, Saar, tél.: 621466316.
A v. Golf Plus 1.6 TDI 105 Comfortline Bluemotion,
06/2011, 53.000km, coul. argent mét., exc. ét.,
parc assist. av. et arr., alarme, radio-cd, roues été
et hiver s. jantes alu 16», vit. teintées, vit. élec.,
prix à disc., Rehaczek, tél.: 661230559.
A v. 4 pneus été, dim. 195/60 R15, marque Fulda,
tr.b. ét., Adeolu, tél.: 691896280.
A v. Golf 4 1.9TDI, 102 CV, noir, 180.000km, CT
2014 OK, clima., pneus hiver nouv. av. garantie,
vitr. électr. av. et arr., haut-parleurs av. et arr.,
Clasen, tél.: 661252736
Z. verk. Mercedes Sprinter 315, Autom., 110kw,
Navi., Klima., Anhängerkupplung, Xenon-Licht, BJ
2010, De Dood, Tel.: 26917050.
Z. verk., Traktor Güldner 1.3D, BJ52, 12kw, p.
3.500€ ixe/ z. verk. Skoda-Citigo Automatique,
999cm*, 55Kw, 28/04/2014, 10.000km, NP
12.500€, VP 10.500€ Tel.: 370704.
Z. verk. Bürstner Travel Van C 620 G, 08/08,
3.600km, Einzel-Betten, gr. Gge, Alarm-Anlage,
Markise, autom. Sat-Anlage, dig. Flachbildsch.
17’’, 85 Solar aussen, Gasanschl., Fahrratr.,
Tempomat, elektr. verstellb. u. beheizb.
Aussenspiegel, Klima., el. FH, Fliegenschg., AluFelgen, Sonderlack. met., silber grau, nehme auch
Ferienw. in Kauf, NP 56.300€, VP 45.000€, tél.:
370704/ 691370705.
A v. porte-vélo p. 2 vélos, marque Thule, av. clés,
jamais utilisé, à ixer s. boule d’att., p. 200€ (p.a.
344€), Weyland, tél.: 691235453.
A v. Mercedes Classe E, diesel, coul. gris mét.,
280.000km, 1998, b. ét., av. 4 pneus hiver s.
jantes, p. 3.300€ à disc./ 4 pneus s. jantes alu (4
trous), 205/65 R15, p. 295€, Gubbini, rens. p.
sms: 621515238.
A v. Peugeot 207 Sporty, année 2009, 59.000km,
1598ccm 120cv, coul. rouge, CT Sandweiler et
contrôle ACL OK, vitr. teintées, ét. exc., 1ière main,
prix s. dem., Gerard, tél.: 661632169.
Z. verk. Bürstner Nexxo T740, 07/2012, 2.000
km, 2.3 JTD, 109 kW/150PS. Options: SATAnlage, GPS, Markise, Rückfahrkamera, LEDTagfahrlicht, Solar Paneel 100 W. Top-Zustand.
49.500€, Nonnweiler, Tel.: 621273588.
Z. verk. Fiat Bravo Multijet 1.6, 16V, Diesel, Zulas.
6/2009, CT ok 12/2014, 27.000km, 105 CV,
Parksensoren hinten, Knieairbag Fahrer,
Nichtraucher, Scheckheft geplegt, VB 9.200 €,
Esly, Tel.: 348237/ 661348237.
A v. VW Caravelle C, 1ère mise en circulation
5.10.1990, 87000 km, prix: 1.800€ à disc.,
Kirchen, tél.: 369184.
A v. Audi A6 Lim 2.7 TDI, bleu foncé, cuir noir,
132kW, 06/2005, 180.000km, nbrses options,
premier propriétaire, p. 8.100€, Meyers, tél.:
621886255/ 661810309.
A v. Renault Mégane 2.0 /140 CV automatique,
ess., 05/2011, 26000km, bleu-gris mét., état
impec., ABS, ESP , ordin. de bord, témoins de
recul, rég. de vitesse, rétroviseurs rabattable
électr., p. 11.000€, Tex, tél.: 621190504.
32 I juni 2014 I N°06
L’ULC à la foire agricole 2014
Tickets d’entrée gratuits
page 24
Gratis Eintrittskarten
Seite 24